FAHRRAD fahren/SCHIFF/WEINEN

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

FAHRRAD fahren/SCHIFF/WEINEN

Beitragvon vera23 » Fr 29. Mai 2015, 14:31

Ich hatte wiedermal in Abständen Mini-Träume:

- Ich fahre Fahrrad und treibe jemanden vor mir her, d. h. damit er/sie schneller wird.
(Ob die Person Fahrrad fährt oder rennt, weiß ich nicht mehr). :)
- Ein großes Schiff kommt mir entgegen und rammt mich kurz. Es passiert natürlich nichts.
- Ich weine, weil meine Oma schon gestorben ist.

Was bedeutet das denn nun wieder?

Grüße
vera23
vera23
Träumer
 
Beiträge: 124
Registriert: So 7. Aug 2011, 16:36
 
Embleme und Trophäen: 1
Bonsai Award

Re: FAHRRAD fahren/SCHIFF/WEINEN

Beitragvon Carl Jung » Sa 30. Mai 2015, 11:41

Du scheinst aus eigener Kraft was erreichen zu wollen, aber irgendwer/was scheint dich zu blockieren. Ein Schiff steht meistens für in See stechen, also sich vom alten Land lösen. In dem Kontext ist das aber nicht der Fall, das heißt es steht vllt. für eine nicht-funktionierende Methode?
Träumen wir die Realität oder realisieren
wir die Träume?

© Franz Friedrich Kovacs (*1949)
Benutzeravatar
Carl Jung
Träumer
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:03
Wohnort: Traun
 

Re: FAHRRAD fahren/SCHIFF/WEINEN

Beitragvon vera23 » Sa 30. Mai 2015, 19:22

Hmmm, klingt natürlich nicht so gut, Carl Jung.
Aber es kann ja nicht jeder Traum positiv sein.
Zu dem Weinen ist dir nichts eingefallen?
Gut, meine Träume sind ja auch immer seeeehr kurz.
Ich danke dir :-)

Mal sehen, ob den anderen noch etwas einfällt.

Grüße
vera23
vera23
Träumer
 
Beiträge: 124
Registriert: So 7. Aug 2011, 16:36
 
Embleme und Trophäen: 1
Bonsai Award

Re: FAHRRAD fahren/SCHIFF/WEINEN

Beitragvon sequana » Sa 30. Mai 2015, 22:41

Hallo vera23!

Den ersten Teil würde ich auch ähnlich deuten: Du willst schneller vorankommen, aber etwas/jemand bremst dich aus.
Dann bist du plötzlich diejenige, die gehetzt wird, denn du wirst diesmal von einem Schiff gerammt. Und das bewirkt... gar nix! Du lässt dich nämlich nicht nicht drängeln und schon gar nicht so leicht unterkriegen. Das bezieht sich wahrscheinlich besonders auf deinen seelischen Zustand (Wasser), der recht stabil und nicht so leicht zu erschüttern ist.
Aus dem Teil mit deiner Oma werde ich leider nicht ganz schlau. Ist sie in der Realität auch verstorben und wenn ja, ist das schon länger her oder erst kürzlich passiert? Oder lebt sie noch?

Also unabhängig von der Sache mit deiner Oma ist für mich die Kernaussage deines Traums: Du "rackerst dich gerade ganz schön ab", willst unbedingt etwas erreichen und zwar möglichst schnell. Aber ganz so schnell geht das nicht. Brems dich ruhig etwas runter - so wie es das Schiff tun wollte. Das ist gar nicht schlimm, denn du bist stabil und das wirft dich nicht aus der Bahn.
Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter?

Gruß
sequana
Benutzeravatar
sequana
Träumer
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 05:35
 

Re: FAHRRAD fahren/SCHIFF/WEINEN

Beitragvon oYo » So 31. Mai 2015, 13:59

Hallo,

und noch eine etwas andere 'Nuance' für den ersten Traum: Du treibst ein Projekt oder die Verfolgung eines Gedankens voran. Hat die Person, die vor Dir war, Dich denn gebremst? Wenn nicht, dann bremst Dich Dein Projekt selbst jedenfalls nicht. ;-)

Wenn es sich nicht um Deine wirkliche Oma handeln kann, weil sie noch quicklebendig ist oder weil sie vor langer Zeit gestorben ist, dann geht es vermutlich um einen alten Aspekt von Dir, eine frühere Denk- oder Erlebensweise, die sich schon lange weiterentwickelt und verändert hat (= Du als Enkelin). Vielleicht ist Dir ja bewusst geworden, dass etwas einfach nicht mehr so ist wie früher, und bist traurig deswegen... :sad:

oYo :weg:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: FAHRRAD fahren/SCHIFF/WEINEN

Beitragvon vera23 » So 31. Mai 2015, 17:26

Danke, sequana und oYo :-),

sequana, meine Oma ist schon vor längerer Zeit gestorben.
Ich muss in dem Traum jetzt weinen, weil sie schon verstorben ist.

oYo,
nein, die Person hat mich nicht gebremst.
Ich treibe sie an.
meine Oma ist schon vor längerer Zeit gestorben.
Ich muss in dem Traum jetzt weinen, weil sie schon verstorben ist.

Grüße
vera23
vera23
Träumer
 
Beiträge: 124
Registriert: So 7. Aug 2011, 16:36
 
Embleme und Trophäen: 1
Bonsai Award


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

cron