Dämonische Mächte oder nur Stuss?

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

Dämonische Mächte oder nur Stuss?

Beitragvon NightChild » Sa 13. Jun 2015, 01:26

Hallo erstmal

Ich hatte einen sehr schrecklichen Traum ,der gerade mal erst 30 Min. her ist ,ich hatte mich Nachmittags etwas hin gelegt ,weil mein Kreislauf nicht ganz stabil war und als ich einschlief hatte ich einen Traum ,den ich nicht verstehe und der abgrund tief hässlich war:

Ich sah mich in verschiedenen Szenen herum streifen ,mal war es ein Wald mal eine dunkle Seitengasse in New York ,warum gerade Usa ,k.a. ,dann sah ich widerliche Dämonen aus den Schatten hervor treten ,die ich aber nuja ,quasi enthauptete und ihre Macht an mich nahm ,also sobald ich einen Dämon tötete ,bekam ich seine dunkle Böse macht und wurde selber immer grauenvoller zu betrachten ,ich veränderte mich ,bekam Hörner ,eine Fratze ,schwarze Flügel und alles was bisher gut für mich war ,haßte ich wie die Pest.
Dann kamen plötzlich Dämonenjäger ,die mich aber nicht zur Strecke bringen wollten ,sondern mich einfach nur einfangen wollten um meine Seele zu retten vor dem Satan.
Ich wehrte mich aber dagegen mit allem was mir zur Verfügung stand ,wie eine Bestie und kurz bevor ich in einer Falle saß ,war der Traum aus.

Ähm ,sorry ,ich sehe mir weder Horrorfilme an ,noch mag ich Satan oder Dämonen und ich bin auch nicht beknackt oder so ,wieso hat man solche Abscheulichen ,Menschenverachtende Träume und vor allem WAS bedeutet dieser Horrortraum.
Ich muss dazu sagen ,ich leide unter Panik Attacken und nehme Tabletten dagegen ,womit die Attacken gänzlich unterdrückt werden.
Danke wenn ihr diesen traum auswerten könntet ,ich würde schon gerne wissen ,was das alles soll ,ich bin normalerweise ein fröhlicher Mensch ,der buntes mag und Positives.
Danke Lg an alle :) :ok:
NightChild
Träumer
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 01:12
 

Re: Dämonische Mächte oder nur Stuss?

Beitragvon Xephyr » Sa 13. Jun 2015, 13:09

Zunächst einmal: Herzlich Willkommen bei der ADA! :wave:

Ich entnehme deinem Text, dass du starke Psychopharmaka nimmst, vermutlich Benzodiazepine. Es besteht eine relativ große Wahrscheinlichkeit, dass diese Träume durch die Wirkung des Medikamentes negativ beeinflusst werden. Bitte lies den Beipackzettel aufmerksam insbesondere auf Hinweise zu Schlaf- und Traumbeeinflussung durch. Sprich bitte den behandelnden Arzt darauf an, er kann dir Rat geben.

Unabhängig von der Wirkung von Medikamenten und Drogen auf die Träume, bilden diese auf jeden Fall deine Panik und Ängste ab. Träume kann man auch als Spiegel in die momentane Seelensituation sehen und ich sehe darin sehr viel Angst und Stress. Ich zähle mal die Attribute auf, die du zur Traumbeschreibung genutzt hast: Abgrundtief, hässlich, böse, widerlich, menschenverachtend, dunkel, grauenvoll, abscheulich, Hass usw. usf. Du fasst diese Attribute unter den Begriffen Dämon und Satan zusammen. Beides sind religiöse Begriffe und beschreiben religiöse Weltbilder, in denen die Welt in "Gut" und "Böse" geteilt wird. Es gilt dort, das "Böse", den Hass, alles abgrundtiefe, hässliche, böse, widerliche, menschenverachtende, dunkle, grauenvolle und abscheuliche zu vernichten.

Das ist zwar eine nette Idee, aber dieser Versuch geht meistens furchtbar schief. Im Versuch das "Böse" an sich selbst zu vernichten, muss es ja erst einmal erkannt werden. Sobald es erkannt ist, wird es verdrängt. Psychologisch ausgedrückt bringt Religion Menschen dazu alles was ihnen an sich selbst als "Böse" erscheint in das Unbewusste zu verdrängen. Dort wird es aber nicht vernichtet, so funktioniert unsere Psyche nicht. Unsere Träume arbeiten (re-)integrativ. Soll heißen, die Träume wollen die ursprüngliche (und gesunde) Mischung aus Gut und Böse aus denen ein Mensch natürlicherweise besteht wieder herstellen. Deshalb wirst du im Traum auch zu den Dämonen, das ist die Reintegration. Du enthauptest sie, weil sie nur durch das Verdrängen in das Unbewusste Macht bekommen haben. Enthaupten bedeutet im Traum entmachten.

So gesehen sind die Vorgänge im Traum völlig normal. Eventuell machen die Medikamente das Erleben heftiger. Aber der Prozess selbst ist heilend und gesund. Ansonsten: Überfordere dich nicht! Wir sind alle nur Menschen. :bravo:

Xephyr

:Sol: in 22° :Gemini: : :Luna: in 11° :Taurus: : dies :Saturni: : Anno Vi era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Dämonische Mächte oder nur Stuss?

Beitragvon Carl Jung » Sa 13. Jun 2015, 13:28

NightChild, Dämon bedeutet eigentlich Bote. Die Dämonen wurden enthauptet und du hast die Macht bekommen - im Kopf befindet sich die Steuerung und da du ja sie ihrer Macht beraubt hast, geht sie an dich über. Allein konntest du gegen die negative Macht nichts anrichten, aber die Jäger haben dir geholfen. Sie wollten deine Seele wieder in die positive Reinheit zurückführen.
Träumen wir die Realität oder realisieren
wir die Träume?

© Franz Friedrich Kovacs (*1949)
Benutzeravatar
Carl Jung
Träumer
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:03
Wohnort: Traun
 

Re: Dämonische Mächte oder nur Stuss?

Beitragvon NightChild » Sa 13. Jun 2015, 14:01

Halloo und danke für das Willkommen heissen :)

Naja also ich nehme täglich 10mg Cipralex und die helfen sehr gut ,meine Panik Attacken bemerke ich überhaupt nicht damit ,dieses medikament unterdrückt diese Attacken gänzlich ,Nebenwirkungen sind nur Schwitzen auch mal kalter Schweiss ,dann Schlaf,Einschlaf und Durchschlafstörungen ,machen etwas müde ,aber von abstrusen Träumen steht nichts dabei.
Ich hatte davor nämlich noch ganz anderen Trau, .1 der immer wieder kam:

Ich war normal bekleidet ,so wie in der heutigen Zeit und ging eine alte ausgetretene Strasse entlang nur das diese Strasse mit dicken Pflastersteinen gemacht war ,eine Römische Antike Strasse ,das Bild veränderte sich immer mehr und mehr ,als würde die Zeit Rückwärts laufen ,ich konnte sogar Kilometersteine mit Römischen Zahlen am Wegrand sehen und lesen ,einmal stand da 18 ,dann weiter nach so 10 min stand auf einem 6 ,dürfte die Entfernung zu Rom gewesen sein.
Das was mich erschreckte bissle ,war ,daß ich selber dann eine Römische Rüstung trug und diesen komischen Helm mit dem Centurio Schmuck oben und sogar den Gladius hatte ,ich war selbst zum Römer geworden ,aber je länger ich ging ,desto weiter kam mir die Entfernung an ,ich kam quasi nie in Rom an ,als würde ich dort nicht erwünscht sein ,oder als wäre der Weg quasi "Wir ham dich aufn Arm genommen"
Was bedeuten denn diese Träume ,was habe ich mit ROm zu schaffen ,ok ich habe einen Onkel in Sizilien ,Palermo ,aber ich glaube nich an reinkarnation oder Wiedergeburt ,das doch alles Quatsch.
Danke
Lg allen
NightChild
Träumer
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 01:12
 

Re: Dämonische Mächte oder nur Stuss?

Beitragvon Xephyr » Sa 13. Jun 2015, 15:18

Cipralex ist ein intelligentes Medikament, es hilft sehr gut und wird sicherlich keine Albträume erzeugen. Es unterdrückt auch nichts, sondern hebt deinen natürlichen Serotoninspiegel etwas an. Was die Laune in aller Regel deutlich bessert. :mm:

Was du da geträumt hast nennt sich Traumregression und geschieht in fast jedem Traum. "Rom" ist dabei ein Symbol, wahrscheinlich für deine eigene Geburt. Also wanderst du in der Zeit zurück und dein Lebensalter steht am Wegrand geschrieben. Mal 18 Jahre alt, mal 10 Jahre alt, dann 6 Jahre alt usw. In "Rom" kommst du nicht an, weil es ja für deine Geburt steht und da wird es mit deiner Erinnerung sehr schmal werden. Die Entfernung erscheint da deshalb immer weiter, weil als Kind die Zeit langsamer verging. Subjektiv, versteht sich.

Herrje Sizilien. Ich vermisse die Salsiccia und den Roten vom Ätna! :sekt:

Xephyr

:Sol: in 22° :Gemini: : :Luna: in 12° :Taurus: : dies :Saturni: : Anno Vi era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Dämonische Mächte oder nur Stuss?

Beitragvon NightChild » Sa 13. Jun 2015, 17:51

Ohh ,also hat das nichts mit diesem Quatsch wie Reinkarnationen zu tun ,oder das man vielleicht schon mal in dieser Stadt lebte ,ich meine ,glauben tu ich an solchen Humbuk sowieso nicht ,aber es is irgendwo n interessantes Thema.
Ach wenn ich dabei bin ,darf ich noch etwas fragen ,ich träume sehr oft auch von meiner Ex ,die leider mittlerweile mein naja grösster Feind ist ,wir habe seit 7 Jahren keinen Kontakt mehr was auch besser so ist ,weil naja es würde sonst nur Haß geben ,bitter bösen.
Ich hege auch keinerlei Gefühle mehr für sie und dennoch geistert sie oft durch meine Träume ,ich sagte darum Feind weil es damals bei uns sehr grass zu ging ,ihr Vater hatte versucht mich zu erschlagen und es kam zu hässlichen Szenen ,muss dazu sagen ihr Vater ist ein Alkoholiker.
Ehrlich gesagt ,nach alle dem was ich hinter mir habe ,müssten ich die reinsten Täler des Grauens in meinen Träumen haben.
Danke
Lg an alle udn schönen Abend :sonne:
NightChild
Träumer
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 01:12
 

Re: Dämonische Mächte oder nur Stuss?

Beitragvon Xephyr » So 14. Jun 2015, 13:07

Ich vermute, dass aus solchen Traumerfahrungen die Idee einer Reinkarnation entstanden ist. Natürlich ist das Humbug und Quatsch. Die menschliche Psyche erlebt einige Lebensphasen (Kindheit, Jugend usw.) und legt diese als abgeschlossene Leben ab. Die Psyche nennt sogar das Ende solcher Lebensphasen "Tod" und den Beginn "Geburt". Aber das hat nichts mit echtem Sterben und geboren werden zu tun.
Und ja, es ist ein interessantes Thema, vor allem wenn die Menschen "fremde" Sprachen aus einem "früheren" Leben sprechen. Das sind dann Glossolalien, also Kofferworte aus vielen Sprachen zusammen gemixt.

Dass du immer noch von deiner Ex träumst ist relativ normal. Irgendwann wird sie dann zu einem Symbol und es ist nicht mehr die Ex als Mensch gemeint - und dann hört das auch irgenwann einmal ganz auf.

Schönes Wochenende! :sonne:

Xephyr

:Sol: in 23° :Gemini: : :Luna: in 25° :Taurus: : dies :Sol: : Anno Vi era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Dämonische Mächte oder nur Stuss?

Beitragvon NightChild » Di 16. Jun 2015, 12:14

Also wenn ich darf ich hätte noch 2 Träume die ich überhaupt nicht verstehe aber gerne naja entschlüsselt hätte ,ich weiss ja nicht wie man die so deutet ,vielleicht seht ihr etwas heraus.

Traum 1 vor einer Woche:

Ich sah mich in Frankreich mit einer mir fremden älteren Frau herum fahren ,ich war genauso alt wie jetzt 42 ,ich kannte die Frau weder noch das Land wo wir herum fuhren ,die Fahrt dauerte ewig und dann stiegen wir bei einem Art alten sehr alten Polizeiposten aus ,wir gingen hinein und fragten nach Jemandem ,aber die Polizisten sagten ,die Person hätten sie noch nie gesehen ,dann gingen wir wieder und fuhren weiter ,dann wachte ich auf.

und Traum 2 Vorgestern:

Eine freundin meiner Freundin bekam eine an den Kopf von irgend einem Brett und dann kam ein riesiger Rettungshubschrauber ,nur der sah eher aus wie ein Kampfhubschrauber aus nem Science Fiction Film ,also das ganze sah aus als wäre es irgendwann im Jahre 2200 ,meine Freundin und ich stritten dann herum ,wer denn nun mit der guten freundin mitfliegen soll ,bis ich mich endlich dazu durchrang ,in den Helikopter zu steigen aber mir ging ordentlich die Muffe ,auf gut Deutsch ,also ich dachte ,omgomg Fliegen ,schon wieder fliegen.
Dann wachte ich auf ,ich muss dazu sagen ich habe seit 10 Jahren Flugangst ,als Jugendlicher mit 17/19 flog ich oft nach Griechenland und da machte mir das in einem Flugzeug sein sehr viel Spaß ,es war interessant und spannend ,aber heute ,als ich 2008 mal nach Stuttgart flog 45 Minuten ,ich dachte damals ich kralle mich in den Stuhl vor Angst ,kann das durch die Panik Attacken sein ,das man da das Fliegen auch nicht mehr so erträgt?
Danke Lg und schönen Nachmittag allen.
NightChild
Träumer
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 01:12
 

Re: Dämonische Mächte oder nur Stuss?

Beitragvon Carl Jung » Di 16. Jun 2015, 15:17

Eine Fahrt steht man für eine Methode, du möchtest ein Ziel erreichen, versuchst die Suche zu verkürzen (die Fahrt hätte ja kürzer gedauert, hätten die Polizisten dir helfen können). Das geht aber nicht. Die Kontrollinstanz (Polizei) besteht schon lange, das, was du suchst, hat sich aber bis jetzt immer deiner Kontrolle entzogen. Überleg mal, was für was Frankreich bei dir steht. Das wird dir bei deiner Analyse helfen.
Träumen wir die Realität oder realisieren
wir die Träume?

© Franz Friedrich Kovacs (*1949)
Benutzeravatar
Carl Jung
Träumer
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:03
Wohnort: Traun
 

Re: Dämonische Mächte oder nur Stuss?

Beitragvon Xephyr » Di 16. Jun 2015, 15:30

Naja, da sind halt die Nerven belastet - und alles was irgendwie Nerven kostet stresst dich mehr als üblich. Schalte einen Gang runter, ich bin 15 Jahre älter als du und habe schon zwei Gänge runterschalten müssen. :lach:

Träume deuten funktioniert ein bisschen wie Gedichte interpretieren. Also suchst du nach Symbolen: Der erste Traum fängt auch gleich mit einem Symbol an, nämlich Frankreich. Ist doch cool, für was steht Frankreich? Und vor allem für was steht Frankreich für dich! Allgemein ist es die Stadt der Liebe. UND man kann Liebe auch französisch machen, also mit dem Mund. In Träumen bedeutet aber Küssen ein intimes Gespräch. Ganz ehrlich, ich habe den Traum noch nicht gelesen. Nur das erste Symbol verinnerlicht. Und jetzt bin ich gespannt wie es in Frankreich mit der Liebe und den intimen Gesprächen weiter geht:

Ah! Du bewegst dich dort (herumfahren)! Und zwar mit einer Frau. Und die ist älter als du. Weil sehr viele Träume in die Kindheit reisen liegt die Vermutung nahe, dass für dich als Kind die "ältere Frau" deine Mutter sein könnte. Ich habe den Traum noch nicht gelesen, deshalb bin ich gespannt, ob deine Mutter gemeint sein könnte. Wenn das so ist, dann hast du von einem Aspekt deiner Mutter geträumt, der dir damals befremdlich vorkam (eine fremde ältere Frau!).

Und weiter im Text: Ja, du bist auf diesen Zeitreisen genau so alt wie heute. UND du bist das Kind von damals. Für die Psyche ist das kein Widerspruch, denn für sie bist und bleibst du immer eins. Ah - und jetzt kommt die Polizeistation und die Frage nach jemand. Da kann ich leider nur vermuten: Also ein sehr frühes Kleinkinder-Stadium, die Liebe zur Mutter (Frankreich) wird zur gefühlten Irrfahrt, sie verwendet viel Zeit auf der Suche nach jemandem (deinem Vater?). Die Polizei steht in Träumen für das Gewissen und für alles was Recht und Ordnung betrifft. Aber wir erfahren nicht, ob das alles so in Ordnung ist, denn du wachst auf.

Dieser Traum kann - er muss nicht - einen Hinweis auf eine ehemalige emotionale Störungen im Kindheitsalter geben. Die Objektbeziehungstheorie beschreibt die Ursache für viele Angststörungen (zu denen Panikattacken gehören) als ursprüngliche Angst des Kleinkindes (6 Monate bis fünf Jahre alt) vor der Trennung der Eltern. Als junger Erwachsener belebt sich diese Angst neu, nur diesmal sind die Gründe diffus und oft rational nicht begründbar. Letztendlich ist es aber das kleine Kind, das da immer noch Angst (zum Beispiel vor einer vorgestellten Trennung der Eltern) hat.

Zum zweiten Traum: Das Jahr 2200 kann zum Beispiel als Traumbild deines 22. Lebensjahres gedeutet werden. Das ist interessant, denn der Traum könnte (nochmal: muss nicht) hier den Anfang der Angststörung zeigen. Ich erinnere daran, dass das meistens im jungen Erwachsenenalter geschieht. Aber was passiert?

"Eine Freundin meiner Freundin bekam eine an den Kopf von irgend einem Brett."

Was ist da genau passiert? Wer ist die Freundin der Freundin und wieso kriegt sie ein Brett vor den Kopf?

...

......

.................

Bild

Oh. Die Freundin der Freundin sieht etwas nicht. Sie ist vernagelt. Man müsste sie retten (mit dem Rettungshubschrauber)! Und du bekommst (im Traum) Angst! Das könnte tatsächlich ein weiterer Hinweis sein. Aber wer ist mit der Freundin der Freundin gemeint? Eine Freundin, die die Zeitschrift "Freundin" liebt? Oder ist die Freundin aller Freundinnen gemeint, für das Kleinkind die Mutter?

Ich weiss es nicht. Aber spannende Ideen sind da in Hülle und Fülle drin! :lupe:

Xephyr

:Sol: in 25° :Gemini: : :Luna: in 24° :Gemini: : dies :Martis: : Anno Vi era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron