Astralexkursionen

Alles rund ums Träumen

Astralexkursionen

Beitragvon manatwindow » Do 12. Jul 2012, 00:35

Hallo ersteinmal ans Forum, mein erster Post. Scheint eine wirkliche nette Gemeinschaft hier zu sein.
Ich wollte einmal von ein paar speziellen, luiziden Traumerfahrungen meinerseits berichten,und hören, was Ihr davon haltet.
Durch Zufall bin ich mittlerweile auch auf ein Buch über das Thema gestoßen, dass mir sehr gefallen hat: Raumfahrt der Seele , von Reinhard Fischer.

Und zwar hatte ich bereits einige male folgendes Erlebnis:
Ich schlafe ein, kurz darauf merke ich, wie ich anfange zu schweben. Ich pendele nach vorne, nach hinten, dabei schwebe ich über dem Bett, als würde sich mein Körper mit einem leichten Gas füllen. Ich bin bei Bewusstsein und kann anschließend navigieren, als würde ich unter Wasser tauchen.
Wenn ich an eine Wand anecke, schlage ich zurück, wie ein Ballon.

Das erste mal, als mir das passierte, wollte ich es natürlich sofort ausnutzen und testen:
Ich wollt zu meiner von mir umschwärmten Nachbarin rüberfliegen, um mal zu sehen, was sie gerade so macht. :klatsch:
Sobald ich durchs Fenster wollte, fiel der Zustand in sich zusammen. Auch wenn ich zuviel über den Zustand nachdenke, bricht er in sich zusammen.
Jedoch ist dieser Zustand so anders als normale (auch luizide) Träume, dass ich glaube, dass es eine Art Reise in einer Mentalprojektion unserer Wirklichkeit ist, so wie es auch Reinhard Fischer in seinem Buch umschreibt.

Meistens tritt der Zustand bei mir bei einem Nachmittagsschlaf auf. Ich muss dazu sagen, dass ich einen äusserst unbeständigen Schlafrhyhtmus habe, oft Nächte durchmache und öfter auch tagsüber schlafe (chronische Schlafprobleme im Zusammenhang mit Drogengebrauch)

Kennt ihr das auch, Exkursionen im Raum?
Benutzeravatar
manatwindow
Träumer
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 23:27
 

Re: Astralexkursionen

Beitragvon oYo » Do 12. Jul 2012, 15:42

Hallo manatwindow, :wave:

herzlich willkommen bei der ADA. :blume: Wie ich sehe, hast Du gleich in unseren Garten gefunden und Dir ein schönes Plätzchen gesucht. ;-)

Ehrlich gesagt mache ich da nicht solche Unterschiede, was das Astralreisen anbelangt. Das, was Du beschreibst, ist für mich definitiv ein luzider Traum. Die können im Gefühl und im Geschehen sehr unterschiedlich ausfallen, denn luzide Träume treten in den unterschiedlichsten Schlafphasen auf, je näher man dem Wachzustand ist, desto klarer ist meistens die bewußte Wahrnehmung und Erinnerung daran, wer man ist, woher man kommt, wohin man geht und was man gerade tun möchte. Wenn man sich in einem luziden Traum durch die Räume im Hier und Jetzt bewegt, ist das oft sehr beeindruckend, mit intensiven Gefühlen und Wahrnehmungen verknüpft, man hat das Gefühl, die 'normale' Welt mit anderen Augen wahrnehmen zu können. Manche Leute nennen das dann Astralreisen, für mich ist es eben einer von vielen möglichen, fließend ineinander übergehenden Zuständen und Überschneidungen von Bewußtsein und Unbewußtem (das in dem Moment ins Bewußtsein fließt und damit natürlich nicht mehr unbewußt ist ;) ).

Auch Astralreisen, die man nicht im Schlaf macht, sondern im Wachzustand, sind für mich nichts anderes als Tranceerlebnisse. Hier ist einfach wahnsinnig viel möglich, ein spannendes und weites Feld. In meinen Augen ist es also eher eine Frage der Bezeichnung. Wie Du das Erlebte für Dich bewertest, bleibt im Grunde Deiner subjektiven Wahrnehmung überlassen. Kein Außenstehender kann überprüfen, ob das, was Du siehst und erfährst, 'nur' aus Deinem Inneren entstammt oder doch einer irgendwie gearteten äußeren Wahrnehmung entspricht. :lupe:

Aufregend ist es allemal und Spaß macht es auch. :grins: Wenn Du öfters mal einen solchen Zustand erlebst, werden auch die von Dir beschriebenen Schwierigkeiten weniger. Dann kannst Du leichter bewußt bleiben, ohne aufzuwachen oder wieder wegzudämmern, Du kannst auch durch Wände und Fensterscheiben hindurch - ist alles eine Frage des Ausprobierens. :ok:

oYo :tee:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Astralexkursionen

Beitragvon Xephyr » Do 12. Jul 2012, 17:42

Von mir auch ein herzliches Willkommen!

Ich kann nur bestätigen, was oYo geschrieben hat, das Buch stammt aus den sechziger/siebziger Jahren und es ist eine Mischung aus asiatischem Mystizismus (Yoga) und Verschwörungstheorien (UFO), vermischt mit Unwissenschaftlichkeit (Paranormalistik der damaligen Zeit). Kurz dazu gesagt: Wer den Geist vom Körper trennt, verliert etwas Wichtiges, nämlich sein Gefühl! Muß man aber nicht, ist nur eine religiöse (buddhistisch/hinduistische) Forderung (mit einem psychologisch-manipulativen Hintergrund). Nein, man kann sich kann ganz getrost moderner Selbsthypnose und luzidem Träumen bedienen, seit den sechziger Jahren hat man da enorm zugelegt! Die Ergebnisse sind dramatisch besser UND deutlich gesünder, als das Hare-Krishna-Halbwissen von damals es jemals werden konnte. Ausserdem gibt es hier einen betreuten Trance-Thread, da kannst du dich einlesen und natürlich Fragen stellen! (womöglich mußt du dafür freigeschaltet werden, dann PN an oYo oder mich!)

Nochmals Willkommen und viel Spaß bei uns! :blume:

Xephyr

:Sol: in 20° :Cancer: : :Luna: in 8° :Taurus: : dies :Iovis: : Anno IVxx era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Astralexkursionen

Beitragvon manatwindow » Do 12. Jul 2012, 22:29

Vielen Dank für die schnellen und interessanten Antworten und die lieben Willkommensgrüße. Da fühlt man sich direkt zuhause. :wein:

Es stimmt schon, das Buch und die Annahmen darin sind bereits in die Jahre gekommen, doch finde ich es teilweise recht unterhaltsam geschrieben, und die paranormalen Thesen machen das ganze ungemein spannend, wobei man nicht alles für bare Münze nehmen sollte. Teilweise habe ich nur das Gefühl, dass sich diese Träume in manchen Aspekten von meinen anderen, ebenfalls luiziden Träumen deutlich unterscheiden. Zum Beispiel setzen diese Träume subjektiv empfunden immer direkt nach dem Einschlafen ein und werden ständig von diesem von mir beschriebenem Schwebegefühl begleitet, welches ich so in anderen Träumen nicht so empfinde. Ehrlich gesagt bin ich aber auch seit je her ein Freund des Paranormalen. Nicht, dass ich UFO-Fotos sammele, nur hat mich mystisches und unheimliches schon immer fasziniert. (+ habe ich einmal eine recht merkwürdige Erfahrung gemacht die indirekt etwas mit Träumen zu tun hat, die mich glauben lässt, dass in Traumzuständen (Trance) Dinge geschehen, die wir so noch nicht verstehen. vlt mal an anderer Stelle)
Hin oder her, und oYo hast vollkommen recht, nur ich kann entscheiden, was das alles für mich bedeutet.
Jedenfalls ist luizides Träumen schlicht ein tolles Thema, womit ich mich nun deutlich intensiver zu beschäftigen versuche.
Der von dir, Xephyr, angesprochene Trance-Thread klingt interessant, werde mich dem vielleicht in Zukunft anschliessen.

Vielen Dank nochmal und
träumt schön

manatwindow
Benutzeravatar
manatwindow
Träumer
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 23:27
 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron