Kopflos

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

Kopflos

Beitragvon alea » Fr 8. Aug 2014, 17:40

Guten Abend,

vor kurzem träumte ich,ich würde in unserem Garten stehen.Plötzlich blicke ich zu Boden,da liegt mein Kopf vor mir :wahh: .Ich sah ihn nur von hinten,also meine Haare halt,und ein wenig mein Gesicht von der Seite.Empfand das in dem Traum nicht gruselig oder beängstigend,sondern eher voll normal.

Nach dem Aufwachen war ich aber ziemlich erschrocken darüber!!!!


Hat jemand eine Idee?War leider kein richtiger Traum mit anderen Zusammenhängen,hatte nur das Bild vor Augen.



Liebe Grüße!
alea
Träumer
 
Beiträge: 202
Registriert: Do 27. Jan 2011, 21:01
 

Re: Kopflos

Beitragvon oYo » So 10. Aug 2014, 14:04

Huhu alea,

erstaunlich, daß im Traum manchmal Dinge ziemlich normal sind, die man beim Aufwachen aber doch eher schrecklich findet. :oschreck: Naja, aber den Kopf zu verlieren, das passiert ja schon gelegentlich. :lach: Neben der Möglichkeit, daß Du hier von einer plötzlichen kopflosen Reaktion geträumt hast, könnte es auch um ein langfristigeres Handeln gehen, in dem Du Deinen Kopf völlig ausschaltest. Und dann steht das Enthaupten natürlich auch für eine vollständige Entmachtung bzw. in der Folge für Machtlosigkeit. :lupe: Und sowas kann man z.B. schon empfinden, wenn das Kind einen um den Finger wickelt oder auch der Ehemann. :grinss:

Also, alles ganz normal. ;-) Lieben Gruß, oYo :wave:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Kopflos

Beitragvon oYo » So 10. Aug 2014, 20:07

Hallo alea,

mir ist grad eine Traumdeutung eingefallen, die meiner Meinung nach noch am besten auf das Traumbild paßt. Der Traum sagt, Dein Denken ist abgeschnitten von Deinem Fühlen. Da Du aus der Perspektive des Unbewußten und des Fühlens träumst, befindest Du Dich im Körper, der für das Fühlen steht, und siehst den Kopf von hinten, der für das Denken steht. Oft wird das Unbewußte hinten repräsentiert. Einen Teil Deines bewußten Denkens kannst Du aber dennoch aus dem Gefühl heraus wahrnehmen, denn Du siehst einen Teil Deines Gesichts.

Und auch das ist nicht so ungewöhnlich, daß man tagsüber oft nicht so intensiv in seinem Gefühl ist, besonders wenn man viel um die Ohren hat. ;)

oYo :weg:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron