Eine Absage an die Esoterik - Ein weiterer Schritt zur Magie

Eine Absage an die Esoterik - Ein weiterer Schritt zur Magie

Beitragvon Xephyr » Sa 30. Okt 2010, 18:27

Eine Absage an die Esoterik - Ein weiterer Schritt zur Magie

FALLGRUBEN

In einer Welt in der schon die Kinder lernen, daß die Wissenschaft der Religion überlegen sei, kommen kulturelle Parameter wie Kunst oder gar Magie oft zu kurz. Eine zunehmend Technologie orientierte Gesellschaft wird zum Wegbereiter für einen nichtimaginativen Typus von Menschen, der Fantasie und Vision in den Hinterhof seines beruflichen Karriereweges und seiner persönlichen Entwicklung verbannt.

Die Nachteile einer solchen Weltsicht sind vielfältig und wurden hier bereits zum Teil diskutiert. Ein wesentlicher Aspekt ist zum Beispiel, daß Wissenschaft alleine keine moralischen Antworten geben kann. Daher kommt es in der Öffentlichkeit auch immer häufiger zu Debatten über den Stellenwert der Religion - doch bei all diesen Diskussionen wird nur die Wissenschaft und die Religion beachtet, Kunst wird aussen vor gelassen, obwohl die Lektüre eines guten Buches doch sehr wohl moralisch sensibilisieren kann. Über Magie wird aber überhaupt nicht gesprochen und wenn, dann nur in Begriffen von Aberglauben und Verrücktheit. Damit wird Magie zu so etwas - wie Ramsey Dukes es in seinem Buch SSOTBME ausdrückte - wie einer 'verleugneten Grube auf der Strasse' gemacht, womit schlichtweg die Chance erhöht wird, daß Menschen in diese Gruben hineinfallen.

ESOTERIK UND PROFIT

Solche (Magie-)Gruben hat es vor der Entstehung von Religion und Wissenschaft nicht gegeben und erst mit der Neuzeit entstanden Unternehmungen um aus den magischen "Unfallstätten" Profit zu schlagen. Die neu entstandene Branche gab sich den Namen "Esoterik" und fortan war es nicht nur genug, daß man in eine magische Grube fiel, sondern man wurde auch noch von den geschäftstüchtigen Esoterikern mannigfaltig beraten, wie man in Zukunft solche Grubenunglücke vermeiden könne oder wieso man überhaupt in diese mißliche Lage hatte kommen können. Die Esoteriker nannten ihre Dienstleistungen bald "Lebenshilfe" und organisierten sich in dem Dachverband der sogenannten "Theosophen".

Es gab drei Disziplinen von "Lebenshilfe", die der Dachverband vorgab: Karma, das ist die Lehre des "Du bist entweder selbst schuld in die Grube gefallen zu sein oder es ist die Schuld deiner Familie, ob sie nun noch leben oder nicht". (Karma wurde später zur Reinkarnationstherapie weiterentwickelt.)
Dann die Wurzelrassenlehre, das ist "Es sind andere Schuld, wahrscheinlich Dämonen oder Menschen anderer Rasse oder Religion". (Die Wurzelrassenlehre wurde später von völkischen Esoterikergruppen als germanisches Heidentum wiederbelebt.)
Und schließlich die Samariter, die ambulant mittels Pendel, Edelsteinen, diversen Diäten, Symbolen und anderen positiv-energetischen Licht-und-Liebe-Eingriffen aktiv und praktisch Erste Hilfe feilboten.

ESOTERIK UND WISSENSCHAFT

Nun wird es auch von Esoterikern selbst nicht bestritten, daß Esoterik für sie ein reines Geschäft ist und sie ihre Angebote nach rein marktorientierten wirtschaftlichen Gesichtspunkten generieren und positionieren. Allenfalls wehrt man sich wenn jemand glaubt, solche Leistungen sollten oder müssten eigentlich umsonst sein. Denn das sind sie nicht, auch wenn hier und da eine Warenprobe von Esoterikern kostenlos abgegeben wird.

Das Geschäft der Esoteriker boomt nicht zuletzt deshalb weil unsere Gesellschaft auf dem Auge der Magie blind geworden ist. Menschen, die ohne die Möglichkeit sich magisch zu bilden aufwachsen, werden genau jene Erfahrungen machen, die sie über kurz oder lang zu zahlender Kundschaft der Esoterik macht. Daher erscheint es auch wenig erstaunlich, daß gerade die Esoterik ein so vehementer Verfechter der Wissenschaften ist. Je technokratischer und (anscheinend) vernünftiger die Gesellschaft wird, desto mehr magische Fallgruben entstehen auf den Lebenswegen ihrer Mitglieder. Was, wie wir gesehen haben, einer direkten Expansion des Marktpotentials der Esoterik gleichkommt.

ESOTERIK AKTUELL

In neuerer Zeit versucht sich eine äusserst dreiste Art von Esoterikern am Markt zu etablieren, die sich nicht mehr mit den durch gesellschaftliche Defizite entstandenen Gruben zufrieden geben wollen, sondern auf die Idee verfallen zu sein scheinen, entweder solche profitablen Einnahmequellen selbst zu installieren oder Menschen aktiv und aggressiv in bekannte Fallgruben zu werfen um sie direkt ausbeuten zu können. Diese Fälle sind schon deshalb so perfide, weil dieses menschenverachtende und zynische Vorgehen die Betroffenen völlig unvorbereitet trifft und sie sich deshalb kaum wehren können. Zum ersten Mal bin ich dieser Vorgehensweise bei den Lehren von Ron Hubbard begegnet. Mittlerweile haben sich aber einige seiner ehemaligen 'Kunden' selbständig gemacht und ziehen marodierend durch die Esoterik-Szene. Man erkennt sie sofort an ihrer rücksichtslos traumatisierenden Art mit der sie, wie ein Ankläger, auf angeblich nicht aufgearbeitete psychische Probleme hinweisen. Ihr wahrer Plan ist aber im Prozess des angeblichen Aufarbeitens solcher vermuteten Probleme genau diese zu installieren. Auch wenn der erste Schritt kostenlos war, so ist danach - wenn überhaupt jemand - dann nur der Esoteriker im alleinigen Besitz des Gegengiftes für das von ihm verabreichte Gift.

ESOTERIK UND MAGIE

Was ich bisher schrieb, wird einen gestandenen Magier nicht weiter überrascht haben. Wir zählen daher nicht zu den Kunden der Esoteriker. Wir sind auch keine Esoteriker. Wir sind Magier und das ist nun mal etwas völlig anderes. Wir betreiben Magie nicht aufgrund wirtschaftlicher oder pekuniärer Interessen, denn das ginge auch gar nicht. Magie ist eine Kunst und kein Gelderwerb.


Xephyr

:Sol: in 7° :Scorpio: : :Luna: in 9° :Leo: : dies :Saturni: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Vom Revierverhalten der Kaufleute

Beitragvon Xephyr » Sa 30. Okt 2010, 18:30

Vom Revierverhalten der Kaufleute
(Addendum zur "Absage an die Esoterik")
------------------------------------------------

Nach dem Prinzip der ritterlichen Ehre (point d'honneur) wird man durch eine erhaltene Beleidigung ehrlos. Es sei denn, daß man sie durch eine noch größere Beleidigung erwidert. Oder durch Blut abwäscht, durch das des Gegners oder durch sein eigenes.

Anders verhält es sich bei der bürgerlichen Ehre, die Ehre der Kaufleute. Ihre Ehre heißt auch 'Guter Name' und die Verletzung dieser Ehre geschieht nicht durch Beleidigung sondern durch Verleumdung.

Meiner Beobachtung nach gab und gibt es in Foren viel verletzte Ehre und es fiel mir auf, daß die Ehrverletzungen fast ausschließlich auf Verleumdungen zu basieren schienen. Hier ging und geht es darum den 'Guten Namen' durch Verleumdung zu schädigen und das ist eindeutig ein Verhalten der bürgerlichen Kaufleute. In unserem Falle also ein typisches Revier-Verhalten der Krämer der Esoterik, die einen Angriff auf ihren 'Guten Namen' nicht unbeachtet lassen dürfen, da sie in den Weiterungen einen Schaden ihres Einkommens befürchten und daher jede mögliche Verleumdung sofort durch öffentliche Widerlegung abzuwehren suchen.

Nun weiß ich selbst, daß wahre Ehre nicht verletzt werden kann, denn sie definiert sich nicht nach dem was Andere einem zufügen, sondern ganz alleine durch die eigenen Handlungen. So war mein Appell "Eine Absage an die Esoterik" nur ein Teil des Weges zur Magie, zunächst weg von der bürgerlichen Kleinkrämerei der Esoteriker, dann - und das wird ein weitaus schwierigerer Schritt werden - weg von den Soldaten, den Rittern der Kokosnuß und ihren dümmlichen Macht- und Kriegsspielereien.

Xephyr

:Sol: in 7° :Scorpio: : :Luna: in 9° :Leo: : dies :Saturni: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron