Meditation

Magie in all ihren Facetten

Re: Meditation

Beitragvon oYo » Mo 13. Jan 2014, 19:08

Huhu Ayla,

achje, das mit dem Schatten ist ja gruselig. Ich hatte bisher immer das Glück, mich in dem Raum, in dem ich schlafe, so sicher zu fühlen, daß ich ihn auch bei Nacht liebe und in den Schatten nix lauert. Wobei, in meiner Kindheit war das anders, da hatte ich immer Angst, jemand ist unterm Bett. Darum bin ich immer ganz schnell abends ins Bett gehüpft, damit nicht etwa ein Arm vorschnellen und mich am Bein packen kann. :schreck: :lach:

Hmm, ob das eigene Entscheidungsverhalten im Traum etwas über die Beeinflußbarkeit bei Hypnosen aussagt? Keine Ahnung, kann gut sein. Im Traum ist man ja sozusagen noch tiefer in Trance als in der Hypnose. ;-) Aber so, wie ich Dich hier wahrnehme, bist Du ohnehin ein Mensch, der sich nicht einfach so mal auf eine beliebige Hypnosesession einläßt, sondern der schon vorher wissen will, mit wem er es zu tun hat. Insofern hast Du so ein kritisches oder vorsichtiges Modul eh an Bord, das kann man auch in Trance nicht so leicht austricksen. :zwins:

Ich habe übrigens vor einigen Tagen etwas Witziges ausprobiert. Ich habe mich gedanklich mit etwas beschäftigt, was mir eigentlich total auf die Nerven ging. Ich konnte einfach nicht abschalten, ständig ratterten die Gedanken weiter. Ich habe mir dann vorgestellt, daß diese Gedanken mit dem ganzen Thema einen riesigen Flummi bilden. Zu dem Flummi habe ich gesagt: geh erst mal raus an die frische Luft und hüpf dich in Ruhe aus. Komm erst wieder, wenn Du herausgefunden hast, was eigentlich der springende Punkt an der Sache ist. Der Flummi wollte erst gar nicht loshüpfen, ich habe ihm dann in meiner Vorstellung einen kräftigen Schubs gegeben und dann das Gefühl gehabt, er hüpft durch den Park hinunter an den Main, um dort mal richtig auszulüften. Tatsächlich hatte ich danach Ruhe vor dem Thema und konnte später auch sehr viel ruhiger und konzentrierter darüber nachdenken. :-)

oYo :hops:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Meditation

Beitragvon Ayla Londo » Mi 15. Jan 2014, 13:18

Wow, das finde ich sehr bemerkenswert! Muss ich das nächste Mal auch mal ausprobieren :D
Wie bist du auf einen Flummi gekommen?^^


Ja, ich habs allgemein nicht so mit der Dunkelheit^^'
Als Kind hatte ich auch immer angst und in meinen Alpträumen war es imemr dunkel. Wobei ich glaub ich nie nagst hatte, dass etwas unter meinem Bett war...eher in meinem Bett, hehe
Ayla Londo
Träumer
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 10:50
 

Re: Meditation

Beitragvon oYo » Mi 15. Jan 2014, 18:17

Hallo Ayla,

och, das mit dem Flummi war ein spontaner Einfall. Xephyr und ich haben uns über den 'springenden Punkt' gewisser Themen unterhalten, und da hab ich so einen hüpfenden Flummi vor mir gesehen. :lach: Aber die Technik an sich, Gedanken, innere Bilder und Sätze kleiner, leiser, etwas verschwommener usw. zu machen, kenne ich aus dem NLP. Allerdings das NLP, das in Amerika gelehrt wird! Ich weiß nicht, wie es heute ist, aber zu den Zeiten, als NLP in Deutschland bekannt wurde, wurde davon ein ziemlich verkorkster Verschnitt gelehrt, der mit dem, was Bandler und seine Kollegen gefunden hatten, leider nicht besonders viel zu tun hatte. :antenna: Kann aber sein, daß sich das inzwischen geändert hat...

oYo :weg:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Meditation

Beitragvon Ayla Londo » Mi 15. Jan 2014, 18:37

Mh..also ich kenn mich in dem Bereich, vorallem mit der Lehren icht aus, aber es wird bei solchen Themen ja oft ganz viel falsch gelehrt. Schon allein weil viele Leute ihr eigenes Denken mit reinbringen und viele Leute, die zu überzeugt von ihrer Meinung sind, diese dann weiter geben^^
Ayla Londo
Träumer
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 10:50
 

Re: Meditation

Beitragvon Ayla Londo » Mo 27. Jan 2014, 00:44

Also ich habe jetzt länger nicht meditiert, habe aber viel darüber nachgedacht.
Das was ich bisher gemacht habe, versucht mich auf den atem, die musik oder auf garnichts zu konzentrieren. Für den Moment ist das ja nicht verkehrt, aber ich habe so das Gefühl, dass sich danach selten etwas ändert von meinem Gemütszustand.
Kann natürlich auch wirklich sein, dass ich es einfach noch nciht lang genug am Stück gemacht habe.

Nun habe ich überlegt wie ich mich zusätzlich mit meinen Gedanken und Problemen auseinadnersetzen kann, damit sich mein Gemüt nach dem Meditieren verändert. (natürlich lieer auf besser, als auf schlechter, aber irgendwie sollte sich was verändern^^')
Ich dachte mir, dass ich mich hinsetze, in aller Ruhe und erst im Kopf durchgehe, was meine derzeitigen Sorgen sind und warum mich eigentlich so schlecht fühle. Und wenn ich damit durch bin, dann konzentriere ich mich aufs Gegenteil. Sprich, was derzeit in meinem Leben gut ist, was mir kraft gibt, etc.

Meint ihr das funktioniert so alles in allem oder glaubt ihr das hat nur noch wenig mit Meditation zu tun?
Ayla Londo
Träumer
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 10:50
 

Re: Meditation

Beitragvon oYo » Mo 27. Jan 2014, 16:42

Hallo Ayla,

ich find, das ist eine gute Idee. Natürlich hat das noch mit Meditation zu tun. Es geht doch bei Meditation vor allem darum, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, ein wenig Ruhe vom Trubel zu finden, nach Innen zu gehen und das zu tun, was man braucht, um etwas entspannter, ausgeruhter und fröhlicher durchs Leben gehen zu können. Was man dort im Einzelnen macht, hängt ganz stark von der Persönlichkeit und von der Situation ab. Das, was Du jetzt vorhast, finde ich deswegen toll, weil Du Dir dadurch einen bewußten Überblick darüber verschaffst, was für Dich schön ist und was Du gerne besser machen oder haben möchtest. Schon allein seine Sorgen zu kennen und richtig zu verstehen, ist ein wichtiger Schritt in Richtung Problemlösung. :ok:

Viel Erfolg wünsch ich Dir, oYo :blume:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Meditation

Beitragvon Ayla Londo » Mo 27. Jan 2014, 20:04

Danke, das gibt mir Lust weiter zumachen! :)
Ich werds einfach mal sie Tage ausprobieren und schauen was draus wird, hehe
Ayla Londo
Träumer
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 10:50
 


Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron