Ich als Koch und Harry Potter

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

Ich als Koch und Harry Potter

Beitragvon Carl Jung » So 17. Mai 2015, 09:45

Ich träumte, dass ich und ein zweiter Mann vor einem Steinofen auf einem Berg stand. Der vor mir backte Kekse in Herzform gab sie einer Gruppe von Leuten, schaltete den Ofen ab und fuhr den Berg hinunter (anscheinend standen wir auch Skiern, aber ohne Helm, der Mann hatte nur eine Kapuze auf.) Es war kalt oben, darum betätigte ich einen Hebel und der Ofen wurde wieder warm. Einer von der Gruppe, die hinter mir stand, sagte dann aber, dass es es schon genug Kekse gäbe, darum schaltete ich den Ofen wieder ab. Dann fuhren wir alle gemeinsam hinunter.

Auf dem Weg hinunter stürzte einer der Gruppe, der aussah wie Sirius Black. Bald war er allerdings wieder auf den Beinen. Am Fuß des Berges stellte ich schließlich fest, dass ich auf einmal verschwunden war und statt mir eine Person da war, die Harry Potter ähnelte. Die ging zusammen mit der Gruppe in ein Restaurant und alle setzten sich an einen Tisch. Dann schien es auf einmal so, als hätte Harry etwas gesehen, denn er stand auf und verließ das Restaurant.

Als er jedoch durch die Tür ging gab es einen Szenenwechsel und Harry befand sich nicht mehr in dem Restaurant, sondern er war mit einigen anderen Leuten in einem Raum und sie schienen Kampftechniken zu trainieren.

Dann endete mein Traum.
Träumen wir die Realität oder realisieren
wir die Träume?

© Franz Friedrich Kovacs (*1949)
Benutzeravatar
Carl Jung
Träumer
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:03
Wohnort: Traun
 

Re: Ich als Koch und Harry Potter

Beitragvon Xephyr » So 17. Mai 2015, 14:34

Kekse in Herzform bedeutet Sehnsucht nach Liebe. Der Mann vor dir kriegt das gebacken und es gibt auch genug davon. Skifahren deute ich als sexuelle (rythmische) Handlung. Vielleicht auch Kapuze = Kondom? Harry Potter taucht gerne in Träumen auf, wenn die Realität verlassen wurde, so wie Sirus Black deute ich ihn als Indikator für "Fantasie".

Xephyr

:Sol: in 26° :Taurus: : :Luna: in 17° :Taurus: : dies :Sol: : Anno Vi era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Ich als Koch und Harry Potter

Beitragvon Carl Jung » Mo 18. Mai 2015, 10:42

Ein Abstieg von einem Berg bedeutet aber auch, dass ich ein Ziel erreicht habe. Da auch Magie im Spiel ist, scheine ich damit eine extrem starke Macht aktiviert zu haben
Träumen wir die Realität oder realisieren
wir die Träume?

© Franz Friedrich Kovacs (*1949)
Benutzeravatar
Carl Jung
Träumer
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:03
Wohnort: Traun
 

Re: Ich als Koch und Harry Potter

Beitragvon Xephyr » Mo 18. Mai 2015, 16:36

Oder du hast schon die nächste Stufe deines Programms erreicht und eine erste Botschaft der Mystiker erhalten!

Bild

Xephyr

:Sol: in 27° :Taurus: : :Luna: in 2° :Gemini: : dies :Luna: : Anno Vi era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Ich als Koch und Harry Potter

Beitragvon Carl Jung » Di 19. Mai 2015, 07:42

Das wäre auch möglich
Träumen wir die Realität oder realisieren
wir die Träume?

© Franz Friedrich Kovacs (*1949)
Benutzeravatar
Carl Jung
Träumer
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:03
Wohnort: Traun
 

Re: Ich als Koch und Harry Potter

Beitragvon Xephyr » Mi 20. Mai 2015, 01:24

Carl Jung hat geschrieben:Das wäre auch möglich

Es ist eine beliebte, aber äusserst schlechte Idee, wenn man am Menschsein zu scheitern droht, auf den Übermenschen zu setzen. Besser die Zeit zu nutzen, um Menschlichkeit zu erlernen, alles Andere führt unweigerlich in eine Katastrophe.

Xephyr
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Ich als Koch und Harry Potter

Beitragvon Carl Jung » Mi 20. Mai 2015, 08:44

Auf den Übermenschen zu setzen, ist ja am beliebtesten bei den Anhängern von Nietzsche. Ich jedoch bin Konstruktivist und setze - so wie mein Name schon sagt - auf die Fähigkeit, dass konstruieren zu können, was ich für meine Ziele benötige.
Träumen wir die Realität oder realisieren
wir die Träume?

© Franz Friedrich Kovacs (*1949)
Benutzeravatar
Carl Jung
Träumer
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:03
Wohnort: Traun
 

Re: Ich als Koch und Harry Potter

Beitragvon Xephyr » Mi 20. Mai 2015, 15:16

Carl Jung hat geschrieben:Ich jedoch bin Konstruktivist und setze - so wie mein Name schon sagt - auf die Fähigkeit, dass konstruieren zu können, was ich für meine Ziele benötige.

Fein. Ich vertraue indes auf den gesunden Menschenverstand. Konstruieren habe ich während meines Ingenieur-Studiums auch gelernt und es hat mich nie gewundert, dass physikalische Wahrheiten auf der ganzen Welt stets gleich waren (und sind).

Egal: Was bedeutet das jetzt für den Traum? Was den Zauberer Harry Potter angeht, da ist deine Identifikation mit Konstruktivismus sicherlich maßgeblich für ein Verständnis des Traumsymbols. Schau dir bitte dieses Video dazu an:

https://youtu.be/zNbF006Y5x4

Ein Zauberer verändert die "objektive Wirklichkeit" und täuscht damit eine Wirklichkeit vor, die es in diesem Sinne für Zuschauer nicht gibt. Er nimmt die objektive Realität anders wahr als der Zuschauer, aber er zeigt das nicht. Der Zuschauer glaubt an eine unveränderte und objektive Wirklichkeit ohne Getrickse. Er weiß möglicherweise, dass es zwar nicht mit rechten Dingen zugeht, jedoch agiert der Zauberer aus diesem Grund sehr sorgfältig und bedacht. Er muss als Zauberer Trickmethoden und geheime Aktionen begründet in die objektive Realität des Zuschauers einschleußen, um nicht aufzufallen und die Illusion der unveränderten Wirklichkeit zu erhalten. Auf diese Weise können Zauberei, Magie und Staunen einen Weg in den Kopf des Zuschauers finden und die bekannten Reaktionen und Emotionen hervorrufen...

Xephyr

:Sol: in 29° :Taurus: : :Luna: in 29° :Gemini: : dies Mercurii : Anno Vi era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Ich als Koch und Harry Potter

Beitragvon Carl Jung » Mi 20. Mai 2015, 19:29

Was du meinst sind Zauberer, die auf Bühnen auftreten. Wenn das gemeint wäre, hätte mir mein Traum auch den Zauberer aus "Die Tricks der größten Magier" zeigen können. Harry Potter hatte damit nichts zu tun. Er verfügte über eine innere Macht - und um die scheint es zu gehen. Die Frage ist wo sie mich hinführen soll und um dabei das Restaurant nicht auch eine große Rolle spielt.
Träumen wir die Realität oder realisieren
wir die Träume?

© Franz Friedrich Kovacs (*1949)
Benutzeravatar
Carl Jung
Träumer
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:03
Wohnort: Traun
 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron