Zum See und wieder zum See

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

Zum See und wieder zum See

Beitragvon Firlefunke » Sa 6. Nov 2010, 21:06

Huhu, und noch ein Traum aus der gleichen Nacht, nur ein paar Stunden früher geträumt.

Ich fahre mit meiner Tochter zum See. Ich miete mir dazu einen Wagen. Der Vermieter fährt mich bis zu dem See. Im Auto sind nur drei Sitze, vorne zwei und hinten rechts einer. Meine Tochter sitzt vorne und ich hinten. Ich schaue mich um. Wir fahren an ganz vielen Baustellen vorbei. Die ersten Baustellen sind riesige Steinhaufen, die weggeräumt werden müssen. Dann schaue ich zurück und die Baustellen sind Hüttten aus Steinplatten mit nur einem Eingang, der durch eine Plane verdeckt ist. Keine Fenster und ein flaches Dach auch aus Stein. Die Baustelle ist in den Hütten drin. Dann kommen wir am See an.

Der Vermieter des Wagens erklärt mir, wofür das Werkzeug im Wagen ist. Der ganze Wagen ist voll mit Werkzeug. Es gibt Werkzeug "für Links", das darf ich nicht verwenden. Dann gibt es noch Werkzeug, mit dem ich Reifen wechseln und das Auto reparieren kann. Ich schaue es mir an, es ist rot vor Rost und fast nicht zu gebrauchen. :wirr:

Ich denke: "Ich will doch am See Wochenende machen und nicht das Auto reparieren!" Die Besitzer von dem Häuschen am See kommen und begrüßen mich. Erst finde ich sie nett, aber dann finde ich sie komisch und unangenehm.

Mir fällt ein, dass ich meinem Mann gar nicht gesagt habe, dass ich am See bin und ich habe ein schlechtes Gewissen. Ich steige in einen Bus, um nach Hause zu fahren und Bescheid zu sagen. Dabei denke ich, mein Mann kann mich ja wieder an den See bringen, damit ich den Mietwagen abholen kann. Ich fahre im Bus, wir kommen in die Nähe der Stadt in einen Vorort. Da biegt der Bus wieder ab Richtung See. Ich steige aus, damit ich zurücklaufen und weiter nach Hause fahren kann. Als der Bus wieder los fährt, sehe ich, dass meine beiden Söhne im Bus sitzen. Ich winke ihnen zu und laufe hinter dem Bus her. An der nächsten Haltestelle steigen die beiden aus und da kommt auch mein Mann und wir sind alle zusammen. Wir laufen wieder in die Richtung zum See. Da, wo vorher die ganzen Baustellen waren, ist jetzt ein lichter Wald. Wir laufen auf der Straße entlang. Wir werden von einer behinderten Frau im Rollstuhl und ihrem Betreuer, einem Ziwi, begleitet. Die Frau ist auch geistig behindert. Ich begrüße sie und fasse ihre Hand, die ganz weiche Haut hat. Mein innerer Traumdeuter flüstert: "Das ist Sisa" "Sita" "Müller" :fluester:

(Anm.: am nächsten Morgen ist mir eingefallen, dass eine Freundin von meiner Tante so hieß. Sie hat eine Zeit lang für mich Wäsche waschen lassen und ist mittlerweile tot. Eigentlich war sie nie behindert und sah ganz anders aus, deswegen habe ich sie im Traum nicht mit der Frau im Rollstuhl in Verbindung gebracht. Außerdem klang es nicht ganz nach Sita und Müller sondern eher nach Sisa und Möller)


Winkeblinke
Eure Firlefunke
Wandelt auf dem Weg des erfrischenden Wassers
Benutzeravatar
Firlefunke
Abyssdiver
 
Beiträge: 383
Registriert: Do 23. Sep 2010, 20:39
 
Embleme und Trophäen: 8
Falke Traumstein I Traumrad Kaos Pionier
Magische Wesen Trance Automatisches Schreiben

Re: Zum See und wieder zum See

Beitragvon oYo » So 7. Nov 2010, 19:19

Huhu Firlefunke, :wave:

hmmm, darüber muß ich erstmal ein bißchen nachdenken. :hmm:

Mein erster Gedanke war, da Deine Tochter vorne im Mietauto sitzt, daß Du Dir vielleicht die Welt aus ihrer Sicht anschaust. Das wäre dann sozusagen eine 'gemietete' Perspektive.

Aber ich weiß nicht, ob das passen könnte. :schulter:

In den nächsten Tagen melde ich mich nochmal,
oYo :kuss:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Zum See und wieder zum See

Beitragvon Firlefunke » So 7. Nov 2010, 20:43

Huhu,

schön, dass du an mich denkst. Ich kann dich schon ein bisschen auf den Weg bringen, wenn du möchtest. (Habe gerade etwas Zeit)

dieser Traum bezieht sich meiner Meinung nach ganz schön auf meine Arbeit. Die ganzen Baustellen sind meine eigenen und die Baustellen der anderen. Das kaputte Werkzeug sind die Tools, mit denen ich zur Zeit nur dauernd Probleme habe. Und dann ist da noch das Mietauto...der Vermieter möchte, dass ich daran rumschraube (in meinem einen Projekt) allerdings habe ich gar keine richtige Lust dazu, ich möchte mich lieber am See erholen.

Was die Leute am See mit dem Ganzen zu tun haben, weiß ich nicht. Allerdings kommt mein schlechtes Gewissen meiner Familie gegenüber zum Ausdruck und mein Traum beruhigt mich ein bisschen, denn ich treffe sie ja alle dann doch noch und gehe gemeinsam mit ihnen wieder zum See (um mich zu erholen).

Nun kommt noch Sisa dazu...das kann ich wieder nicht deuten. Vielleicht hat ja diesbezüglich einer eine Idee.

Und dass ich nicht selber fahre, sondern im Bus sitze oder im Mietwagen gefahren werde zeigt einfach, dass ich zur Zeit durchaus fremdbestimmt bin, da ich nicht ganz selber entscheiden kann, in welchen Projekten oder wofür ich eingesetzt werde. Das entscheiden mein Chef und meine Kunden.

Viele Grüße
Firlefunke
Wandelt auf dem Weg des erfrischenden Wassers
Benutzeravatar
Firlefunke
Abyssdiver
 
Beiträge: 383
Registriert: Do 23. Sep 2010, 20:39
 
Embleme und Trophäen: 8
Falke Traumstein I Traumrad Kaos Pionier
Magische Wesen Trance Automatisches Schreiben

Re: Zum See und wieder zum See

Beitragvon oYo » Mo 8. Nov 2010, 19:58

Hallo Firlefunke,

oh, ich sehe, Du hast Deinen Traum auch schon gedeutet. :ok:

Als ich gestern über den Traum nachdachte, erschien mir das Thema ein ganz anderes. :glubsch: Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob das überhaupt Deinem Gefühl entspricht, aber ich schreibe trotzdem ein bißchen was dazu, okay? :-)

Da Du mit Deiner Tochter zum See fährst, um dort ein wenig Urlaub zu machen, habe ich den Traum auf dieses Bild hin gedeutet. Der See ist hier ein Symbol für die Weiblichkeit, für das weibliche Gefühl und vor allem für Fruchtbarkeit. Aus dem See wird das Neugeborene herausgehoben, der See als Sinnbild für die weibliche Fortpflanzung. Und da Deine Tochter im Auto vorne sitzt, geht es vermutlich um ihre Fruchtbarwerdung, die ja in den nächsten Jahren ansteht. Du begleitest sie auf diesem Weg.

Ich glaube, der Traum probiert verschiedene Perspektiven auf diese Thematik aus und fragt Dich vielleicht, ob Du es so siehst oder anders? Ich kann mich aber auch täuschen. Wie immer bleibt meine Traumdeutung ein Angebot und keine festgelegte Meinung. :-)

Es gibt in dem Traum drei Möglichkeiten, zum See zu kommen, und alle drei zeigen ein bestimmtes Weltbild auf oder eine bestimmte Art, Deine Tochter zu begleiten und zu leiten.

Die erste Möglichkeit: der Mietwagen. Dies ist ein gemietetes Weltbild (wäre interessant zu wissen, von wem es gemietet ist, wer ist also der eigentliche Fahrer dieses Weltbilds?). In diesem Weltbild gibt es nur Platz für den Erfinder des Weltbilds (der Fahrer), der den Weg bestimmt, für Deine Tochter und für Dich. Der Rest der Familie (nämlich die Männer) wird automatisch ausgeschlossen. Und wenn man aus diesem Wagen heraus auf den Weg zur Fruchtbarwerdung schaut, ist dieser voller Baustellen in Steinhäusern - vermutlich das weibliche Genital, das in seiner Reifung als Baustelle begriffen wird.

Der Vermieter teilt Werkzeug ein in 'Links'=link, falsch, böse, und das, welches benutzt werden darf. Das ist aber unbrauchbares Werkzeug. Und eigentlich willst Du ja auch nicht, daß dieser Weg mit Arbeit verbunden ist, sondern mit Entspannung. Und auch die Hüttenbesitzer sind Dir unangenehm. Mir scheint, dieses gemietete Weltbild ist nicht besonders gut geeignet für die Wegbegleitung Deiner Tochter. :hm:

Zweite Möglichkeit: der Bus, der ja auch wieder zum See zurückfährt, also auch zum gewünschten Ziel führt. :zwins: Ein Bus steht oft für das soziale Umfeld, für die Allgemeinheit, Common Sense, hierzulande auch 'gesunder Menschenverstand' genannt. Der führt also auch zum See, und Deine Söhne scheinen hier auch ihren Platz zu finden. :ok: Ich vermute, wenn Du wieder zum See gefahren wärst, wären auch die Hüttenbesitzer angenehmere Leute gewesen. ;-)

Aber Du möchtest natürlich diesen Weg mit der ganzen Familie machen, und Dein Mann ist ein wesentlicher Bestandteil! Nur führt der 'gesunde Menschenverstand' anscheinend nicht zu Deinem Mann? (fragt oder vermutet vielleicht Dein Traum).

Dritte Möglichkeit: Endlich mit der ganzen Familie auf dem Weg zum See, aber zu Fuß. Man könnte fast schon sagen, man fühlt sich dadurch ein wenig behindert (die Behinderte), denn so kommt man vielleicht gar nicht rechtzeitig an? Dafür sind jetzt die Baustellen nicht mehr da, das ist deutlich eine schönere Perspektive, die nicht behauptet, Frauwerden hätte etwas mit Arbeit, Schutt und dunklen, steinernen Häusern zu tun. ;-)

Sisa, Sita, hmmm, vielleicht 'sie da'? Vielleicht bist damit Du selbst gemeint, die sich auf diesem Weg/Weltbild behindert fühlt? Wessen Weltbild ist dies? Das Deines Mannes? So klar sagt der Traum das nicht. :lupe:

Wie wäre es denn, wenn Ihr Euren eigenen Wagen nehmt und die ganze Familie zusammen zum See fährt? Dann wird der Ausflug ins Erwachsenensein Deiner Tochter ein rundum schönes und natürliches Erlebnis mit Erholung am See im Grünen. :duft: :klick:

Und wenn der See nicht für das Frauwerden Deiner Tochter steht, sondern für etwas anderes, könnte man die Traumdeutung sogar vielleicht darauf übertragen? :blume:

Ich hoffe, Du kannst damit ein bißchen etwas anfangen. Ich habe versucht, es kurz zu fassen. Aber da steckt so viel drin, daß es leider nicht ging. :lach:

:hug: Deine oYo
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Zum See und wieder zum See

Beitragvon Firlefunke » Di 9. Nov 2010, 19:39

Huhu oYo,

vielen Dank für diese ausfirliche Interpretation. Auch hier interessante Aspekte, allerdings hatte ich die Anwesenheit von meiner Tochter nicht als sooo wichtig erachtet. Sie war im Auto ein Platzhalter, und dann habe ich eigentlich nie mehr an sie gedacht. Ich habe sogar überlegt, ob ich überhaupt schreiben soll, dass sie vorne sitzt, weil ich das nur sehr schemenhaft wahrgenommen habe.

Von daher, keine Ahnung, ob mir der Traum in diese Richtung was sagen wollte.

Schöne Grüße
Firlefunke ... der Wecker piept gerade, die Nudeln sind gar...


Carbonara,... è una coca cola
Wandelt auf dem Weg des erfrischenden Wassers
Benutzeravatar
Firlefunke
Abyssdiver
 
Beiträge: 383
Registriert: Do 23. Sep 2010, 20:39
 
Embleme und Trophäen: 8
Falke Traumstein I Traumrad Kaos Pionier
Magische Wesen Trance Automatisches Schreiben

Re: Zum See und wieder zum See

Beitragvon oYo » Mi 10. Nov 2010, 18:05

Hallo Firlefunke,

die Tochter kann übrigens auch für Dich als kleines Mädchen stehen. Und natürlich muß man den See auch nicht so deuten, wie ich das gemacht habe. Er kann auch allgemein für die Natur und die Schöpfung stehen. Dann wäre das Ziel nicht eine Frauwerdung, sondern z.B. der Wunsch, sich mit der Schöpfung gefühlsmäßig zu verbinden und Kraft zu tanken. Oder mit der eigenen Natürlichkeit - im Kontrast zu dem, was andere von einem erwarten, was man aber doch eigentlich gar nicht ist. :-)

:knutsch: oYo

PS: Bei uns gibt es heute auch Nudeln, Tagliatelle mit Spinat und Lachs. :hunger:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron