Geborene Eier

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

Geborene Eier

Beitragvon Firlefunke » Do 26. Feb 2015, 20:44

Huhu,

leider kann ich mich nur noch an das Ende des Traums erinnern, aber immerhin...

Ich stand vor einem Nest. in dieses Nest legte/gebar ich oder ein anderes Teil von mir Eier. Ich musste darauf achten, dass dieses andere Teil die neuen Eier nicht auf die alten legt und verschob den Legeort so, dass da neue Ei auf eine leere Stelle kam. Am Ende lagen so 9 oder 10 Eier da. Ich schaute mir ein Ei genauer an und konnte durch die Schale hindurchblicken und sah ein Kind wie in einer Gebärmutter darin schwimmen. Es war noch klein und ich meinte: das ist noch zu unreif, dem Ei möchte ich noch Zeit geben zu reifen, damit es alleine schlüpfen kann. Und dann schob ich das Ei in meine Gebärmutter.

in dem Augenblick klingelte leider mein Wecker...

LG Firlefunke
Wandelt auf dem Weg des erfrischenden Wassers
Benutzeravatar
Firlefunke
Abyssdiver
 
Beiträge: 383
Registriert: Do 23. Sep 2010, 20:39
 
Embleme und Trophäen: 8
Falke Traumstein I Traumrad Kaos Pionier
Magische Wesen Trance Automatisches Schreiben

Re: Geborene Eier

Beitragvon Firlefunke » Fr 27. Feb 2015, 08:05

Heyho,

heute kam gleich noch ein Traum hinterher.
Ich war in meinem ehemaligen Wohnzimmer aus Kinderzeiten zusammen mit ein paar Leuten. Wir schauten uns einen Film an. In dem film zog sich die Schauspielerin die ganze Zeit aus und ich dachte so, dass der Regisseur offensichtlich Lust hatte, ihr fleisch zu zeigen. In der einen Szene war sie ganz nackt und machte einen Mann an. Die Männer, die bei mir im Wohnzimmer lagen waren plötzlich auch alle nackt und holten sich einen runter.

In dem Augenblick kam meine Mutter nach Hause und ich dachte nur, dass ich verhindern musste, dass sie in das Wohnzimmer kommt. Sie war schon an der Tür und ich sprang auf und ging raus. Sie hatte ein Baby dabei und wir gingen zusammen die Treppe neben dem Wohnzimmer hoch und brachten das Baby im Dachgeschoss zu Bett.

Dann war ich mit meiner Familie und meiner Mutter in der Sauna. Ich fragte meine Mutter, ob sie wirklich Lust hättte zu saunieren, denn normalerweise mochte sie keine öffentliche Sauna. Als sie bejahte, zog ich los zur Kasse um für sie und für meinen Sohn noch Sauna-Handtücher zu besorgen.

Dann saß ich plötzlich zusammen mit meinem Sohn und einem anderen Jungen auf sehr hohen Hockern (so 2 Meter hoch). Wir saßen auf den Gleisen und ich meinte, dass wir von den Gleisen runtermüssen, weil hier Züge fahren könnten. Ich hielt mich komisch an meinem Sohn fest und machte einen Schwung und schon kam ich mit dem Hocker neben das Gleis (ohne dass ich absteigen musste). Die Jungs und ich saßen jetzt etwas erhöht neben dem Gleis und es fur eine Dampflok ein. Wir hatten einen guten Blick von oben auf die Lok. Sie hielt genau bei uns und nun sprangen meine beiden Söhne auf die Lok und halfen dem Lokführer und dem anderen Arbeiter dabei, den Kessel und das Führerhaus (oder so schien es mir, sah aber dann irgendwie anders aus), herunter zu heben und zu vreräumen. Der eine Mann stöhnte unter dem Gewicht und ich überlegte, ob die Last zumindest für meinen Jüngsten nicht eigentlich viel zu groß ist.

Dann bin ich aufgewacht und konnte nicht mehr einschlafen.

LG Firlefunke
Wandelt auf dem Weg des erfrischenden Wassers
Benutzeravatar
Firlefunke
Abyssdiver
 
Beiträge: 383
Registriert: Do 23. Sep 2010, 20:39
 
Embleme und Trophäen: 8
Falke Traumstein I Traumrad Kaos Pionier
Magische Wesen Trance Automatisches Schreiben

Re: Geborene Eier

Beitragvon oYo » Fr 6. Mär 2015, 19:06

Hallo Firlefunke, :wave:

aaalso, ich denke, die Traumdeutung von den geborenen Eiern ist recht klar. Es geht um Neues, was Du auf die Welt bringst, was noch nicht offensichtlich in die Welt tritt, sondern noch ein wenig 'brüten' muß. Da gibt es auch Dinge, die sind noch nicht reif, um ausgebrütet zu werden, die müssen nochmal ins Innere, um dort im Schoß des Unbewußten heranzureifen. Die Eier, die schon reif sind, kannst Du allerdings durchaus bewußt ausbrüten. Bleibt eigentlich nur die Frage, um was für Eier es sich gehandelt hat. Sind es Vogeleier bzw. war es ein Vogelnest, dann geht es eher um Dinge des Geistes, Inspiration, Spiritualität, Philosophie, Erkenntnis, solche Sachen. Sind es eher Eier von Reptilien, dann geht es vermutlich eher um Leidenschaften und Motivationen.

Was ich vergessen habe, Dir noch am Telefon neulich zu sagen: ich könnte mir vorstellen, daß es in Deinen letzten Träumen unter vielem anderen auch darum ging, explizit sexuelle Theman von spirituellen zu trennen. Zwar kann Spiritualität sehr lustvoll erlebt werden, aber es ist eine Anstrengung des Unbewußten, den Unterschied zwischen körperlichem Sex und dieser Lust 'herauszuarbeiten', weil es hier gerade in Kinderzeiten oft große Mißverständnisse gibt. :lupe:

Jetzt aber zu Deinem Traum. Ich denke, hier geht es um ein Erlebnis Deiner Kindheit. Du entdeckst Deine reale, körperliche Sexualität und die war in dieser Zeit natürlich masturbatorisch. Aber es ist wichtig, das ungestört von den Eltern zu entdecken. Erwachsene und meistens auch Gleichaltrige haben sich in diesen Prozeß auf keinen Fall einzumischen. Hier kann es passieren, daß man vielleicht gedanklich plötzlich bei den Eltern ist und die Sexualität schon vor diesem Gedanken verborgen werden muß. Ich glaube, deswegen findet die Szene auch im Wohnzimmer statt, das ja im Grunde ein 'öffentlicher' Familienort ist und somit schon ziemlich grenzwertig, was Intimität anbelangt. Wenn also Deine Mutter auftaucht, dann geht es sofort ins Dachgeschoß, also in den Kopfbereich, wo man sich auf andere neue, spannende und unverfänglichere Themen konzentrieren und den Sex besser ausblenden kann.

Dann die deutliche Abgrenzung: Nacktheit bedeutet nicht Sex! Ich vermute, Dein Traum macht hier einen Test, ob der vorherige Traum in seiner Aussage 'greift', ob Deine innere Mutter gelernt hat, sich aus Deinen sexuellen Themen herauszuhalten. Die Sauna ist ein Ort der Öffentlichkeit. Würde Deine Mutter hier Scham zeigen, hätte sie wohl eine Assoziation zu Sex und dann wäre es wahrscheinlich, daß eine Trennung zwischen Sexualität und Mutter nicht gänzlich vollzogen ist. Aber der Traum beweist, daß es hier keinerlei Problematik gibt. Er geht sogar noch weiter und zeigt, daß sich auch Dein Muttersein gänzlich von Sexualität 'fernhält'. ;-) Die Handtücher stehen natürlich dafür, daß da alles in trockenen Handtüchern ist. :zwins:

Die Geschichte mit dem Gleis ist mir nicht ganz klar. Vermutlich immer noch im selben Thema, geht es vielleicht darum, fest angelegte Wegstrecken, die sich in der Kindheit ausgeprägt haben, zu verlassen und die Motivationen und Ver'Lok'ungen dieses Wegs abzubauen...

Ich hoffe, Du kannst mit meiner Deutung ein bißchen was anfangen. :tee:

*wink* oYo :zauber:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Geborene Eier

Beitragvon Firlefunke » Mo 9. Mär 2015, 19:28

Heyho oYo,

danke für deine Deutungen. Damit kann ich sehr viel anfangen. Und ich denke, dass nun das letzte Ei auch gelegt wurde und fertig gebrütet werden kann.

Die Geschichte mit den Geleisen und der Lok hat vielleicht was damit zu tun, dass es Zeit wird, alte Denkweisen abzulegen und zu demontieren. Das kann durchaus im meinem Arbeitsbereich sein. Meinem Ältesten traue ich dabei schon zu, dass er mir folgen kann und vielleicht schon vor seinem Studium offen wird für Neues. Mein Jüngster ist noch etwas jung dafür...

Wenn ich das auf die Firma übertrage, dann könnte es auch etwas mit Kollegen zu tun haben, die hier sind, wobei ich da keine genaue Zuordnung machen kann. Vielleicht abstrakter die Überlegung, dass einige meiner Kollegen für die neuen Denkweisen schon bereit sind und andere nicht. Das mit den Eiern würde dann auch in den Kontext passen, das hat was mit meiner letzten Schulung zu tun und den Entdeckungen, die ich dort für mich gemacht habe.

Das Thema Sexualität ist eine sehr schöne, knackige Antwort auf eine Frage, die ich mir in Bezug auf meine Kindheit gestellt habe. Ich habe überlegt, ob gewisse emotionale Labilitäten mit sexuellen Problemen in meiner Kindheit zu tun haben könnten, konnte mich aber an nichts erinnern. Da hat mich dieser Traum wohl bestätigt (passt absolut :-) ).
Gleichzeitig wieder bezogen auf meinen Arbeitskontext habe ich mir Gedanken gemacht, ob meine nächsten Schritte zu mehr Intensität in der Arbeit und mehr Verbundenheit vielleicht sexuell gesehen negative Auswirkungen haben könnten, aber auch da habe ich am Samstag die Erfahrung machen dürfen, dass das nicht der Fall ist.

Na ja, vielleicht ist die Antwort jetzt etwas kryptisch, aber genauer unterhalte ich mich lieber mal so mit dir darüber... Auch zu den Bedenken, die ich so hege, hätte ich Lust, mal mit dir zu sprechen.

Liebe Grüße
:blume: :hug: :kuss:
deine Firlefunke
Wandelt auf dem Weg des erfrischenden Wassers
Benutzeravatar
Firlefunke
Abyssdiver
 
Beiträge: 383
Registriert: Do 23. Sep 2010, 20:39
 
Embleme und Trophäen: 8
Falke Traumstein I Traumrad Kaos Pionier
Magische Wesen Trance Automatisches Schreiben

Re: Geborene Eier

Beitragvon oYo » Mo 9. Mär 2015, 19:40

Huhu Firle,

:lach: in der Tat etwas kryptisch, wobei ich zumindest teilweise ahne, wo Du da grad unterwegs bist. Aber manches verstehe ich nicht wirklich. :hmm: Ja, laß uns telefonieren, vielleicht am WE? :lupe:

:wave: oYo
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron