Auf einem Planeten

Hier können unsere Träumerchen, die 10-13 Jahre alt sind, ihre Träume erzählen.

Auf einem Planeten

Beitragvon Firlefunke » Mo 12. Nov 2012, 21:08

Hallolö,

mein Sohn bittet um die Deutung des folgenden Traums. Er ist 11 Jahre alt und gerade auf das Gymmi gekommen.

Andromeda träumt :sterne: :
Der Anfang war glaube ich, dass ich auf einem Raumhafen war und irgendwie hochfliege mit einer Kapsel :ufo: und längere Zeit darin bin, davon habe ich nichts mitgekriegt. Dann bin ich auf einem ziemlich heißen Planeten gelandet, wo es nur eine Basis gibt mir zwei Fabriken. Ich war plötzlich in dieser Basis irgendwo mit meinem Bruder und noch anderen Leuten. Dann liefen wir durch die Gänge und an einer Kreuzung habe ich gesehen, wie auf einem Stein eine Fabrik abgebildet war, die Fabrik wurde mit Licht auf den weißen Stein projiziert.

Nach einiger Zeit kamen wir in einen Raum, wo eine Frau war, die uns Kuchen :torteg: angeboten hat, der sehr lecker geschmeckt hat. Als wir dann fertig waren und weiter wollten, habe ich in einer Legokiste, die da rumstand einen Schlüssel gefunden, auf dem ein Männchen abgebildet war. Wenn man von vorne auf den Schlüssel geguckt hat, war der Mund von dem Männchen entweder rund oder eckig. Rund bedeutete, dass das der Schlüssel war für die Fabrik oben, Eckig war für die Fabrik unten. Das hat einer der Leute gesagt.

Das Zeichen war rund. Also der Schlüssel für die Fabrik oben.
Dann hat die Frau uns Apfelschorle :sekt: mitgegeben und danach gingen wir den Gang zurück. Die hat auch noch gesagt, dass unsere Luftzufuhr knapp ist und dass dieser Schlüssel wichtig ist. Dann gingen wir den Gang zurück bis wir wieder an der Kreuzung waren. Aber die Fabrik sah ich nicht mehr auf dem Stein.

Dann bin ich aufgewacht

Euer Andromeda :wave:
Wandelt auf dem Weg des erfrischenden Wassers
Benutzeravatar
Firlefunke
Abyssdiver
 
Beiträge: 383
Registriert: Do 23. Sep 2010, 20:39
 
Embleme und Trophäen: 8
Falke Traumstein I Traumrad Kaos Pionier
Magische Wesen Trance Automatisches Schreiben

Re: Auf einem Planeten

Beitragvon oYo » Di 13. Nov 2012, 13:12

Hallo Andromeda,

das ist ganz schön spannend, auf einen Planeten zu fliegen. So eine Reise ins Weltall und zu fremden Planeten ist wie eine Entdeckungsreise im normalen Leben, wo Du Neues für Dich entdeckst. Das kann z.B. eine neue Schule sein (die ist hier aber wahrscheinlich nicht gemeint) oder ein neues Hobby oder etwas anderes, womit Du Dich vorher noch nie oder nur ganz wenig beschäftigt hast. :lupe: :trippel:

Ich habe schon eine Idee, was das in diesem Traum sein könnte. Aber ich möchte darüber nochmal ein bißchen nachdenken, bevor ich Dir davon erzähle. Ich werde Deinen Traum später auch in Löylys kleinen Traumtempel verschieben, denn da gehören die Träume von den jüngeren Träumern hin. :ja: :ok:

Bis später, oYo :hug:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Auf einem Planeten

Beitragvon oYo » Di 13. Nov 2012, 17:01

Hallo Andromeda,

gucken wir doch mal, was alles in dem Traum drinsteckt. :lupe: Man könnte die Bedeutung des Traumes erstmal in einem Satz zusammenfassen: "Andromeda, Deine Kindheit ist abgeschlossen, jetzt wirst du erwachsen!" :glubsch: :-)

Ich erkläre Dir gerne, wie ich auf diese Deutung komme. :lupe: Der Flug auf einen Planeten zeigt, daß jetzt etwas Neues und zunächst Fremdes für Dich beginnt. Es ist heiß dort, es geht also um ein 'heißes' Thema - das heißt, es ist wichtig. :ja:

Die Basis ist Dein Stützpunkt auf dem Planeten, von dem aus Du das neue, wichtige Thema (der heiße Planet) erkunden kannst, wohin Du aber auch jederzeit zurückkehren und Schutz finden kannst. Was ist Deine Basis in Deinem Leben? Na klar, Deine Familie! Du kannst die große Welt erobern und jederzeit, wenn Du es brauchst, Ruhe, Geborgenheit und Unterstützung zu Hause finden. Dein Bruder ist im Traum bei Dir, weil er dieses Abenteuer bereits angetreten hat, der ist also ein guter und erfahrener Begleiter für Dich. :huggy:

Du kommst dann an eine Kreuzung, eine Lebenskreuzung ist eine Stelle, wo Du neue Wege einschlagen kannst. Hier ist ein Stein. Du kennst das vielleicht vom Spazierengehen: an Wegkreuzungen befinden sich oft bestimmte Dinge, z.B. besonders große Bäume, eine Sitzbank, Wegweiser und manchmal auch große Steine. Auf einem Stein kann man sich ausruhen, bevor man weitergeht, er kann sowohl eine Stütze sein als auch ein Wegweiser. Ich glaube, der Stein in Deinem Traum ist auch beides. Der Weg, den er jetzt anzeigt, führt zu einer Fabrik. Das Tolle ist, daß die Fabrik nicht in den Stein gemeißelt oder draufgemalt ist, sonder eine Lichtprojektion. Das heißt, die Wege an dieser Stelle sind veränderlich, was heute für Dich wichtig ist (die Fabrik), könnte morgen schon gar nicht mehr so wichtig sein. Und das Licht bedeutet, daß Dir dieser Weg zur Fabrik lichtsonnenklar ist! :trippel:

Aber was bedeutet denn eine Fabrik im Traum? In einer Fabrik wird gearbeitet, es ist ein großes Unternehmen mit vielen Menschen und Maschinen, wo richtig viel produziert wird. Das Leben ist oft auch ein großes Unternehmen, an dem Du ständig 'arbeitest', ganz viel davon lernt und tut man automatisch (die Maschinen), aber vieles muß man eben auch mit viel Fleiß, Mühe und Spaß (beim Spielen z.B.) erst einüben (die Mitarbeiter). So, der Steinwegweiser zeigt Dir den Weg zu einer Fabrik. Komischerweise kommst Du aber gar nicht in eine Fabrik, sondern zu einer Frau, bei der Du Kuchen ißt. :glubsch: Diese Frau steht für Deine Mutter, aber sie steht auch für Mütter allgemein und noch allgemeiner für das Leben selbst. Mit Kuchen und Apfelsaft bist Du gut versorgt, das Leben hat Dich also gut versorgt mit süßen, schönen Erlebnissen, die Dich zufrieden und satt machen (der Kuchen) und mit vielen süß-sauren, fröhlichen Gefühlen, die Dich sitt machen (Apfelsaft). Diese Frau und dieser Raum stehen also für das Unternehmen 'Leben', das ist ein sehr großes Unternehmen, Du bist also tatsächlich in einer der Fabriken gewesen. :lupe:

In der Legokiste findest Du dann den Schlüssel mit dem Männchen. Schlüssel sind in Träumen gaaaaanz wichtig. Der Mund des Männchens bedeutet: 'dieser Schlüssel will dir etwas sagen'. Und dieser Schlüssel, den Du in der Hand hälst, sagt 'rund', das ist eine runde Sache, hier wurde alles gut gemacht und ist jetzt fertig. Er ist für die obere Fabrik, und die ist ja das Unternehmen 'Leben'. Wenn man genauer hinguckt, wirst Du hier ja mütterlich versorgt, außerdem steht da die Legokiste, die nichts anderes als 'spielen' bedeutet. Ich bin mir ziemlich sicher, die obere Fabrik bedeutet konkret: Das Unternehmen 'Leben in der Kindheit'. Da Du jetzt den Schlüssel zu dieser Fabrik in den Händen hälst, bist Du der Chef dieser Fabrik. Insgesamt sagt der Traum also: "Deine Kindheit ist eine runde Sache, du hast dieses Unternehmen meisterlich durchgeführt!" :mama:

Tja, und jetzt ist da noch die untere Fabrik. Zu der hast Du noch keinen Schlüssel, es ist noch keine runde Sache, sondern eckig. Hier gibt es also noch etwas zu tun. Und das ist das, was nach der Kindheit kommt: das Erwachsenwerden. Huh, da hat man erstmal das Gefühl, daß einem die Luft knapp wird, hoffentlich geht Dir da nicht die Puste aus! :schreck: Du gehst zurück zu Deiner Lebenskreuzung. Wär ja schön, wenn der Stein Dir die Richtung zeigt, wo Du langgehen mußt, um erwachsen zu werden. Die obere Fabrik (=Kindheit) ist hier jetzt natürlich nicht mehr abgebildet, denn die läßt Du ja jetzt hinter Dir. Aber die neue Fabrik ist auch noch nicht darauf zu sehen, Du weißt also einfach noch nicht, wie man erwachsen wird. Aber mach Dir da keine Sorgen, die Luft wird ganz bestimmt für das Unternehmen 'Erwachsenwerden' ausreichen und den Weg wirst Du auch finden, ein bißchen automatisch (Maschinen), ein bißchen durch Deine eigenen Bemühungen (Mitarbeiter) und ein bißchen durch die Hilfe Deiner Familie und Freunde (die Basis). :ok:

Alles klar? Nochmal die Traumdeutung kurz und knapp zusammengefaßt:

- ein wichtiges neues Abenteuer steht Dir bevor (der Planet)
- Deine Basis ist Deine Familie und Freunde (die Basis)
- Du bist an einer Lebenskreuzung, an der Du Dich ausruhen kannst, die Dir aber auch den Weg zeigt (die Kreuzung, der Stein)
- Du hast das Unternehmen 'Kindheit' erfolgreich gemeistert und abgeschlossen (der Schlüssel zur oberen Fabrik)
- Du machst Dich an das Unternehmen 'Erwachsenwerden' (der Schlüssel zur unteren Fabrik, den Du noch nicht hast)
- Du machst Dir ein bißchen Sorgen, daß Dir dafür die Puste fehlt, und Du weißt noch nicht genau, wohin Du gehen mußt (die Luftzufuhr und der Stein ohne Bild)

Ich wünsch Dir viel Spaß auf Deiner Lebensreise,
Deine oYo :knutsch:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Auf einem Planeten

Beitragvon Quirla » Mo 19. Nov 2012, 14:43

hallo brüderchen...
oyo, ich hab mal versucht den traum zu deuten und habs nich hinbekommen... wie machst du das eigendlich??? und we kommst du zu so tolen deutungen?
eure quirla
Benutzeravatar
Quirla
Jungträumer
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 19:53
 
Embleme und Trophäen: 2
Meerschweinchen Pionier

Re: Auf einem Planeten

Beitragvon oYo » Mo 19. Nov 2012, 15:13

Huhu Quirla,

ja, Träume zu verstehen ist nicht so einfach, da gebe ich Dir Recht. :ja: Ich habe auch ganz schön lange geübt, bis ich das so konnte wie heute. Aber ich kann Dir ja mal beschreiben, wie ich das mache, vielleicht gelingt es Dir ja auch. :lupe: :trippel:

Es gibt einige Traumsymbole, die haben eine grundlegende Bedeutung. Die zu kennen ist sehr hilfreich, das lernt man aber automatisch mit jedem Traum, mit dem man sich beschäftigt. Dafür braucht man aber natürlich am Anfange ein bißchen Hilfe von denen, die die Symbole schon kennen. :dozier:

Träume deuten ist so ähnlich wie Gedichte interpretieren. Wenn Du Dir einen Traum anguckst, merkst Du, daß er oft aus mehreren Szenen besteht, die z.B. durch einen Ortswechsel erkennbar sind oder dadurch, daß plötzlich andere Leute da sind als vorher usw. Du mußt also gar nicht versuchen, den ganzen Traum auf einmal zu verstehen, sondern Du kannst Dich mit jeder Szene einzeln beschäftigen. Ich verstehe oft eine Szene mitten aus dem Traum und kann erst durch sie herausfinden, was die anderen Szenen bedeuten. Das heißt, einen Traum versteht man nicht unbedingt 'von vorne', sondern man versteht hier ein bißchen und da ein bißchen und versucht, sich daraus etwas zusammenzureimen. :hm:

Träume bestehen meistens aus Bildern und Gefühlen. Was Du also machen kannst: Du stellst Dir vor, Dich im Traum zu befinden und die Geschehnisse selbst zu erleben. Dabei weißt Du aber, daß die Bilder eigentlich Bilderrätsel sind. Stell Dir z.B. vor, Du träumst, daß Du mit einem Ball spielst. Also stellst Du Dir vor, wie es ist, Ball zu spielen. Die Gefühle dabei: das macht Spaß, das ist ein Spiel, das ist ein bißchen anstrengend, Du kommst in Bewegung usw. :wirbel:

Dann guckst Du Dir den Ball an und überlegst, was alles aussieht wie ein Ball. Wenn es Dein eigener Traum ist, dann verstehst Du das Traumsymbol wahrscheinlich viel schneller als in fremden Träumen. Denn wenn Du über ihn nachdenkst, fallen Dir schon automatisch die richtigen Bedeutungen ein - man nennt das 'assoziieren'. Also, ich mach das mal vor, so als hätte ich von einem Ball geträumt:

Ich sehe einen Ball, der ist rot und rund, seine Form erinnert mich an die Erde oder an Planeten, vielleicht auch an Früchte, z.B. an einen roten Apfel. Rot, da denke ich sofort an schöne rote Kleider, die ein bißchen erotisch sind. An Wärme, Liebe, Feuer, Leidenschaft, Bewegung, Antriebskraft, Motivation. :hop:

Tja, und was macht man jetzt damit? Das ist eigentlich das Schwierigste, die einzelnen Symbole zusammenzusetzen. Die Deutung könnte z.B. lauten: "Du bist sehr verspielt und in Bewegung bei dem, was Du da tust. Du bist voller Motivation und Leidenschaft. Du spielst mit der Erde oder einem Planeten." :glubsch:

Huch, jetzt steht man vor einem neuen Rätsel, denn was soll das denn heißen, daß man mit der Erde spielt? Hier muß man also noch weiter nachdenken. Erde, Welt, Deine Welt. Ahhhh, jetzt macht es Sinn! Du spielst voller Spaß und Lebensfreude mit Deiner Welt! Du gehst also spielerisch durchs Leben und gestaltest es Dir so, wie es Dir Spaß macht. :ok:

Hmmm, man sieht schon an so einem kleinen Beispiel, wie schwierig das werden kann. :roll: Auf eins kannst Du Dich auf alle Fälle verlassen: ein Traum hat immer eine Bedeutung, die mit jedem Detail des Traums paßt. Die zu finden ist wirklich schwierig! Ich finde die auch nicht immer, manchmal deute ich einen Traum, und es gibt eine Stelle, die paßt nicht richtig. Da müßte ich dann eigentlich noch weiter überlegen, bis ich wirklich eine Deutung gefunden habe, wo auch diese Stelle richtig paßt. Du merkst schon, ein Traum kann offensichtlich auch noch mehrere Bedeutungen haben. :wirr:

Wenn Du Lust hast, können wir das mit dem Deuten mal zusammen an einem Traum von Dir üben. Ich helfe Dir gerne dabei. :ja:

:kuss: oYo
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron