B wie Beginn

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

B wie Beginn

Beitragvon Chloë » Do 14. Okt 2010, 17:52

Vor zwei Tagen hatte ich einen Traum, von dem ich glaube, daß er mit der Traumastrologie zu tun haben könnte. Vielleicht aber auch nicht. Ich hab ihn jetzt erstmal in den Traumtempel verschieben lassen, vielleicht hat ja jemand Lust, ihn zu deuten. :trippel: z.B. Xephyr vielleicht? :lupe: :grins:

Ich befand mich in einer Stadt, die an einem Hügel lag und sich zu einem Fluß oder Meer hin öffnete. Es war eine laue Nacht, ich war irgendwo oberhalb, vielleicht auf einem Flachdach eines Hochhauses oder ähnliches. Dort gab es einen Computerbildschirm, darauf ein Text zu sehen. Es war eher eine Dosoberfläche, also schwarzer Bildschirm mit farbiger Schrift. Das Schriftstück bestand aus drei Teilen. Erst ein Erklärungstext, dann ein Originaltext in einer mir unbekannten Schrift, dann wieder ein Erklärungstext. Während die Erklärungen in weiß waren, leuchtete der Originaltext in einem strahlenden Goldgelb aus dem Computerbildschirm hervor. Ich hatte das Gefühl, daß die Erklärungstexte schlecht waren und absolut nicht das wiedergaben, was im Original stand. Also löschte ich vorne und hinten die Erklärungen weg. Dabei löschte ich aus Versehen auch ein paar Zeilen von der fremden, goldenen Schrift, die ich aber mit dem 'Undo'-Befehl wiederherstellte. Nun stand da also nur noch der Originaltext. Er erschien mir sehr magisch, und ich wußte, daß er in dieser Nacht aktiviert werden sollte. :zauber:

Ich ging die Straße hinunter zur Strandpromenade (auch hier konnte ich nicht feststellen, ob die Stadt an einem breiten Fluß oder am Meer lag). Die Stimmung war extrem aufgeladen, ein Gewitter braute sich zusammen. Der Himmel und die Wolken leuchteten in den abenteuerlichsten Farben: violett, gelb, braun und alle Zwischentöne. Und dann entlud sich das Gewitter, das den Text aktivierte. Aber inzwischen war mir klar, daß es gar nicht um den Text an sich ging. Denn das, wovon er handelte, konnte ich auch in mir selbst aktivieren, dafür brauchte ich den Text gar nicht.

Jetzt kamen Leute den Hügel herunter, die mir sagten, ich hätte den Text durch das Löschen und Wiederherstellen der Zeilen verändert. Das war ein wenig beunruhigend, da ich ja gar nicht wußte, worum es in dem Text eigentlich ging und was ich durch die Veränderung daraus gemacht hatte. Aber ich spürte, daß alles stimmte. Ich dachte mir nur: Die Leute, die auf Texte angewiesen sind, müssen sich zwangsläufig über Veränderungen aufregen, denn sie glauben, nur das Original kann richtig sein. Wenn man etwas daran ändert, dann kommt dabei etwas Böses oder Falsches heraus. Ich konnte die Leute aber beruhigen, daß durchaus alles in Ordnung sei. :umarm:

Durch die Aktivierung und das Gewitter verfielen die Leute der Stadt in eine Art ekstatischer Trance. Immer wieder hatte ich jetzt sowas wie Gedächtnislücken oder es waren Handlungssprünge. Wie Blitzlichter sah ich einzelne Eindrücke aus der Stadt, Menschen die wild tanzten und sangen und gegen Ende der Nacht miteinander Sex hatten - eine wilde Party. :salsa:

Danach wurde der Traum immer mehr zu Gefühl, Bilder waren nicht mehr so klar oder gar nicht vorhanden. Ich hatte das Gefühl, daß durch die Aktivierung überall in der Welt Tore entstanden oder sichtbar geworden waren. Die Tore waren allesamt verschlossen, doch ein Gedanke von mir konnte einzelne oder sogar alle Tore öffnen. Wenn ich mich einem Tor näherte, hatte ich ein ganz bestimmtes Gefühl, eine warme, aufgeladene Spannung. Außerdem kam immer wieder die Information: die Tore sind B-Tore, B wie Beginn. Dieses B fühlte sich lebendig und aktiv an. Ich war mir sicher, daß das Öffnen eines Tores tatsächlich den Beginn von etwas bedeutete. Allerdings habe ich in dieser Nacht keine Tore geöffnet. Es war für mich faszinierend genug, ihre Präsenz zu spüren, aber ich wollte erstmal nichts an ihnen verändern...

:wave: Chloë
Zuletzt geändert von Chloë am So 24. Okt 2010, 17:57, insgesamt 1-mal geändert.
This is a ship of a problemowner.
And this is the owner of the problemship.
This owner has a shipproblem.
I mean, this is ownership of problem.
Benutzeravatar
Chloë
Träumer
Traumtänzerin
 
Beiträge: 60
Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:37
 

Re: B wie Beginn

Beitragvon Xephyr » So 24. Okt 2010, 16:57

Liebe Chloë,
Chloë hat geschrieben:die Tore sind B-Tore, B wie Beginn.

der veränderte "heilige, goldene Text" brachte mich darauf: Gemeint könnte "Tor A" sein, als ursprünglicher Text. Also die Torah. Verändert wird dann daraus Tor B! :zwins:
Allerdings fängt die Torah tatsächlich mit einem "B" an und das erste Wort heißt wirklich "Beginn" (Bereschit):
Bereschit barah Elohim et haschamajim we`et ha`aretz, zu Beginn schuf Gott Himmel und Erde...

Chloë hat geschrieben:Denn das, wovon er handelte, konnte ich auch in mir selbst aktivieren, dafür brauchte ich den Text gar nicht.

Das sehe ich auch so! Statt TorAh tut es sicherlich auch TorBh, vielleicht sogar noch besser! Jedenfalls gab es Party bis in die späte Nacht, das laß' ich mir doch gern gefallen! :hop: :sekt: :hunger: :bier: :hops: :wein:

Liebe Grüße,

Xephyr

:Sol: in 1° :Scorpio: : :Luna: in 19° :Taurus: : dies :Sol: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: B wie Beginn

Beitragvon Chloë » So 24. Okt 2010, 18:10

Hallo Xephyr,

danke für Deine Ideen zum Traum. :blume:

uh, mit der Torah hatte ich bisher nicht so viel am Hut. :oehm: Auch wenn die Beschäftigung mit ihr sicherlich sehr faszinierend und inspirierend sein kann, ist sie für mich persönlich doch eher unspannend. Das liegt vor allem daran, daß ich kein Hebräisch kann und deswegen sowieso auf der wirklichen Auslegungsebene nichts machen kann. :dozier:

Gibt es denn einen Zusammenhang zwischen der Torah und dem Öffnen von Toren? :lupe: ;-)

Jedenfalls ist das Wortspiel mit Tor A und Tor B sehr lustig, und der Text war ja auch in fremder Schrift geschrieben. Allerdings konnte ich die Schrift im Traum nicht identifizieren, eindeutig Hebräisch war sie für mich nicht. :grins:

...

Dann lassen wir mal die Party steigen! :baelle: :hungry: :prosit: :prost: :kreis:
This is a ship of a problemowner.
And this is the owner of the problemship.
This owner has a shipproblem.
I mean, this is ownership of problem.
Benutzeravatar
Chloë
Träumer
Traumtänzerin
 
Beiträge: 60
Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:37
 

Re: B wie Beginn

Beitragvon Xephyr » Mo 25. Okt 2010, 11:54

Liebe Chloë!

"Tor" heißt "Shaar" auf hebräisch und es gibt tatsächlich ein Tore-Konzept in der jüdischen Mystik, genannt Shemona Shearim (Acht Tore):

1. Tor: Shaar HaHakdamot (Tor der Einweihung)
2. Tor: Shaar Maamarei Rashbi (Tor der Lehren des Zohar (d.i. das Buch des Glanzes))
3. Tor: Shaar Maamarei Chazal (Tor der Lehren des Talmud)
:::
usw. usf. bis
:::
7. Tor: Shaar Ruach HaKodesh (Tor der praktischen Umsetzung der ganzen Theorie)
8. Tor: Shaar HaGilgulim (Tor der Wiedergeburt d.s. eschatologische Aspekte, Apokalypse etc.)


Aber irgendwie habe ich das Gefühl, daß das mit deinem Traum nicht gemeint ist. :hmpf:

Wenn überhaupt, dann vielleicht eher der Zusammenhang, daß "Kabbala" übersetzt "empfangen" heißt - heute würde man eher "channeln" sagen. Moses hat also die/das TorA gechannelt und die Kabbala zeigt wie's geht. MaW man könnte mittels der Kabbala auch TorB oder TorC channeln.

So würde es für mich jedenfalls rund werden! :sonne:


Liebe Grüße,

Xephyr

:Sol: in 1° :Scorpio: : :Luna: in 29° :Taurus: : dies :Luna: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: B wie Beginn

Beitragvon Chloë » Mo 25. Okt 2010, 12:25

Hallo Xephyr,

Xephyr hat geschrieben:1. Tor: Shaar HaHakdamot (Tor der Einweihung)
:::
usw. usf. bis
:::
8. Tor: Shaar HaGilgulim (Tor der Wiedergeburt d.s. eschatologische Aspekte, Apokalypse etc.)


Da Du Dir schon die Mühe gemacht hast, fünf Tore aufzuschreiben, wäre es ja auch nicht mehr sooo schwierig gewesen, die anderen drei ebenfalls zu nennen. :zwins:

Zum Glück hatten die Tore B in meinem Traum mit Zohar, Talmud et al. nicht wirklich etwas zu tun. :wisch: Da ging es meinem Gefühl nach schon um den Beginn von für mich relevanten Themen. :weg:

Wenn überhaupt, dann vielleicht eher der Zusammenhang, daß "Kabbala" übersetzt "empfangen" heißt - heute würde man eher "channeln" sagen. Moses hat also die/das TorA gechannelt und die Kabbala zeigt wie's geht. MaW man könnte mittels der Kabbala auch TorB oder TorC channeln.


:laugh: Stell ich mir etwas umständlich vor, mittels Kabbala TorB oder TorC zu channeln, wenn man allein bedenkt, wieviele Engel und Dämonen für die einzelnen Lichtbrechungsstationen verantwortlich sind. Da kommt man ja aus den Anrufungen nicht mehr heraus und ist am Ende total erschöpft und hat auch keine Lust mehr, den Bleistift noch in die Hand zu nehmen. :wirr: :grins:

:corn: Ob man wohl ein Zeitfensterchen aufmachen könnte, um Moses beim Channeln zuzugucken? Wie er da völlig fertig und schweißüberströmt sitzt und versucht, seinen lieben Gott zu verstehen:

"Gott ist gleich Gottvater und -Gott ist die Mutter, dann hätten wir noch Wurzel(Gott), das wär dann der Sohn, und Wurzel(-Gott) = Tochter. Wenn jetzt Gott und -Gott zusammenkommen, dann hätten wir ... :idee: ... Null. Ähm, also wie sind jetzt nochmal die Kinder entstanden?" :kratz:

:spass:

Chloë :knutsch:
This is a ship of a problemowner.
And this is the owner of the problemship.
This owner has a shipproblem.
I mean, this is ownership of problem.
Benutzeravatar
Chloë
Träumer
Traumtänzerin
 
Beiträge: 60
Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:37
 

Re: B wie Beginn

Beitragvon Xephyr » Mo 25. Okt 2010, 17:46

Liebe Chloë!

Chloë hat geschrieben:...auch keine Lust mehr, den Bleistift noch in die Hand zu nehmen. :wirr: :grins:

Auch nicht, wenn der Bleistift hellblau ist, hm? :spass:

Chloë hat geschrieben:"Gott ist gleich Gottvater und -Gott ist die Mutter, dann hätten wir noch Wurzel(Gott), das wär dann der Sohn, und Wurzel(-Gott) = Tochter. Wenn jetzt Gott und -Gott zusammenkommen, dann hätten wir ... :idee: ... Null. Ähm, also wie sind jetzt nochmal die Kinder entstanden?" :kratz:


Himmel, das ist ja Mathemagie! :piep:

Gott ist das neutrale Element und religiöse Logik entspricht der mathematischen Division durch Null. :weg:


Liebe Grüße,

Xephyr

:Sol: in 2° :Scorpio: : :Luna: in 2° :Gemini: : dies :Luna: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: B wie Beginn

Beitragvon Firlefunke » Mi 27. Okt 2010, 19:54

Xephyr hat geschrieben: "Tor A" sein, als ursprünglicher Text. Also die Torah. Verändert wird dann daraus Tor B! :zwins:


B-Tore klingt wie BeTören ;-) Und betörend schien die Partynacht ja gewesen zu sein. Nur um bei Wortklaubereien zu bleiben. :tip:

Eure Firlefunke
Wandelt auf dem Weg des erfrischenden Wassers
Benutzeravatar
Firlefunke
Abyssdiver
 
Beiträge: 383
Registriert: Do 23. Sep 2010, 20:39
 
Embleme und Trophäen: 8
Falke Traumstein I Traumrad Kaos Pionier
Magische Wesen Trance Automatisches Schreiben

Re: B wie Beginn

Beitragvon Chloë » Do 28. Okt 2010, 13:02

A, die Torah! wie BeTörend! Da aktivier ich mir doch ein TorB! :kicher:

Was ist eigentlich ein Torb? :kratz:

Darüber muß ich erstmal nachdenken... :pc:
This is a ship of a problemowner.
And this is the owner of the problemship.
This owner has a shipproblem.
I mean, this is ownership of problem.
Benutzeravatar
Chloë
Träumer
Traumtänzerin
 
Beiträge: 60
Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:37
 

Re: B wie Beginn

Beitragvon Xephyr » Do 28. Okt 2010, 14:40

Chloë hat geschrieben:Was ist eigentlich ein Torb? :kratz:

http://ghostbusters.wikia.com/wiki/Torb

... unglaublich! Das ist ja ein :devilf: oder ein :devilh: oder ein :devils: nur kein :weih: !!!

Liebe Grüße,

Xephyr

:Sol: in 5° :Scorpio: : :Luna: in 10° :Cancer: : dies :Iovis: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: B wie Beginn

Beitragvon Chloë » Fr 29. Okt 2010, 13:01

Aha! Dann hätte ich jetzt folgende Theorie anzubieten:

Ein Torb ist der Tordämon selbst. Das heißt, wenn man an einem Tor steht, dann könnte man es als belebt betrachten und anquasseln. :zwins:

Oder ist das dann ein TorD, also ein Tord? :hm: :lach:

Ich will ein neues Wort für unser Lexikon! :hop: :habenwill:

Chloë
This is a ship of a problemowner.
And this is the owner of the problemship.
This owner has a shipproblem.
I mean, this is ownership of problem.
Benutzeravatar
Chloë
Träumer
Traumtänzerin
 
Beiträge: 60
Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:37
 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 1 Gast

cron