Das Feuer in der Tiefe

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

Re: Das Feuer in der Tiefe

Beitragvon Carl Jung » Fr 12. Dez 2014, 11:21

Wahrscheinlich nach dem Motto: "Zieh dich zurück und beschäftige dich mit dir selbst, dann erlangst du Selbsterkenntnis und der Weg zur Weisheit ist frei."?
Träumen wir die Realität oder realisieren
wir die Träume?

© Franz Friedrich Kovacs (*1949)
Benutzeravatar
Carl Jung
Träumer
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:03
Wohnort: Traun
 

Re: Das Feuer in der Tiefe

Beitragvon Xephyr » Fr 12. Dez 2014, 16:18

Bezogen auf die grossen Arkana des Tarot ist das der Eremit. Diese Arkana sind immer Wege, nie Personen. Ein häufiger Weg in diesem Thema ist I-IX / X-XIX. Soll heißen: Der Magier zum Eremiten / das Glücksrad zur Sonne. En detail: Der Narr gewinnt Kenntnis über die externe Welt, trifft auf Mysterien, findet ein erstes Objekt der Begierde, findet Meisterschaft, findet Wissen, findet ein neues Objekt der Begierde, verlässt sein Zuhause, erlangt Stärke, zieht sich eine Weile zurück um die Lektionen zu integrieren, beginnt eine weitere Runde der Spirale, wo ihn das Glücksrad in ein neues Abenteuer wirbelt.

So oder so ähnlich. :grins:

Auf einer mehr körperlichen Ebene: Dies ist die Welt der Anorganischen, der Silikate. Dort ist alles Organische aus Stein. Silikate statt Eiweisse. Der Höhleneingang ist der Anus, die Höhlengänge der Darm. Die Höhle mit dem Inseleremiten schließlich der Magen.

Oder:

Der Eremit auf der Insel als Sinnbild für Inseldenken. Vielleicht hast du nämlich die Person getroffen, die sich das Höhlen/Krafttierbild ursprünglich ausgedacht hat, denn du wolltest ja wissen, wo das herkommt und bist deshalb in die Höhle.


Xephyr

:Sol: in 20° :Sagittarius: : :Luna: in 29° :Leo: : dies :Veneris: : Anno Vo era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Das Feuer in der Tiefe

Beitragvon Duathea » Fr 12. Dez 2014, 17:14

Jetzt mal fern ab aller Lexika. Es kam mir vor wie ein Ort tief in meinem Bewusstsein. Ein Ort an dem meine tiefsten Gefühle und ungenutztes Potential liegt. Ein Teil meines Unterbewusstseins. Der alte Mann fasste ich (auch da ich sein Gesicht nicht bestimmen konnte) einen Teil meiner Selbst auf der lange gewartet hat das ich dieses Feuer (Wille, Einsicht und Leidenschaft) entzünde um ein Stück in Richtung Vollständigkeit zu tun. Ein Schritt der mich sozusagen mit meinen Gefühlen vereint hat. Der alte Mann war vielleicht auch eine vor langem geschaffene Erwartungshaltung die hier unten alterte und auf meine früher angekündigte Ankunft wartete.
Duathea
Träumer
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 19. Sep 2013, 14:06
 

Re: Das Feuer in der Tiefe

Beitragvon Xephyr » Fr 12. Dez 2014, 17:24

Duathea hat geschrieben:Jetzt mal fern ab aller Lexika. Es kam mir vor wie ein Ort tief in meinem Bewusstsein. Ein Ort an dem meine tiefsten Gefühle und ungenutztes Potential liegt. Ein Teil meines Unterbewusstseins. Der alte Mann fasste ich (auch da ich sein Gesicht nicht bestimmen konnte) einen Teil meiner Selbst auf der lange gewartet hat das ich dieses Feuer (Wille, Einsicht und Leidenschaft) entzünde um ein Stück in Richtung Vollständigkeit zu tun. Ein Schritt der mich sozusagen mit meinen Gefühlen vereint hat. Der alte Mann war vielleicht auch eine vor langem geschaffene Erwartungshaltung die hier unten alterte und auf meine früher angekündigte Ankunft wartete.

Oder so. :ja:

Wahrscheinlich wird das die Zukunft erweisen. Im Nachhinein ist man dann wieder schlauer, wie immer.

Aber das hört sich jetzt wirklich sehr schlüssig an. Vollständigkeit ist eine unabdingbare Grundlage der Vollkommenheit und das Gefühl ist Mittler und Basis von alledem.

Xephyr

:Sol: in 20° :Sagittarius: : :Luna: in 0° :Virgo: : dies :Veneris: : Anno Vo era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Das Feuer in der Tiefe

Beitragvon oYo » Fr 12. Dez 2014, 17:32

Hallo Duathea,

wie bist Du denn auf die Idee gekommen, Dein Krafttier in einer Höhle zu suchen? Was ist, wenn Dein Krafttier ein Wal ist? Der paßt gar nicht in eine 2x2 m große Höhle ohne Wasser. :lach: Da Du Dich auf das Nichts konzentriert hast, frage ich mich weiter, wieso ein Krafttier sich vom Nichts angezogen fühlen sollte? :narr:

Okay, aber ernsthaft. Ich find die Suche nach einem Krafttier total spannend. Viele Kulturen unterscheiden zwischen Krafttier und Totem bzw. Clantier, es lohnt sich, sich mit diesen Begriffen mal ein bißchen zu beschäftigen. :lupe: Jedenfalls wird Deine Tranceerfahrung in dem Moment echt und deutlich, in dem Du Deinem Gefühl folgst. Und das führt Dich in die Tiefe und damit ins Unbewusste zum Eremiten. Ja, der ist tatsächlich unter anderem für die Verdauung von Erfahrungen zuständig. Schließlich ist er ein alter Mann, der zunächst keine Zukunft mehr vor sich hat, sondern in sein Leben zurückblickt, um seine Lebensernte einzuholen. Dafür taucht er auch in die Tiefen der Unterwelt ein, um sein Leben ganz zu begreifen, es zu ordnen und die Dinge zu finden, die verloren gegangen, unterdrückt worden sind und nicht gelebt wurden. Aus dieser Arbeit erwächst ihm die neue Saat, aus der ein neues Wesen entstehen und ein neuer Weg beginnen können.

Dein Eremit scheint sich allerdings in die Einsamkeit zurückgezogen zu haben, um dort einsam sein Inseldenken zu leben. Er befindet sich inmitten der dunklen Tiefen Deines Gefühls und Deines Unbewussten, die unzählige Geheimnisse für ihn bereithalten, doch er sitzt auf seiner Insel in seiner alten Hütte und lässt sein Feuer verlöschen. Feuer steht für Leidenschaft, für das innere Feuer, das Dir die Kraft gibt, Dinge zu beleuchten und Ziele zu verfolgen. "Endlich bist du da." Er scheint schon ziemlich lange dort zu verweilen und auf Dich zu warten, während seine Gedanken in seiner kleinen, kalten, steinernen Welt kreisen. Ja, es ist eine stille und friedliche Welt, man kann dort Ruhe finden vor den Wirren des Lebens. Das ist manchmal sehr wichtig! Aber der Eremit ist eigentlich ein Sucher, kein Warter. ;-) Viele Menschen glauben, der Eremit zieht sich zurück, um Ruhe und Stille zu finden. Aber er zieht sich zurück, um von äußerlichen Dinge nicht bedrängt zu werden, weil er seine ganze Kraft und Aufmerksamkeit braucht, um nach Innen zu gehen. Und nach Innen gehen heißt nicht still werden, sondern äußerlich still werden und innerlich aktiv und bewegt.

Ich könnte mir vorstellen, daß dieser Eremit, den Du hier getroffen hast, deswegen traurig ist. Du hast ihm Feuer gebracht und damit die nötige Hitze, um in Bewegung zu kommen. Aber Du sitzt still da und genießt die Ruhe und seine Gegenwart. Das ist gut, Du verbindest Dich mit ihm. Aber ich persönlich glaube, daß er sich wünscht, mit Dir zusammen auf Reisen zu gehen und all das zu entdecken, was auf Deinem Weg liegt. Und da Du mit der Frage nach Deinem Krafttier losgezogen bist, ist er vielleicht Dein Freund und Begleiter auf der Suche nach Deinem Krafttier. Aber das kannst natürlich nur Du wissen. :ja:

oYo :zauberer:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 5 Gäste

cron