In Rom

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

In Rom

Beitragvon Chloë » Di 5. Okt 2010, 18:46

Hallöchen :wave: ,

eigentlich ist der Traum gar nicht besonders spannend. Aber merkwürdigerweise habe ich vor einigen Tagen schon einmal geträumt, ich sei mit meinen Klassenkameraden (von anno dunnemals) in Rom. Und heute Nacht habe ich schon wieder davon geträumt. Hmm, wieso eine Wiederholung desselben Traumbildes in so kurzer Zeit? Das ist mir in so auffälliger Form noch nicht passiert - zumindest kann ich mich nicht daran erinnern. :hmm:

Vor ein paar Tagen träumte ich also, ich sei mit meinen Klassenkameraden auf dem Weg nach Rom. Wir fuhren im Bus, es war eine schöne Stimmung. Als wir nach Rom reinfuhren, erkannte ich all die Gebäude wieder, die ich damals auf unserer Romfahrt zu Schulzeiten tatsächlich gesehen hatte - nur daß der Traum wohl noch ein paar beeindruckende Bauten dazuerfunden hatte, die mir aber selbstverständlich auch vertraut erschienen. Als wir ausgestiegen waren, schlug allerdings die Stimmung plötzlich um. Die anderen waren unzufrieden und hatten keine Lust auf die Stadt, während ich total begeistert war. An mehr konnte ich mich nicht erinnern... :traeum:

Heute Nacht träumte ich wieder, ich sei mit den Klassenkameraden in Rom. Das Hotel, in dem wir wohnen sollten, war von außen völlig abgerissen und schäbig. Es war ein relativ breit angelegtes Haus, etwa vier oder fünf Stockwerke hoch, eine Art Plattenbau mit einem abblätternden, gelblichen Putz. Ich wunderte mich darüber, daß wir eine so schlechte Unterkunft beziehen sollten. :hmpf:

Jemand sagte dann aber, das sei ja noch gut im Vergleich zu den anderen Hotels. Jetzt ging ich die Straße entlang und schaute mir die Hotels an. Es waren meistens kleinere Häuser, eher wie Einfamilienhäuser, die nach vorne hin offen waren. Die Wände vorne schienen eingerissen oder eingebrochen. Ich fragte mich, wie sowas passieren konnte, mir fiel aber auch nach längerem Nachdenken nichts ein. Die Einrichtung der Häuser war eigentlich recht hübsch, aber wer will schon mit einer offenen Wand zur Straße hin schlafen? :glubsch:

Dann betraten wir ein solches Haus, das aber noch einigermaßen intakt schien, nur einzelne Mauerstücke waren rausgebrochen. Drinnen war eine Stimmung wie Weihnachtsmarkt: warm, kuschelig, heimelig, touristisch. Jemand fragte mich, ob ich die Orangenbäume schon gesehen hatte. Tatsächlich gab es weiter hinten einen Durchgang zu einem Raum, in dem ein kleines Orangenbaumwäldchen wuchs. Die Orangen blühten gerade und verströmten ihren herrlich betörenden Duft. :mm:

Rechts von mir war ein Teil des Raumes etwas erhöht, fast wie eine Bühne. Dort war eine Szene ausgestellt, mit menschlichen Figuren, vielleicht auch Tieren, ein paar Steinen und künstlichen Bäumen. Einige von den Touristen gingen zwischen den Figuren umher. Ich kann mich allerdings nicht mehr erinnern, was die Szene darstellte.

Eine Klassenkameradin zog mich zu einem Verkaufsständer, an dem diverse einfarbige Seidenschals hingen. Sie fragte mich: "Was meinst du? Sind die zu teuer? Und lohnt es sich überhaupt, so einen zu kaufen?" Ich nahm einen Schal in die Hand und befühlte den Stoff, schaute auf das Preisschild und meinte: "Zu teuer sind die nicht. Eigentlich sogar recht preisgünstig. Und sie fühlen sich auch sehr gut an. Nur sind sie im Aussehen vielleicht ein bißchen langweilig. Ich würd mir so einen Schal jedenfalls nicht kaufen, aber ich habe ja auch genug schöne Schals zu Hause."

Tja, hm, das war's auch schon. Klingt erstmal eher unspannend, aber vielleicht fällt ja jemandem spontan etwas dazu ein. :schulter:

Einen schönen Abend wünsch ich Euch, Chloë :wink:

(die jetzt Abendbrot essen geht :hunger: )
This is a ship of a problemowner.
And this is the owner of the problemship.
This owner has a shipproblem.
I mean, this is ownership of problem.
Benutzeravatar
Chloë
Träumer
Traumtänzerin
 
Beiträge: 60
Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:37
 

Re: In Rom

Beitragvon Xephyr » Mi 6. Okt 2010, 16:55

Hallo Chloë!

Also bei Rom denkt man natürlich erst mal an Religion und Gläubigkeit. :weih:
Aber der Weihnachtsmarkt? Das ist wahrscheinlich der kommerzielle Aspekt davon, heute auch Esoterik genannt. :kristall:

Die Unterkunft kann Aufschluß über von dir Erlebtes in dieser Richtung geben, zum Beispiel könnte die fehlende Wand zur Straße auf einen störenden Mangel an Intimsphäre hinweisen. Und der Orangenduft auf - naja - auf Weihnachtsmarkt eben. :aetsch:

Liebe Grüße,

Xephyr

:Sol: in 13° :Libra: : :Luna: in 27° :Virgo: : dies Mercurii : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: In Rom

Beitragvon Chloë » Mi 6. Okt 2010, 19:06

Hallo Xephyr,

schön, daß Dir etwas zum Traum eingefallen ist. Ich bin noch gar nicht dazu gekommen, darüber weiter nachzudenken. Liegt möglicherweise an den beschäftigungsreichen Tagen zur Zeit. :tip:

Hmm, bedeutet Rom tatsächlich für viele als erstes Gläubigkeit und Religion? :hm: Ich assoziiere damit als allererstes die Stadt mit ihren prachtvollen Bauten. Das Gefühl, das dabei entsteht, ist warm, hell, sonnig, freundlich, ein bißchen verliebt, verträumt und offen - wie ich Rom eben erlebt habe. Die nächste Assoziation geht bei mir deutlich in Richtung Antike, Römer und Griechen, Bauwerke und Literatur, tatsächlich aber eine eher romantische Perspektive auf die Menschen damals, mit einem Gefühl von Genuß, angenehmer Lebensart verbunden mit Bildung und Kultur - was nicht unbedingt im Einklang mit der damaligen Realität stehen muß. :grins: Gefühle halt so. :piep:

Das mit der Religion ist mir beim Sinnieren über den Traum bisher gar nicht eingefallen. Ist für mich persönlich also nicht so naheliegend. Kann aber sein, daß der Traum trotzdem auch darüber spricht. Will ich ja jetzt nicht rundweg abstreiten, ne? :corn:

Die weitere Deutung auf Religion und Esoterik würde dann sicherlich eine sehr plakative Perspektive ergeben (was zum Thema paßt), die ich mehr oder weniger so bejahe. Ich seh das natürlich schon etwas differenzierter, aber naja. Und Weihnachtsmarkt mag zwar nach Orangen duften - aber Orangenblüten? Tststs, das ist doch Neroli, mein Lieber, streng Dein Näschen mal ein bißchen an. :aetsch: :duft:

Vielleicht fällt mir zum Traum ja noch etwas ein. Dann werde ich Euch selbstverfreilich meiner Gedanken teilhaftig werden lassen. :knicks:

Chloë (die schon wieder ans Futtern denkt, muß an der Uhrzeit liegen) :keks: :hungry:
This is a ship of a problemowner.
And this is the owner of the problemship.
This owner has a shipproblem.
I mean, this is ownership of problem.
Benutzeravatar
Chloë
Träumer
Traumtänzerin
 
Beiträge: 60
Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:37
 

Re: In Rom

Beitragvon oYo » Sa 9. Okt 2010, 17:54

Hallo Chloë,

eine gute Freundin hat mir noch ihre Gedanken und Ideen zu Deinem Traum erzählt, die ich sehr passend finde. Ich erlaube mir, ihre Inspirationen aufzugreifen und in eigenen Worten wiederzugeben. :blume:

Unter anderem findet sie eine spannende Verbindung zum Lebensbaum. In Deinem Traum kommen ja sowohl künstliche auch als auch echte Bäume vor. Und gerade die Orangenbäume scheinen für Dich sehr schön zu sein. Wie ich weiß, hast Du Dich, als Du das erste Mal von Rom träumtest, gerade mit dem Lebensbaum beschäftigt und darüber nachgedacht, wo das Herz nun hingehöre und ob der Baum, so wie er momentan gemalt wird, Deinem eigenen Gefühl nach konsistent sei. Und Rom als Sinnbild des Herzens ist sehr schlüssig. Schon Deine Gefühle, die Du mit der Stadt verbindest, sind für Dich sehr stark mit einem offenen und freundlichen Herzgefühl verbunden. Das Sprichwort 'Viele Wege führen nach Rom' und die Stadt als tatsächliches Zentrum der antiken römischen Welt, die Du dort ja auch für Dich wahrnimmst, verstärken noch das Bild der Herzensmitte. :herzrot:

Vielleicht zeigen die verschiedenen Dinge in dem Haus auch Herzensthemen. So sind die Orangenbäume mit ihrem betörenden Duft möglicherweise ein Hinweis auf die sinnliche, zarte und erotische Liebe. Die Schals scheinen dann eher eine oberflächliche Liebe abzubilden (oberflächlich ist hier nicht negative gemeint), möglicherweise ein Gefühl, das Dich z.B. mit Deinen Klassenkameraden oder anderen, nicht so nahe stehenden Menschen verbindet. Ein schönes, seidenweiches Gefühl in strahlenden Farben, das aber für Dich nicht soooo spannend ist. Fragt sich, was diese seltsame Bühne mit dem künstlichen Baum darstellt? Vielleicht ein Sinnbild für das, was Du im momentanen Lebensbaum als Möglichkeit entdeckt hast: Ein Fehlen des Herzens, etwas Künstliches, Nachgemachtes, das in einer Szenerie erstarrt ist. :lupe:

Allerdings fehlen meinem Gefühl nach in diesem Haus wesentliche Herzensgefühle, und auch das verkommene Hotel und die Häuser mit den eingerissenen Fronten sind keine schönen Bilder. Hier drückt sich also möglicherweise das Mißverhältnis zwischen dem aus, was Du im Lebensbaum vorfindest und was das Herz (also Rom) für Dich eigentlich bedeutet. Ob der Lebensbaum nun wirklich diese Zerissenheit in sich trägt, ist ja noch gar nicht klar. :trippel:

Mit dem Lebensbaum wollen wir uns irgendwann einmal, wenn genug Leute in der ADA sind, als Expeditionsthema befassen. Und ich bin sehr gespannt, was die Träume dann zu erzählen haben. :kristall:

Sehr kurios und faszinierend, was meine Freundin übrigens über den Begriff Neroli schreibt:

Nero ist ein römischer Kaiser, der mit Feuer in Verbindung steht. Und im Tarot gibt es die Karte Kaiser, die ebenfalls mit dem Feuer in Verbindung steht. Und Li ist die I-Ging Bezeichnung für Licht, Ausstrahlen, Feuer. :feuer:

oYo :giraffe:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron