Unterschiede zwischen Alpträumen und Magischen Angriffen

Magie in all ihren Facetten

Re: Alpträume!

Beitragvon Signum_Deorum » Do 7. Jun 2012, 00:00

Besser spät als nie....

Es gibt auch eine möglichkeit, welche nichts mit DEINEM
Unterbewußtsein zu tun hat-der Einfluss eines magischen Angriffs.


Wie würde man wohl am besten magisch schaden?

Im schlaf, da man sich dort nur bedingt verteidigen kann,
sowie man mit den Ängsten des schlafenden *spielt*.
Dein Unterbewußtsein macht eine solche Handlung schwer,
aber nicht unmöglich.


Wie wehre ich mich dagegen?

Ein Weg, ein Wesen oder den Magier selbst loszuwerden ist es,
sich des Traums bewußt zu werden, um den Gegner geziehlt zu bekämpfen.
Denn nun kontrollierst du den Traum, und nicht er/es.
Wenn man den Magier/Das Wesen vertreibt, tötet, etc.
Lernt das Unterbewußtsein 'Ihn kann ich besiegen',
dann dürftest du Ruhe haben.
Meistens gibt es guten Mut,
wenn man denkt bevor man tut.
Auch denke ich es schadet nicht,
wenn man denkt bevor man spricht.
Benutzeravatar
Signum_Deorum
Jungträumer
Astral Diver
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 5. Jun 2012, 14:51
Wohnort: In den dunkelsten Tiefen der Astralen Welt
 

Unterschiede zwischen Alpträumen und Magischen Angriffen

Beitragvon Signum_Deorum » Do 7. Jun 2012, 00:37

Ich musste es schmerzhaft lernen, weswegen ich dieses kleine FaQ schreibe.


Es passiert immer wieder, dass sich ein Wesen, oder ein Magier,
zu euch verirrt. Im Schlaf bist du angreifbar, da du nicht BEWUßT
wahrnimmst, wie dir geschieht. Man merkt es aber daran,
dass der Traum klarer wird, und du die Kontrolle dessen verliert.
Es ist so als Wache man auf, und die Hölle bricht los.
Ihr nehmt alles wahr, als wärt ihr wach, eine Taktik,
um zu verhindern, dass ihr euch des Traums bewusst werdet.
Wenn ihr es trotzdem schafft, durch kleinigkeiten wie zbs. eine
falsche Uhrzeit etc. könnt ihr euren sogenannten 'Wahrtraum'
kontrollieren. Eigentlich eine tolle Sache, wach zu träumen,
wäre da nicht das Wesen, bzw. der Magier. Ihr solltet versuchen
aufzuwachen, um jeden Preis, auch wenn ihr euch selbst töten müsst.
(Ihr wisst ja nicht wie stark euer Gegenüber ist!)

Ich weiß, es klingt wie ein Horrorfilm, aber darauf vorbereitet zu sein
ist empfehlenswert. Das einzig wirklich schreckliche:

Ihr könnt nicht aufwachen, wenn ihr nicht geweckt werdet,
die Wesenheit vertreibt, oder sterbt.
Meistens gibt es guten Mut,
wenn man denkt bevor man tut.
Auch denke ich es schadet nicht,
wenn man denkt bevor man spricht.
Benutzeravatar
Signum_Deorum
Jungträumer
Astral Diver
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 5. Jun 2012, 14:51
Wohnort: In den dunkelsten Tiefen der Astralen Welt
 

Re: Alpträume!

Beitragvon oYo » Do 7. Jun 2012, 15:53

Hallo Signum_Deorum, :wave:

die Magie in Ehren, aber ich halte Alpträume erstmal nicht für magische Angriffe. :nope: Es gibt so viele Gründe, warum man von Alpträumen geplagt wird, und ein magisch nervender Nachbar oder Bösewicht ist einer der letzten, der mir dazu einfallen würde. Ich beschäftige mich lieber erstmal inhaltlich mit den Träumen und versuche herauszufinden, ob sie auf etwas Konkretes im Leben des Träumers hinweisen und wie man damit am besten umgehen kann. :lupe:

Die Vorstellung, daß magische Angreifer an jeder Ecke lauern (um es mal überspitzt zu sagen :zwins: ), ist zwar in der Magieszene sehr weit verbreitet, halte ich persönlich aber für ziemlich übertrieben. :hide: :smile:

oYo :weg:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Unterschiede zwischen Alpträumen und Magischen Angriffen

Beitragvon oYo » Do 7. Jun 2012, 16:00

Huhu Signum_Deorum,

die Erfahrungen, die Du gemacht hast, will ich nicht in Zweifel ziehen. Aber wie ich schon im Traumtempel schrieb, verirren sich nun wirklich nicht so oft Magier oder ihre Wesen in die Träume anderer. Ich möchte über Deine Worte hier nochmal ein bißchen nachdenken, bevor ich konkret darauf eingehe. Wenn Du Lust hast, können wir uns ja ein bißchen darüber unterhalten. :ja: Mich würde sehr interessieren, wie Du zu dieser Ansicht gekommen bist. :-)

Falls es nicht zu persönlich ist (was ich natürlich gut verstehen würde), erzähle doch mal, was Dir passiert ist. :pc:

oYo :achja:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Unterschiede zwischen Alpträumen und Magischen Angriffen

Beitragvon Signum_Deorum » Do 7. Jun 2012, 16:43

Selten ja, aber davon überrascht zu werden,
würde ich trotz dessen nicht empfehlen.

Ich hatte, trotz meines Alters, mir schon Feinde gemacht,
welche den Angriff auf meine Träume bevorzugten.

Verstehe mich nicht falsch. oYo senpai, ich will nur warnen,
falls jemand in jene Situation gerät.


Kurze zusammenfassung:

Ich träumte luzid, eine ganz normale Nacht, und wachte
auch ganz normal auf-dachte ich zumindest.
Ich war in meinen Räumlichkeiten, stand auf, öffnete die Tür.
Im Flur stand mein *feind*, mit schwarzer Kapuze und einem
Grauenvollem grinsen im Gesicht. Mein erster Gedanke war:
'verdammt, wie ist er hier reingekommen?!'
Er sprach: Es ist zu spät, junger Narr, nun bist du verloren.
Du träumst, und nun zeige mir, wie stark du wirklich bist.

Natürlich hatte ich keine reele chance gegen ihn,
was mich nicht davon abhielt, mich zu wehren.


Ich war noch fast am Anfang meines Weges, ein Novize,
der sich bis zu diesem Zeitpunkt überschätzt hatte.
Meine Lektion habe ich gelernt, ich will nur mein möglichstes tun,
Damit es anderen nicht genauso ergeht.
Meistens gibt es guten Mut,
wenn man denkt bevor man tut.
Auch denke ich es schadet nicht,
wenn man denkt bevor man spricht.
Benutzeravatar
Signum_Deorum
Jungträumer
Astral Diver
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 5. Jun 2012, 14:51
Wohnort: In den dunkelsten Tiefen der Astralen Welt
 

Re: Unterschiede zwischen Alpträumen und Magischen Angriffen

Beitragvon oYo » Do 7. Jun 2012, 17:34

Hallo Signum_Deorum,

ja, das was Du da erlebt hast, kenne ich. Aus einem luziden Traum aufzuwachen und zu denken, man wäre wirklich wach, ist nicht ungewöhnlich und hat mit einem Angriff zunächst nichts zu tun, das tritt auch so sehr häufig auf. Aber es gibt eine bestimmte Traumqualität, die einem das sichere Gefühl gibt, da wirklich dem feindlich gesonnenen Menschen (oder einem seiner Wesen) gegenüberzustehen, der es sich erdreistet, geistig in die eigene Wohnung einzudringen. Ich verstehe, aus welcher Erfahrung heraus Du schreibst. :ja:

Wenn das nur einmal passiert und man ansonsten davon nicht gequält wird, halte ich das jedoch für harmlos. Man hat einen Schrecken gehabt, aber Du erwachst aus dem Traum unverletzt. Wenn man solche Träume oft hat, dann wird es natürlich zur Qual, denn immer wieder mit einem Schrecken und dem Gefühl der ständigen Bedrohung aufzuwachen bedeutet enorm viel Streß. Und da gilt es natürlich, Maßnahmen zu ergreifen, die diese Alpträume beenden. :ok:

Ihr solltet versuchen aufzuwachen


Das ist ein guter Rat, den man auch auf Alpträume allgemein anwenden kann. Leider ist einem das nicht immer möglich, weil man eben mitunter nicht weiß, daß man träumt. Das hast Du ja auch so beschrieben.

um jeden Preis, auch wenn ihr euch selbst töten müsst.
...
Ihr könnt nicht aufwachen, wenn ihr nicht geweckt werdet,
die Wesenheit vertreibt, oder sterbt.


Nein, natürlich kann man auch anders aufwachen. Das passiert meistens ganz von selbst, wenn der Horror zu groß wird. Aber ich kenne diese dramatischen Träume sehr gut, hatte sie insbesondere in der Teenyzeit und da endeten solche Träume tatsächlich auch öfters mit meinem Tod. :schreck:

Ob es sich bei solchen Träumen tatsächlich um einen magischen Angriff handelt oder um eine Angst davor, die sich im Traum abbildet, ist eigentlich gar nicht so wichtig. Es fühlt sich wie ein magischer Angriff an und wird dadurch für einen selbst real, egal ob da wirklich jemand etwas tut oder nicht. Deswegen kann es sehr hilfreich sein, auch mit magischen Mitteln etwas dagegen zu tun. :ok: Ich würde aber auf alle Fälle immer dazu raten, die Träume auch unter der Perspektive zu betrachten, daß das Unbewußte einem etwas zeigen möchte und es sich bei dem Traum um keinen wirklichen Angriff handelt. Der seelische Schaden und die Bedrohung können an ganz anderer und unvermuteter Stelle geschehen oder geschehen sein. Deswegen macht es Sinn, solche Träume zu deuten - auch im Zusammenhang mit den anderen Träumen derselben und der umliegenden Nächte. Je mehr Betrachtungsweisen Du einnimmst, desto beweglicher wirst Du und kannst auch besser reagiern und damit umgehen - genau das ist eine Kunst, die zur Magie mit dazugehört. Und Angst vor magischen Angriffen ist in meinen Augen eine der schlechteren Perspektiven, weil sie einen automatisch in eine unterlegene Position versetzt. :antenna:

Ich werde mich heute Abend noch ein bißchen mit Xephyr darüber unterhalten. Vielleicht kann ich morgen noch ein bißchen mehr dazu schreiben. :tip: Hat es sich bei Dir denn um eine Serie solcher Träume gehandelt? Wie bist Du damit umgegangen? Rein auf der Traumebene oder hast Du auch tagsüber etwas dagegen unternommen?

Schönen Abend wünsch ich Dir, oYo

PS: bitte nenn mich nicht 'senpai'. :blume: Ich sitze zwar als Gründerin am längeren Hebel, was dieses Forum hier betrifft, und zögere nicht, das auch einzusetzen, wo ich es für nötig halte (*hehehe* :devils: ), aber ich steh ehrlich gesagt nicht darauf, in eine bestimmte Beziehungsposition gestellt zu werden, die ich nicht selbst gewählt habe. :nope: Oder willst Du am Ende eigentlich darauf hinaus, daß ich für Dich bezahle, wenn wir mal zusammen etwas trinken gehen? :lach: (so steht es zumindest bei Wikipedia beschrieben ;-) ).
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Unterschiede zwischen Alpträumen und Magischen Angriffen

Beitragvon Signum_Deorum » Do 7. Jun 2012, 17:52

Die Grenze ist durchscheinend, aber dieses Beispiel ist ein Angriff gewesen.

Es war der erste Traum einer Serie solcher Angriffe.
Ich hatte am Tag danach einen umfassenden Schutz für meinen
Geist und meine Träume erstellt. *Besser, aber immer noch unzureichend*
waren in der darauffolgenden Nacht seine Worte.

Was ich dagegen unternommen habe?

Die Fehde beendet, dann war auch Ruhe.


Aufwachen ist eine schöne Sache, aber meist nur möglich,
wenn man sich des Traums bewusst ist.

Man wird in seinem Traum gefangengehalten, zumindest war
es so bei mir, dann trifft mein Satz zu.


PS: Senpai ist eine Anrede für ältere Menschen wie man selbst^^
Meistens gibt es guten Mut,
wenn man denkt bevor man tut.
Auch denke ich es schadet nicht,
wenn man denkt bevor man spricht.
Benutzeravatar
Signum_Deorum
Jungträumer
Astral Diver
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 5. Jun 2012, 14:51
Wohnort: In den dunkelsten Tiefen der Astralen Welt
 

Re: Alpträume!

Beitragvon Seth Atum » Do 7. Jun 2012, 20:37

oYo, es soll schon vorkommen.
So unwahrscheinlich ist es nicht, wenn ich an manche denke...........Doch bedenkt, fällt so eine Entscheidung nicht leichtfertig. Jemand der Illusion nicht von der Wahrheit unterscheiden kann, wird krank. Es kann zum Tode führen.
Also lasst die Finger davon,
sofern ihr eine andere Möglichkeit findet.
Gründlich das Leben zu kennen ist des Weisen wichtigste Aufgabe.
Gründlich den Tod zu kennen ist der Weisheit letzter Schluss.

Die Lehrnfähigkeit, ist des Menschen größtes Gut. Wer in die Zukunft blickt, weiß welches Unheil naht.
Benutzeravatar
Seth Atum
Träumer
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 18:07
 

Re: Unterschiede zwischen Alpträumen und Magischen Angriffen

Beitragvon Xephyr » Fr 8. Jun 2012, 16:40

In der magischen Realität ist es ein Gesetz, daß Dinge, die genannt werden, dadurch sofort in Erscheinung treten. Wenn ich also "magischer Angriff" sage oder denke, dann ist "magischer Angriff" für mich (und für andere) eine Realität geworden. Das, so denke ich, sollte man sich wirklich gut überlegen. Die Frage für einen jungen Magier sollte sein: Wie lange will ich bei gesundem Verstand bleiben? Reicht mir ein Jahr? Oder möchte ich erst nach fünf Jahren durchticken? Ich spreche aus 40-jähriger Magieerfahrung, wenn ich sage, daß die meisten Magier, die ich kannte an Paranoia zerbrochen sind. Paranoia ist dein Feind, also meide ihn! "Magischer Angriff" ist eines der beliebtesten Evokationsworte für den Dämon Paranoia, bedenke dies!

Signum, es stimmt tatsächlich, daß hinter vielen Alpträumen gärende Feindschaft zwischen dem Träumer und anderen Menschen steckt. Wie du schriebst, ist es eine wirklich gute Idee solche Fehden zu beenden und damit den Albträumen ihre Nahrung zu entziehen. Falls das, aus welchen Gründen auch immer, nicht möglich sein sollte, dann werfe ich die Aggressoren gnadenlos aus meinen Träumen, mir gelingt das, da ich fast augenblicklich luzide träume, wenn ich in eine Bedrohung im Traum gerate. Zu Zeiten, als ich das noch nicht so gut konnte, aber unter extremem Streß stand, habe ich mein Träumen auf das reine Gefühl beschränkt und auf andere Wahrnehmungen in meinen Träumen verzichtet. Mit ein bißchen Übung hat das erstaunlich gut geklappt, es ist in jedem Fall einen Versuch wert.

Xephyr

:Sol: in 18° :Gemini: : :Luna: in 14° :Aquarius: : dies :Veneris: : Anno IVxx era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Unterschiede zwischen Alpträumen und Magischen Angriffen

Beitragvon oYo » Fr 8. Jun 2012, 17:06

Hallo,

@Signum_Deorum, alle Achtung, da hast Du Dein Problem auf sehr gute und effektive Weise gelöst. :ok: :grinss:

@Seth Atum, klar kommt es vor. Das liegt schon allein daran, daß sich in der Magieszene (zumindest in Deutschland, wie das in anderen Ländern ist, weiß ich nicht) viele aggressive Leute tummeln, die Spaß daran haben, Leute anzupöbeln, zu beleidigen oder gar zu quälen. :schimpf: Dennoch verbirgt sich nicht hinter jeder Ecke, hinter jedem Albtraum, hinter jedem schrecklichen Erlebnis ein magischer Angriff, wie man das immer wieder in der Magieszene lesen darf. Und da es hier um Albträume geht: die meisten Menschen, die mir bisher ihre Albträume erzählt haben, haben mit Magie nichts am Hut. Das Bekriegen findet in der Regel unter Magiern statt, seltener geht die Aggression gegen Leute, die mit der Szene gar nichts zu tun haben. Darum gehe ich grundsätzlich erstmal davon aus, daß jemand, der mit Albträumen an mich herantritt, nicht unter einem magischen Angriff leidet. Wenn ich ihm eine solche Vermutung unterbreiten würde, würde ich seinem Streß möglicherweise sogar noch weiteren Streß hinzufügen, was ziemlich dumm ist, denn das Ziel ist es ja, mit den Albträumen so umgehen zu können, daß sie einen nicht mehr stressen oder besser noch nicht mehr auftauchen. :ja:

Aus magischer Perspektive könnte man natürlich jede Art von psychischem Druck als magischen Angriff verstehen, auch wenn der Druckausübende es unbeabsichtig tut oder von Magie noch nie etwas gehört hat. Aber wie Xephyr schon schreibt, macht es keinen Sinn, Begriffe einzuführen, die die Angst und den Druck noch verstärken. :nope:

oYo
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron