Bewerbungsgespräch und Mutprobe

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

Bewerbungsgespräch und Mutprobe

Beitragvon JeanneDarc » Sa 9. Aug 2014, 06:10

Hallo, der Traum heute nacht ist leider nur noch in Fetzen vorhanden, aber die waren so intensiv dass ich sie hier posten möchte.

Ich hatte heute nacht irgendein Bewerbungsgespräch bei einer Person die ich im Traum wohl kannte, die ich aber real niemandem zuordnen kann. Ich unterhielt mich mit ihr, und sie sagte mir worauf ich achten solle. Es waren die üblichen Sachen, nur betonte sie sehr stark dass ich meine Kleidung prüfen solle...(?)
doch damit nicht genug, anscheinend gehörten zu dieser Bewerbung (für was auch immer...) auch Mutproben. Und eine dieser Mutproben war dass man einen Strauss Rosen an dem die Dornen noch dran sind, mit der blossen Hand da ergreift wo eben diese Dornen sind...
Ich überlegte mir ob ich es tun solle, und dann wachte bzw.stand ich auf. Denn dieser Traum fand statt in einer Art "Übergangsphase" zwischen Wach und Schlafzustand...
und nun kann ich nicht mehr aufhören daran zu denken. Besonders heftig beschäftigen mich die Rosen...
Benutzeravatar
JeanneDarc
Träumer
 
Beiträge: 511
Registriert: Sa 28. Apr 2012, 13:57
 

Re: Bewerbungsgespräch und Mutprobe

Beitragvon JeanneDarc » Sa 16. Aug 2014, 15:05

*hochschubs*
Benutzeravatar
JeanneDarc
Träumer
 
Beiträge: 511
Registriert: Sa 28. Apr 2012, 13:57
 

Re: Bewerbungsgespräch und Mutprobe

Beitragvon sequana » Sa 16. Aug 2014, 18:17

Hallo JeanneDarc,

du warst bei einem Bewerbungsgespräch. Das könnte bedeuten, dass du dich auch im realen Leben um etwas/jemanden "bewirbst", etwas erreichen möchtest. Die andere Person wies dich besonders darauf hin, auf deine Kleidung zu achten. "Kleider machen Leute" sagt man doch so schön - vielleicht machst du dir zurzeit sehr viele Gedanken darüber, wie du auf andere Menschen wirkst, wie du rüberkommst? Und dann die Rose, die du als Mutprobe anfassen solltest. Die Rose bezeichnet man doch immer als "stolz" und du hast überlegt, ob du sie anfassen und dich somit verletzen sollst - gibt es einen Menschen oder eine Situation in deinem Leben, der/die vielleicht diese Rose ist? Ein Mensch/eine Situation, der/die dich sehr anzieht, aber bei dem/der du Angst hast, verletzt zu werden oder gar deinen Stolz zu verlieren?

Das war meine allererste Traumdeutung, also bitte antworte mal, ob es einigermaßen zutreffen könnte :-D

Liebe Grüße
Sequana
Benutzeravatar
sequana
Träumer
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 05:35
 

Re: Bewerbungsgespräch und Mutprobe

Beitragvon JeanneDarc » Sa 16. Aug 2014, 18:22

Hallo,

hehe, also wenn das Deine erste war, war die gar nicht schlecht, zumal Du mich ja nicht kennst. Es gibt andere hier die schon so viele Träume von mir gedeutet haben dass die wahrscheinlich mehr über mich selber wissen als ich selber ;-)
Wie ich auf andere wirke, naja, ich sags mal so, wenn man Ambitionen hat ins künstlerische zu gehen, dann darf man zwar auf der einen Seite sich keine Gedanken drüber machen was andere über einen denken, aber andererseits muss man manchmal auch genau daran denken weil man sonst keine Aufträge bekommt, und geschriebene Bücher in den Regalen verstauben. Insofern könnte dieser Aspekt vielleicht wirklich gemeint sein...
und auch das anziehen/verletzt werden könnte möglicerweise damit zu tun haben. Denn einerseits will ich auf die Bühne, will dass meine Bücher Erfolg haben usw., aber andererseits gibt man als Künstlerin immer ein Stück von sich selbst preis, entweder bei einem Auftritt, oder in einer Geschichte die man schreibt. Und je mehr man von sich preisgibt um so verletztlicher wird man natürlich. Allerdings ist das halt notwendig denn sonst wird man den Weg "nach oben" nicht finden.
Insofern....nicht schlecht ;-)
Benutzeravatar
JeanneDarc
Träumer
 
Beiträge: 511
Registriert: Sa 28. Apr 2012, 13:57
 

Re: Bewerbungsgespräch und Mutprobe

Beitragvon sequana » Sa 16. Aug 2014, 18:33

:-)
Benutzeravatar
sequana
Träumer
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 05:35
 

Re: Bewerbungsgespräch und Mutprobe

Beitragvon oYo » So 17. Aug 2014, 12:28

Hallo sequana und JeanneDarc,

@sequana, boah, ich bin von den Socken! Ich wäre nicht auf die Idee gekommen, die Rose als Stolz zu deuten, und ich finde diese Deutung (also die gesamte Traumdeutung) einfach nur genial! Mit dem, was JeanneDarc über das Preisgeben von Gefühlen und der damit einhergehenden Verletzlichkeit schreibt, macht das ein rundes Bild. :-) Vielen Dank. :blume:

@JeanneDarc, zwar erzählen Deine Träume viel über Dich, aber so gut, wie Du Dich selbst kennst, werden wir Dich nie kennen können. :nope: Ja, es kann passieren, daß man in Träumen etwas wahrnimmt, was der Träumer selbst nicht sieht. Aber ich will nicht behaupten, ich wisse besser über die Bedeutung eines Traums Bescheid als der Träumer selbst. Ich habe es schon oft erlebt, daß ich einen Traum gedeutet habe und eine völlig falsche Perspektive darauf genommen habe - ich kann eben auch nicht aus meiner Haut schlüpfen, auch wenn ich viel Menschenkenntnis und Erfahrung mit Träumen habe. ;-)

Schönen Tag Euch, oYo :weg:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Bewerbungsgespräch und Mutprobe

Beitragvon JeanneDarc » So 17. Aug 2014, 13:20

Hallöchen,

gell, ich fand die Traumdeutung auch gut, - und dass meine Traeume sich gerade mit der kreativen Arbeit beschäftigen glaube ich gerne, denn wenn ich nicht im Dienst sitze und Geld
verdiene dann arbeite ich meist entweder an neuen Geschichten, übe Keyboard oder bespasse meine Puppen....
Benutzeravatar
JeanneDarc
Träumer
 
Beiträge: 511
Registriert: Sa 28. Apr 2012, 13:57
 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron