Lebenszeichen von mir

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

Lebenszeichen von mir

Beitragvon LGB-ler » Fr 30. Jan 2015, 08:17

Hallo!

Nachträglich noch ein gutes neues Jahr!

Ich hoffe, ihr habt Weihnachten gut überstanden. Bei mir wie jedes Jahr der reinste Horror.

Ich wollte mal ein Lebenszeichen von mir geben.

Hier meine Heutigen Träume (die Nummern stimmen nicht. Ich habe das "Leider vergessen" weggelassen. Ansonsten stimmt aber die Reihenfolge):

1. Eine Mathematikprüfung. Das meiste konnte ich jedoch abschreiben, da mir ein bereits ausgefülltes Aufgabenblatt vorklag. Trotzdem war es mir einfach nicht möglich alle Aufgaben auf mein Prüfungsblatt zu übertragen, obwohl ich alle Lösungen auf dem anderen Blatt stehen hatte. Im selben Traum folgte plötzlich Wetten Dass, noch mit Thomas Gottschlk. Ich war ein Wettkanidat. Ich fink durch die Luft geschleuderte Tafelkreide auf. Nur ein Kreidestück (das vorletzte) fing ich nicht und ich hatte die Wette damit gewonnen, weil ich ja nur ein Kreidestück nicht gefangen hatte. Ob ich allerdings Wettkönig wurde, verriet der Traum nicht, da er gleich nach der gewonnenen Wette zuende war.

2. Vorbereitung auf Karneval, oder einfach nur auf einen Karnevals-Festzug = Ich hatte die Gardenkleidung in der Hand und ich hänkte diese in die Garderobe. Traumende.

3. Ich fuhr selbst mit dem Auto (ich war also nicht Beifahrer), vermutlich in den Bergen mit dem Auto. Ich umfuhr die Lawienengallerieen, also ich fuhr außen herum. Aber irgendwie geriet ich dann doch auf eine Kuhweide. Ich fuhr über so einen Holzsteg mit Baumstämmen, damit die Kühe nicht abhauen können. Entgegen der Realität blieb mein Auto, dass ich fuhr jedoch zwischen den Baumstämmen stecken und konnte nicht mehr vorwärts und auch nicht mehr rückwärts fahren. Nach vorne ging ohnehin nicht, da die Kuhweide total verschlammt war. Als ich ausstieg versank ich bin zu den Kniehen, bzw. bis zur Hüfte (ich sank mehrmals ein) im Schlamm. Wie auch in der Realität sank ich je mehr ich mich bewegte, immer tiefer in den Schlamm ein Traumende.

Was hat das zu bedeuten?

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

LGB-ler
LGB-ler
Träumer
 
Beiträge: 498
Registriert: Di 17. Mai 2011, 07:05
 
Embleme und Trophäen: 1
Bonsai Award

Re: Lebenszeichen von mir

Beitragvon Xephyr » Do 12. Feb 2015, 17:47

Hi! :wave:

Der erste Traum beschreibt die Herausforderung durch "knifflige" Dinge im Leben (Mathematik). Da gelingt dir fast alles, was ein sehr gutes Zeichen ist!

Karneval hat immer mit Narren zu tun. Vielleicht hängst du den Narren an den Nagel (Schluss mit lustig!!) oder der Narr steht für Neuanfang. Im Grunde sind Narren aber fast immer positive Symbole, es sei denn sie treten aggressiv auf (was ja nicht der Fall war).

Während es noch sehr gut ist selbst am Steuer (des eigenen Lebens) zu sitzen, ist es weniger gut sich festzufahren. Hier sind Alternativen gefragt, neue Wege. Falls die sich also auftun sollten, dann greife beherzt zu! :sonne:


Xephyr

:Sol: in 23° :Aquarius: : :Luna: in 29° :Scorpio: : dies :Iovis: : Anno Vo era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron