Vorstellung meinerseits

Hier findet Ihr allgemeine Informationen zum Forum und könnt Euch vorstellen. Herzlich willkommen in den Hallen der ADA.

Re: Vorstellung meinerseits

Beitragvon oYo » Sa 5. Mai 2012, 14:10

Hallo Sarah,

daß die Bartagame so pflegeleicht ist, hätt ich nicht gedacht. :glubsch: Ich finde die Tiere wirklich wunderschön, aber ich mag Echsen sowieso. :grins: Und für ihr Futter hast Du dann noch ein weiteres Terrarium? Frißt sie eigentlich nur lebende Tiere, oder mag sie auch andere Sachen, Obst oder so etwas? :lupe:

oYo
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Vorstellung meinerseits

Beitragvon Eloa » Sa 5. Mai 2012, 20:24

Hallo oYo,

bei Bartagamen verhält es sich wie bei allen Tieren. Ich bin ja auch Katzen besitzerin und war auch mal in einem Forum für Katzenbesitzer gewesen indem sich auch Tierschützer/Vereine, Züchter tummelten ect pp. Und da kann man es schon fast wie mit Kindererziehung vergleichen. Frag 100 Leute und alle sagen dir was anderes.
In dem Forum für Echsen stand, man müsse die Insekten die man verfüttert mit irgendeinem Vitaminpulver bestreuen bevor man sie verfüttert - das mache ich zbs nicht. In der Natur, sag ich mir, ist auch keiner da, der denen irgendwelche vitaminangereicherten Insekten gibt.
Also ja, sie bekommt lebendige Heimchen und Steppengrillen von mir, größe "mittel". Bisher hat sie von mir nur zwischendurch mal Gürkchenstücke und Salat bekommen. Ich kann ihr den Salat sogar (entsprechend kleingerupft) mit der Hand füttern, das ist wirklich toll!
Dadruch dass ich nen Zeitschalter in die Steckdose gemacht habe, indem dann der Stecker der Terrariumlampe drin ist, muss ich mich um das ein und aus schalten der Lampe auch nicht kümmern. Ich mach also nur noch regelmäßig Futter rein, sprüh mit ner Wasserflasche über Boden und Stein und reinige täglich Wassertrog und gebe frisches Wasser rein.
Mehlwürmer verfütter ist keine mehr, da hat sie Schwierigkeiten mit. Wenn die ihr 2-3 mal aus dem Mund gefallen sind (die wehren sich wie noch was) hat sie keine Lust mehr xD
Die Insekten lasse ich in den kleinen Boxen in denen ich sie kaufe. Ich habe zwar extra Futtertierbehälter, aber da habe ich das Problem, die Insekten nicht rausholen zu können. Ginge nur mit der Futterpinzette und zerquetscht will ihr das Futter dann auch nicht geben. Und auf die Hand kann ich sie (die Insekten) noch nicht nehmen, weil ich angst vor Krabbelzeug habe.
Also lass ich die in der Box und schieb da immer Salat und/oder Gurkenstückchen durch damit die auch Futter & gleichzeitig durch Salat und Gurke Flüssigkeit haben. Und wenn ich die Agame dann Füttern will, öffne ich die Box an einer Ecke, mach das Terrarium auf und schüttel dann die Box leicht, bis ca. 10 Heimchen/Grillen im Terrarium sind :D
Und sonst...um Schmutz aus dem Terrarium zu entfernen sieb ich den Sand alle paar Wochen kurz mit ner Schaufen für Katzenlos durch. Bleiben manchmal auch einzelteile von Insekten ect pp zurück, bekommt man dann mit der Schippe super raus ^^
Und sonst, kann man nach belieben eben noch die Glasscheiben reinigen um den "Durchblick" zu behalten :D das aber am besten nur mit klarem Wasser.
Eloa
 
 

Re: Vorstellung meinerseits

Beitragvon oYo » So 6. Mai 2012, 12:30

Hallo Sarah,

oh, ist es irgendwie aufgefallen, daß ich schrecklich neugierig war? :jaem: :floet: Klingt gar nicht so aufwendig, die Arbeit um das Tier herum. Und sie frißt Dir sogar aus der Hand, ist das cool! Wie lange hast Du sie denn schon, gewöhnt sie sich mit der Zeit an ihren Menschen? Und ist Deine Agame ein Männchen oder ein Weibchen? (okay, ich glaub, das waren alle Fragen... :zwins: )

:blume: oYo
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Vorstellung meinerseits

Beitragvon Eloa » So 6. Mai 2012, 13:11

Ja, also Salatstücke, gebe ich ihr mittlerweile aus der Hand.
Ich habe sie nun ca. ein halbes Jahr. Sie gehörte ursprünglich einem Nachbar der in einer Nacht & Nebelaktion auszog. Erst nach 3 Monaten betrat der Vermieter die Wohnung. Es waren auch ursprünglich zwei Agamen, aber die andere hat das leider nicht überlebt.
Gewöhnen...gute Frage. Ich fütterte sie gestern erst das zweite mal mit der Hand. Ist wohl also eher die Frage, wie schnell der Mensch sich an das Tier gewöhnt :grins:
So wie ich das anhand einer Erklärung im Internet mal kontrolliert habe, handelt es sich bei meiner Barti um ein Männchen =) das Alter kann ich nur leider gar nicht bestimmen.
Ansonsten kann ich sie auf die Hand nehmen und "streicheln", soweit wie das bei diesen schuppen/stachel Kombinationen möglich ist :D
Bartagamen zeigen einem zum Glück ja, wenn sie genervt sind und ihre Ruhe haben wollen. In solchen Fällen färbt sich ihr Hals blau! Das war bisher aber zum Glück nur einmal der Fall.
Und Neugier/Fragen ist nichts schlimmer, immer raus damit :grins:
Eloa
 
 


Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron