Frage zur Traumdeutung

Alles rund ums Träumen

Frage zur Traumdeutung

Beitragvon sequana » Mo 10. Feb 2014, 22:20

Hallo,

ich habe eine allgemeine Frage zur Traumdeutung und bin gespannt auf eure Meinungen als "Experten": Sind Träume nur Spiegelbild dessen, was gerade im Träumenden vorgeht, oder können sie auch etwas prophezeiien, vorhersehen? Mir ist nämlich aufgefallen, dass hier meist auf die Psyche des Träumenden und seine momentanen Lebensumstände eingegangen wird, auf einigen Traumdeutungsseiten findet man aber auch oft "weissagende" Erläuterungen zu einigen Traumsymbolen. Was ist denn nun richtig? Ich freue mich auf eure Antworten!

Danke und LG :)
sequana
Benutzeravatar
sequana
Träumer
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 05:35
 

Re: Frage zur Traumdeutung

Beitragvon oYo » Di 11. Feb 2014, 15:23

Hallo sequana, :wave:

ich hab den Thread mal in den Tempelgarten verschoben. ;-) Hier ist ein Thread, in dem es auch um das Thema geht. :suche:

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß Träume durchaus Dinge der Zukunft sehen können. Es ist manchmal sogar sehr faszinierend und erstaunlich, wie präzise das sein kann. Trotzdem deute ich Träume in der Regel nicht als Weissagung. Woher soll ich als Traumdeuter denn wissen, welcher Traum sich auf die Zukunft bezieht? Es gibt dafür keine sicheren Anzeichen, es ist ja schon schwierig genug, eine Deutung zu finden, die sich 'nahtlos' in die Lebenssituation oder in die Vergangenheit des Träumers einfügt. Ob ein Traum etwas Richtiges über die Zukunft gesagt hat, weiß man eben immer erst, wenn das Ereignis schon eingetreten ist und man sich im Nachhinein an den Traum zurückerinnert.

Ich persönlich begreife es so, daß das Unbewußte einen wesentlich größeren Überblick über die Lebenszusammenhänge hat und zukünftige Geschehnisse aus einer Einschätzung der aktuellen Situation heraus 'hochrechnen' kann. Es ist also eher eine Schätzung, die nicht unbedingt eintreten muß. Jeder Mensch kennt das auch im alltäglichen Leben. Man sieht eine Situation, wägt sie kurz im Gefühl ab und weiß, worauf sie hinauslaufen wird - einfach weil man die entsprechende Erfahrung hat. Oft tritt das Vorhergesehene ein, oft aber eben auch nicht. :schulter:

Träume sind sehr vielschichtig und in meiner sehr intensiven Beschäftigung mit meinen eigenen Träumen habe ich die Erfahrung gemacht, daß es meistens um das Verbinden von Erfahrungen aus verschiedenen Lebenssituationen und -altern geht, daß oftmals auch Dinge, die in der Vergangenheit schief gelaufen sind, im Traum mithilfe neuerworbenen Wissens jetzt richtig gemacht werden. Das ändert etwas Wesentliches in der Psyche des Menschen, gibt ihm mehr Stabilität und Integrität.

Wenn man sich gerade sehr intensiv mit einer Thematik beschäftigt und z.B. wichtige Entscheidungen zu treffen hat, dann stehen Träume sehr oft mit Rat und Tat zur Seite. Doch habe ich auch hier nie die eine Vorhersage erlebt. Sie zeigen einem eher Optionen und schätzen mögliche Folgen einer Entscheidung ab.

Und ganz ehrlich: ich wage es nicht, irgendjemandem Vorhersagen aus seinen Träume zu machen. Ganz besonders, wenn es unschöne Träume sind! Ich sehe mich nicht als Wahrsagerin, sondern versuche, die Zusammenhänge und Symbole eines Traume verständlich zu machen. Ob ein Träumer seinen Traum auf Gegenwart, Vergangenheit oder Zukunft beziehen möchte, überlasse ich ihm gerne selbst. :zwins:

oYo
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron