Xephyr's Sudelbuch (Die Aphorismen)

Über die Chaosmagie

Beitragvon Xephyr » Sa 6. Nov 2010, 17:06

Ich bin natürlich kein Chaosmagier. Die Gründe dafür kann ich benennen:

Die Leistung der Chaosmagie ist vornehmlich, daß sie die westliche Magie aus
der Stasis der theoretischen Philosophie gerissen hat. Kurzum, sie hat die
Praxis in die Magie eingeführt. Das ist im Grunde positiv zu bewerten.

Die Chaosmagie hat weiterhin Wissenschaft und Magie verbunden. Das sehe
ich sehr kritisch. Zum einen passiert es mir ständig, daß Chaosmagier mich
völlig fassungslos angucken und sagen: "Willst du damit sagen, du glaubst
wirklich da dran ???" Das nervt, denn ich muß dann zu einer sehr lang-
atmigen Erklärung ansetzen. Viel schlimmer ist aber, daß Wissenschaftler
über keinerlei Fähigkeiten verfügen mit dem Chaos konstruktiv umzugehen.
Die Wissenschaft hat auch keine Antworten auf moralische Fragen.

Die - für mich - gute Nachricht ist, daß Chaosmagier keine Chaosmagie
betreiben. Jedenfalls habe ich keinen kennengelernt und auch nichts
darüber gelesen. Das Potential der iterativen Magie wird nicht mal
im Ansatz berührt. Die Attraktivität der Chaosmagie liegt nach wie vor
in der (falschen) Vermutung es sei eine Magie für Chaoten.


Xephyr

:Sol: in 14° :Scorpio: : :Luna: in 20° :Scorpio: : dies :Saturni: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Der echte Pharaoh

Beitragvon Xephyr » Sa 6. Nov 2010, 17:15

Im Land der Pharaonen geschehen seltsame Dinge. Der Widersacher der lichten
göttlichen Mächte trägt den Namen "77Esel", er stellt sich dem Sonnenaufgang
entgegen. Der Esel ist dort das Lasttier, das die Dunkelheit trägt, Voll-
strecker des Seth. Die Hieroglyphe für "Esel" wurde mit einem zwischen den
Schultern steckenden Messer dargestellt.

Natürlich gibt es auch den Sonnenesel. Er trägt den Beinamen "Pseudopharaoh".
Die Stele des Sonnenesel zeigt ihn stets mit zwei Messern in den Händen:
Symbol für die "Entweder-Oder-Logik", der urteilende Intellekt, die analytische
Denkfähigkeit, jene unbestrittene Autorität unserer Zeit im sogenannten
wissenschaftlichen Denken und in der triumphierenden Schöpfung des end-
gültigen Teilers, der Atombombe.

Sein Name bei den alten Griechen war Diabolos: Der Zweiteiler, der Entzwei-
schneider. Der Teil im Menschen, der sich stets sehr ernst nimmt, besonders,
wenn er den falschen Pharaoh spielt. Er sieht die Dinge stets als Probleme
und sofort zerlegt und analysiert er sie. So hat er Materie und Geist,
Gott und Mensch, Körper und Seele, Geburt und Tod, das Eine und die
Vielen getrennt.

Der echte Pharaoh aber ist der Sucher nach dem Ganzen, dem Selbst.
Sein Name ist: "Wunder der Spiegelung zur gesamten Resonanz von allem
in allem." Denn der erste Schritt zur Selbsterkenntnis ist die Wieder-
erkennung des eigenen Körpers im Spiegel. Dazu gibt es einen beeindruckend
schönen altägyptischen Text:

"Ich nehme die Freude deiner Selbstwahrnehmung in meinem Körper auf.
Ich gebe dir im Austausch für meinen Spiegel die Freude des Ganzen.
Sei ein Spiegel für RE,
und RE, die Ganzheit,
wird dein Spiegel sein."

Der Text endet:

"Auf dem Balkon der Epiphanie erleuchtet der Pharaoh
als Repräsentant der vollkommenen gespiegelten Ganzheit
die Straßen, die in die Nacht führen."

[Anm.: Dieser Text stammt aus den Ägyptischen Totenbüchern. (Evelyn Rossiter, S.82/83)
Die Stele dazu heißt: Das Wägen des Herzens.]

Xephyr,

:Sol: in 14° :Scorpio: : :Luna: in 20° :Scorpio: : dies :Saturni: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Magier in der Steinzeit

Beitragvon Xephyr » Sa 6. Nov 2010, 17:41

Ich Werkzeug-Mann! Ich zwei-rechte-Daumen-Mann! Machen Waffen!
Scharfe Pfeilspitze! Handel treiben mit wachsames Auge Jäger-
Mann! Jagen sein Frau wenn Jäger-Mann auf Jagd! Machen Bilder
auf Höhlenwand, sagen magische Worte und tragen unheimliche
Bärenmaske, machen ganze Stamm lange rätseln!

Xephyr

:Sol: in 14° :Scorpio: : :Luna: in 20° :Scorpio: : dies :Saturni: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Haben Männer Gefühle?

Beitragvon Xephyr » Sa 6. Nov 2010, 18:03

Meine Gefühle können mir Schmerzen bereiten oder mich frösteln lassen,
mich leicht wie eine Feder werden lassen und mit einem Windstoß davon-
fegen, meine Gefühle können mich vergiften, mir Lust bereiten, mich
verwirren oder glücklich machen. Ich kann überfließen vor Liebe und
brennen vor Haß, die Bitterkeit der Enttäuschung und des Verlustes
genauso tief empfinden wie die herzliche und ungestüme Freude am Leben.

Sicherlich kennen andere Männer diese Gefühle auch. Vielleicht fehlen
ihnen für die "Öffentlichkeit" einfach nur die richtigen Worte um
sich auszudrücken.

Xephyr

:Sol: in 14° :Scorpio: : :Luna: in 20° :Scorpio: : dies :Saturni: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Von den Geschenken

Beitragvon Xephyr » Sa 6. Nov 2010, 18:10

Unter Magiern ist es nicht üblich, daß man Geschenke macht, ohne eine
Gegenleistung dafür zu erhalten. Manche Magier haben sich sogar darauf
spezialisiert, anderen Magiern die unsinnigsten Dinge aufzunötigen, um
sie sich zu verpflichten. Das gilt zwar als schlechter Stil, aber da es
ein noch viel schlechterer Stil wäre, ein Geschenk abzulehnen, kommen
sie damit ganz gut über die Runden - bis ihre Opfer klug genug geworden
sind, um sich ihrerseits mit nutzlosen Geschenken zu revanchieren.

(Der Unterschied zu 'normalen' Menschen liegt nämlich in der Magie darin,
daß anscheinend völlig wertlose Gegenstände gerne und oft einen ideellen
Wert verliehen bekommen. Zum Beispiel durch eine mehr oder weniger
dramatische und/oder phantasievolle Geschichte, die mit dem Gegen-
stand verbunden wird. Wir kennen das von Kindern, die es schaffen
einen unauffälligen Kieselstein mittels der Magie von ein paar Bunt-
stiften und dem Leuchten ihrer Augen zu einem animierten magischen
und sehr wichtigen Geschenk zu machen. Das ist natürlich echte Magie
und AO Spare wußte warum er Schülern der Magie riet: "Look at
children. They got it!".

Womit er nicht gesagt hat wieso die natürliche Magie der Kinder so
gut funktioniert. Der Grund ist nämlich, daß die Kinder sich selbst
schenken. Oder, genauer gesagt, einen Teil von sich selbst. Diese
Freigiebigkeit ist ein wichtiger Teil dessen, was ich die Magie des
Herzens nenne.

Bei den von mir benannten Magier-Kreisen ist das nicht (mehr) so,
sie haben zwar die kindlich-magische Art offensichtlich wertloses
Zeug zu verschenken übernommen. Sie verknüpfen auch gerne und oft
eine phantasievolle Geschichte mit dem Gegenstand, aber sie ver-
schenken nicht und niemals etwas von ihrem eigenen Wesen, von
ihrer eigenen Kraft und Stärke. Und damit bleibt das Geschenk
wertlos, es ist sogar eine Form von absichtlichem Betrug, denn
das wertlose, unanimierte Geschenk erweckt zwar den Anschein eines
Geschenkes der Kraft, wird aber meist berechnend dafür eingesetzt
um womöglich - im Gegenzug - etwas wirklich Wertvolles dafür zu
erhalten.)

Xephyr

:Sol: in 14° :Scorpio: : :Luna: in 20° :Scorpio: : dies :Saturni: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Babalon's Apoca-Lips

Beitragvon Xephyr » Sa 6. Nov 2010, 18:16

Die Apokalypse ist eine Offenbarung: Die Sieben tanzt um die Eins.
Vereinigt aber sind sie Acht. Babalon will ihren Kuß und sie wird
ihn bekommen. Wohl dem, der seinen Kopf nicht verliert und sie
freiwillig küsst. Denn dies ist gleichzeitig die Lehre und die
Prüfung der Selbstliebe.

Xephyr

:Sol: in 14° :Scorpio: : :Luna: in 21° :Scorpio: : dies :Saturni: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Xephyr & the SOBLL/MWBW

Beitragvon Xephyr » Sa 6. Nov 2010, 18:40

Cited from the annual publication of the SOBLL and the MWBW
-------------------------------------------------------

"Xephyr was the first wizard I met at the Sorority of Our Blessed Ladies
of the Lobsters and his somewhat sporadic appearances enlivened the time
I spent there. He gave me much advice. Some good, some bad, and some so
nonsensically nonsequitous that it confuses me even now to think about it.
And yet, during all that time, I never really learnt anything about him."

---

"All members of the Sorority of Our Blessed Ladies of the Lobsters
were to be married to Jesus Christ and they used to have a mass
marriage ceremony on that behalf. 'I require and charge ye all,'
the bishop was saying, 'that if either of you know any impediment
why ye may not be lawfully joined with Christ in matrimony, ye
do now confess it!'
The bishop looked hard at each soror and opened his mouth to
speak on, but as he did so came a loud, clear voice from the back
of the church: 'The marriage cannot go on: I declare the existance
of an impediment! This ceremony is against nature!'
One hundred and fifty heads turned to see who the speaker was.
It was Xephyr, his face like thunder.
That was enough for everyone. A clamour started up as the bishop
beat a hasty retreat. I leaned against a cool stone of the church
and wiped the tears of laughter from my eyes. I know it was wrong
of me, but I was laughing."

---

"Well, there were some very weird paintings of those Ancient Tentacle Guys
on the wall and so, this guy was running up and down with a horrible
Halloween rubber mask over his face trying to scare the people, especially
the girls and they wondered who the hell that idiot was and he got tired
of it and took his mask off and it was Xephyr, he was just getting really
hot at the time. It was that kind of an atmosphere at the Most Worshipful
Brotherhood of the Wombat."

---

"The initiation rituals of the Most Worshipful Brotherhood of the Wombat were
indeed subtle, intended to manipulate the mental and perceptive state of the
candidate just enough to activate certain chakras and to impress key information
on the mind of the candidate. To this end, sudden sounds, sudden light, brief
sensory deprivation, brief falling sensations, drugs like laudanum to aid in
chakra activation, mental puzzles and other experiences would be used to
accomplish these necessary effects.
[...]
At their highest height, reaching a Xth degree of the Most Worshipful
Brotherhood of the Wombat, the candidate found himself jettisoned to
Malkuth, inspite of considering the possibility of the path of Aleph,
thus ruining some twenty years of hard learning and training."

---
Xephyr

:Sol: in 14° :Scorpio: : :Luna: in 21° :Scorpio: : dies :Saturni: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Die Gespiegelte Kabbala

Beitragvon Xephyr » Sa 6. Nov 2010, 18:44

Und jetzt die Frage: Binah sitzt auf der rechten Körperseite. Das entspricht
aber der linken Gehirnhälfte, logisches und analytisches Denken, sowie
bilanzierende, also gemeinhin dem Männlichen zugeordnete Fähigkeiten.
Sollte Binah daher nicht eher auf der rechten Körperseite sitzen, mit der
Zuordnung der rechten Gehirn-Hemisphäre, Musikalität, Kreativität, Imagination
und Vorstellungsfähigkeit und damit zugeordnet zu den eher weiblichen Stärken?

Die häufigste Antwort: Die Darstellung des Lebensbaums sei spiegelverkehrt,
rechts und links sind vertauscht. Denn der Mensch sei schließlich selbst nur
ein Spiegel des göttlichen Geistes oder Willens.

Nächste Frage: Warum vertauscht ein Spiegel eigentlich rechts-links und nicht
oben-unten??

!! Weil der Spiegel eben NICHT links und rechts vertauscht !!
=====

Der Spiegel vertauscht nicht links und rechts, sondern vorne und hinten !!!

Was sich links vor dem Spiegel befindet, ist ja tatsächlich auch links zu sehen,
genauso wie etwas rechts vor dem Spiegel auch rechts zu sehen ist, nur scheinen
die Gegenstände sich nicht vor, sondern hinter dem Spiegel zu befinden. Wenn man
einen Gegenstand im Spiegel betrachtet, so hat man den Eindruck, in diese
Blickrichtung (zum Spiegel hin) auf den Gegenstand draufzuschauen, tatsächlich
blickt man aber genau von der umgekehrten Richtung (vom Spiegel zurück) auf den
Gegenstand. Derselbe Effekt ergibt sich, wenn man einen Text auf eine
Tansparentfolie schreibt. Betrachtet man diese von der Rückseite, so erscheint
der Text spiegelverkehrt. Dabei hat man aber nicht links und rechts vertauscht,
sondern vorne und hinten!!

Ein Spiegel kann im Prinzip auch oben und unten vertauschen, indem man ihn auf
den Boden legt, denn vorne und hinten entspricht so den Richtungen oben und
unten. Man blickt dann nach unten auf den Spiegel und sieht die Decke.
(Kether = Malkuth - unter *bestimmten* Perspektiven!)


Xephyr

:Sol: in 14° :Scorpio: : :Luna: in 21° :Scorpio: : dies :Saturni: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Liebe

Beitragvon Xephyr » Sa 6. Nov 2010, 18:47

Der Weise wird es nun mit Freude den Narren überlassen ihre Fehl-
entscheidungen zu treffen. Denn wisse: Auf die Liebe folgt nicht
Erfüllung, sondern der Luxus. Und der Luxus ist eine Sackgasse.

Am Anfang war natürlich nicht das Wort. Da war vielmehr der Weg des
Herzens (von mir einfach Liebe benannt) und das bedeutet Wort UND
Wille! Eben die erste Manifestation. Und damit die genußvolle beid-
seitige Vernichtung einer Dualität in dem desperaten und hoffnungs-
losen Versuch aus der Dualität eine Einheit zu schmieden. Narren!

Statt einer Einheit kommt es aber nun zu einer Spaltung, aus zwei
wird vier, aus Liebe wird Luxus. Das ist der wässrige Teil von
Chesed, eine Expansion des Genusses, der gleichzeitig Katastrophen
vorbereitet.

Xephyr

:Sol: in 14° :Scorpio: : :Luna: in 21° :Scorpio: : dies :Saturni: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Judomochris

Beitragvon Xephyr » Sa 6. Nov 2010, 18:50

Mein Problem mit Moslems oder Christen ist, daß sie per se vorgeben
tolerant zu sein, ein 'leben und leben lassen' vorspiegeln, um sich
in andere Glaubensrichtungen und Praktiken einzuschmeicheln und
dort wie ein Tumor sich vergrößern und verbreiten, wachsend, bis
sie schließlich das Ganze beherrschen. Dann streifen sie ihre Maske
ab und ihre ursprünglich tolerante Lehre wird zugunsten einer
brutalen und menschenverachtenden fundamentalistischen oder
orthodoxen Kirche verworfen.
Auf diese Weise üben die Galiläisten Yeshus und die Allahisten
Muhammats mittlerweise unbeschränkte Kontrolle über den Geist von
Millarden hilflosen Menschen aus, fügen dem menschlichen Geist mehr
irreparablen Schaden zu als irgendein 'dunkler' Teufel oder Sheytan
es je vermocht hätte.

Xephyr

:Sol: in 14° :Scorpio: : :Luna: in 21° :Scorpio: : dies :Saturni: : Anno IVxviii era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron