PERÜCKE /Boot/ Wasser /Abgrund /Ratte /Treppe/Zug

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

PERÜCKE /Boot/ Wasser /Abgrund /Ratte /Treppe/Zug

Beitragvon vera23 » Mo 20. Apr 2015, 21:09

Ich habe wiedereinmal mehrere Miniträume an folgenden Tagen gehabt:

1. Dadurch, dass ich Wasser verschütte, verrutscht meiner Mutter die Perücke. :-(

2. Ich fahre in einem kleinen Boot immer an der Begrenzung/Bohlen entlang - von links nach
rechts. Durch die Begrenzung habe ich immer die Richtung und kann nicht abdriften. :-)

3. Das Wasser läuft vom Wasserhahn in einen Eimer. :-)

4. Ich sehe einen Abgrund hinab. Wo ich stehe ist noch viel Gras. Unten ist Wasser.
Vorsicht.

5. Ich bin auf einer Treppe nach unten; da ist auf einmal eine Ratte. Ich werde jetzt links oder
rechts vom Treppenabsatz bei einer der Wohnungen klingeln, damit jemand kommt, und
diese
Ratte töten kann.

6. Ich gehe eine Treppe nach oben - eine stabile, aus Eisen/Stahl?, zum Durchgucken, also so,
wie manche Fußabtreter - stolpere kurz, kann mich fangen und gehe weiter bis nach oben.
:-)

7. Will an der nächsten Bahnstation aussteigen und fange an, meine Sachen einzuräumen ...
und das noch und das noch.
Auf einmal fährt der Zug schon wieder los, weil ich nicht fertig geworden bin.
Also werde
ich an der nächsten Station aussteigen und mich dann nach einem Anschlußzug erkundigen.


Ooops, was meint ihr denn so dazu?

Viele Grüße
vera23
vera23
Träumer
 
Beiträge: 124
Registriert: So 7. Aug 2011, 16:36
 
Embleme und Trophäen: 1
Bonsai Award

Re: PERÜCKE /Boot/ Wasser /Abgrund /Ratte /Treppe/Zug

Beitragvon oYo » Mi 29. Apr 2015, 12:55

Hallo vera23,

mal schauen, was mir zu Deinen Träumen einfällt. :lupe:

1. Wasser verschütten, hmmm. Das geschieht unabsichtlich, dabei pladdert aber etwas raus, was eigentlich drin bleiben sollte. Bei Wasser könnte es sich um Gefühle handeln, vielleicht auch um eine Wahrheit, die 'unabsichtlich' zutage treten. Hier hat das Folgen: die Perücke steht für eine aufgesetzte Denkweise, die durch dieses Ereignis verrückt wird. Deine Mutter wird also tatsächlich ein wenig verrückt oder ihre Denkweise wird erheblich in Frage gestellt. Wie immer kann Deine Mutter natürlich auch ein älterer, früherer Aspekt in Dir selbst sein.

2. Du kennst die Gefühlsgrenzen in einer bestimmten Situation und diese dienen Dir als Leitlinie, um gefühlssicher durch diese Situation hindurchzukommen. Ein Boot steht dabei für ein eher kleines Vorhaben, eine kleine Unternehmung.

3. Yeah, offensichtlich alles unter Kontrolle. Vielleicht gehören diese Wasserträume inhaltlich sogar zusammen. Der Traum sagt klar: hier verschüttet nichts, hier geht nichts daneben, wir können größere Gefühlsbewegungen locker erfassen=begreifen=damit umgehen.

4. Hier wieder eine Grenze und zwar eine ganz deutliche Grenze! Da gibt es tiefgründige, abgründige Gefühle, die unbedingt respektiert werden müssen und denen man besser nicht zu nahe kommt. Sonst könnte man gefühlsmäßig abstürzen. Da ist eine Situation, in der Du Dich nah an einer gefährlichen Grenze bewegst und sehr aufpassen solltest.

5. Auf der Treppe nach unten geht es tiefer ins Unbewußte, meistens auch tiefer in die Vergangenheit. Nun haben Deine Träume zuvor von gefährlichen Abründen gesprochen. Vermutlich bist Du hier nicht _im_ Abgrund. Aber auf dem Weg nach unten begegnest Du einer Ratte, da ist etwas, was sich sehr ungut anfühlt. Ratten stehen, wenn sie als Bedrohung oder Ungeziefer geträumt werden, oft für Verrat, Spionage, unerlaubtes Eindringen. Es kann auch bedeuten: da nagt etwas an Dir. Du sorgst aber sofort für Ordnung.

6. Nach oben geht es entsprechend Richtung Bewußstein, Verstandeswelt, Verstehen. Hier erfährst Du Stabilität und Festigkeit. So eine Stahltreppe gibt es ja meistens ganz oben auf Dächern von Hochhäusern oder in bestimmten Arbeitswelten, manchmal auch im Garten. Sie läßt sich leichter montieren und wieder abbauen, als eine Treppe aus Stein oder Beton, und soll durch ihre Struktur für Trittsicherheit sorgen. Hier im Traum spielt auch noch der Aspekt des Durchschauens hinein, Du hast also einen Durchblick. Dennoch gerätst Du hier kurz ins Stolpern, kannst Dich aber wieder fangen. Wenn man diesen Traum mit den vorhergehenden in Zusammenhang setzt, dann sieht man, daß am Anfang eine Denkweise 'verrückt' wird, dann kümmerst Du Dich um die Gefühle, die das aus Versehen ausgelöst haben, checkst die Grenzen ab und entfernst nagende Gefühle in der Tiefe, dann checkst Du ab, ob nun oben in der Denkweise wieder alles in Ordnung ist. Gut, diese Gefühle, um die es hier geht, können Dich noch mal kurz Stolpern lassen, aber eigentlich ist jetzt alles sicher.

7. Ein typischer Traum davon, daß man manchmal einfach die Anforderungen des Lebens nicht gepackt kriegt. Da braucht man eben auch mal ein bißchen länger, um seine sieben Sachen im Oberstübchen und in der Gefühlsunterwelt wieder zu richten und zu packen. Wenn man gerade ein bestimmtes Ziel verfolgt - dafür steht der Zug - dann kann es sein, daß man eine Station, einen bestimmten Zielpunkt verpaßt. Aber macht nichts, Du beschließt einfach, das Verpaßte jetzt nachzuholen.

Witzig, ich hätte nicht erwartet, daß die Träume richtig eine kleine Geschichte erzählen. :blkrone:

Lieben Gruß und auf bald, oYo :wave:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: PERÜCKE /Boot/ Wasser /Abgrund /Ratte /Treppe/Zug

Beitragvon vera23 » Mi 6. Mai 2015, 21:40

Junge, Junge, oYo, du hattest ganz schön zu tun, gell ;.)

Ich danke dir ... und muss das Ganze nochmals durchlesen.

Viele Grüße
vera23
vera23
Träumer
 
Beiträge: 124
Registriert: So 7. Aug 2011, 16:36
 
Embleme und Trophäen: 1
Bonsai Award

Re: PERÜCKE /Boot/ Wasser /Abgrund /Ratte /Treppe/Zug

Beitragvon oYo » Sa 9. Mai 2015, 16:26

vera23 hat geschrieben:Junge, Junge, oYo, du hattest ganz schön zu tun, gell ;.)


Ich schaff es einfach nicht, mich kürzer zu fassen. Keine Ahnung, wie Xephyr das immer hinbekommt, die Dinge so knapp und knackig und trotzdem treffend zu deuten. :hmm:

:lach: oYo
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: PERÜCKE /Boot/ Wasser /Abgrund /Ratte /Treppe/Zug

Beitragvon Xephyr » Di 12. Mai 2015, 13:29

oYo hat geschrieben:Keine Ahnung, wie Xephyr das immer hinbekommt, die Dinge so knapp und knackig und trotzdem treffend zu deuten. :hmm:


Wer was zu sagen hat, hat keine Eile. Er läßt sich Zeit und sagt's in einer Zeile. :grins:


Xephyr

:Sol: in 21° :Taurus: : :Luna: in 4° :Pisces: : dies :Martis: : Anno Vi era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron