Kommunikation in Träumen

Alles rund ums Träumen

Kommunikation in Träumen

Beitragvon anaxandra » Sa 8. Mär 2014, 12:44

Hallo zusammen,

ich habe das Gefühl, dass in meinen Träumen nie gesprochen wird. Es sind eher Gefühlsregungen, über die im Traum "kommuniziert" wird. Da ich noch nicht so erfahren bin, würde mich interessieren, ob es vielleicht daran liegt, dass ich noch nicht so ein detailliertes Erinnerungsvermögen an meine Träume entwickelt habe und ich mit der Zeit vielleicht auch ganze Dialoge mit in das Wachbewusstsein nehmen kann.
Wie war oder ist das bei euch? Habt ihr von Anfang an Gespräche in euren Träumen geführt oder kommuniziert ihr in Träumen auch hauptsächlich auf einer Art Gefühlsebene?

Ich freue mich auf eure Antworten und wäre für jeden Tipp dankbar, wie ich daran arbeiten kann, dass ich mich vielleicht auch bald schon an evtl. Gespräche aus den Träumen erinnern kann.

Sonnige Grüße :sonne:
Anaxandra
anaxandra
Träumer
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 10:18
 

Re: Kommunikation in Träumen

Beitragvon oYo » Sa 8. Mär 2014, 18:40

Hallo Anaxandra,

ich glaube, das hat sehr viel mit der Art und Weise zu tun, wie man selber bevorzugt in seiner Vorstellung repräsentiert. Früher habe ich z.B. sehr selten nur von Gerüchen geträumt und wenn, dann von solchen, die ich gut kannte und mir leicht vorstellen konnte, das war meistens Minze. Inzwischen habe ich mich sehr intensiv mit Parfums und deren Herstellunge beschäftigt und kann mir Düfte viel besser vorstellen. Zwar träume ich jetzt nicht andauernd davon, aber ich bin doch sehr erstaunt, daß ich manchmal im Traum eine sehr differenzierte Duftwahrnehmung habe. Neulich z.B. habe ich geträumt, wie mein früherer Chemielehrer aus der Schulzeit mit ein Fläschchen unter die Nase hielt. Ich konnte vor allem holzige und fruchtige Noten riechen, ein bißchen Blüte auch. Er fragte mich dann, ob ich denn die würzige Note nicht wahrnehmen würde? Ich schnupperte nochmals und konnte jetzt auch eine Spur Lavendel wahrnehmen.

Meine Träume laufen meistens auf Bilder- und Gefühlsebene ab, aber ich kenne eigentlich schon seit Kindheit auch Gespräche oder eindrückliche Worte in Träumen. Besondere Wörter versuche ich mir auch zu merken, aber trotzdem fällt mir das sehr viel schwerer, als mich an das Gefühl oder die Bilder zu erinnern. :-) Ob man das üben kann? Hmm, darüber habe ich noch nie nachgedacht. :hmm: Spontan fällt mir dazu auch nix ein, vielleicht ja morgen. :schulter: :)

oYo :weg:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Kommunikation in Träumen

Beitragvon Ayla Londo » Di 18. Mär 2014, 10:39

@Oyo

du kannst dir ja jeden Abend das selbe Wort nehmen udn es intensiv anstarren und darüber nachdenken. Vllt kommt es dann auch als solches Wort in deinem Traum vor :) ...oder nur als Thema xD



Also ich denke auch, dass es darauf ankommt auf was du dich quasi spezialisierst. Natürlich kann es sein, dass du noch zu wenig Erfahrung im Träumen hast oder eher darin, dich mit den Träumen zu beschäftigen. Sodass du im Grunde noch nicht so viel Perspektive hast. Es kann aber auch sein, dass das ein Charakteristika von dir ist, dass du eben heer über Gefühle und Gesten kommunizierst. (Irgendwie musste ich grad an asiatische Filme denken. In vielen reden sie auch nur sehr wenig und drücken ihre Gefühle durch die Atmosphäre, etc aus.)
Du kannst dich ja einfach mal etwas mehr mit Sprache oder ähnlichem beschäftigen und schauen was dabei raus kommt :)


Ich finde, wenn man so darüber nachdenkt ist man sich nicht hundert prozentig sicher, wie man eigentlich träumt :D
Also ich denke, dass die Traumart mit gefühlen über Gesten und die Atmosphäre ausdrücken, die häufigste ist. Bei mir habe ich auch sehr oft Farben in meinen Träumen. Meistens grüne und holzige Farben. Ein ganz paar Mal konnte ich Aufschriften lesen, die ich teilweise sogar im Gedächtnis behalten habe. Aber Kommunikation durch Sprache kommt bei mir glaub ich auch hier und da mal vor, je nachdem was für ein Traum das ist. Ob ich jetzt viel mit anderen Personen interagiere oder das im Traum eigentlich eher nicht brauche.
Ich habe mir sagen lassen, dass wenn man länger im Ausland ist, z.b. Amerika oder Australien, dass man anfängt auch auf englisch zu träumen. Das würd ich zugern mal ausprobieren :D
Ayla Londo
Träumer
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 10:50
 

Re: Kommunikation in Träumen

Beitragvon Xephyr » Di 18. Mär 2014, 16:38

Ayla Londo hat geschrieben:Ich habe mir sagen lassen, dass wenn man länger im Ausland ist, z.b. Amerika oder Australien, dass man anfängt auch auf englisch zu träumen. Das würd ich zugern mal ausprobieren :D

Das ist definitiv richtig. Faszinierend dabei, daß man plötzlich auch Sprachen spricht und versteht, die man eigentlich nicht kann. Ist mir in Marrokko passiert, plötzlich habe ich auf Arabisch geträumt (mein Arabisch ist aber in Wahrheit sauschlecht...) Das Phönomen nennt sich Xenoglossie und tritt auch unter Hypnose manchmal auf.

Xephyr

:Sol: in 27° :Pisces: : :Luna: in 20° :Libra: : dies :Martis: : Anno IVxxi era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Kommunikation in Träumen

Beitragvon Ayla Londo » Mi 19. Mär 2014, 15:35

Sowas find ich wirklich extrem faszinierend!!

Ich kann mich daran erinnern, wie mir mal ein Freund gesagt hatte, dass ich mal wieder recht wuselig im Schlaf war und dann wohl angefangen habe ganz kurz auf japanisch zu reden. Er konnte leidern ichts verstehen, weil ich immer so nuschel und es war auch nur sehr wenig, aber ich fand es irgendwie sehr spannend :D
Ayla Londo
Träumer
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 10:50
 

Re: Kommunikation in Träumen

Beitragvon anaxandra » Fr 28. Mär 2014, 19:24

Das mit den Fremdsprachen ist ja abgefahren. Manchmal scheint der Verstand einem tatsächlich eine Art Begrenzung aufzuerlegen, die man im Traum über das Unterbewusste anscheinend überschreiten kann... :)
Ich habe nun neulich auch ganz kurz "in Sprache" geträumt... Ich schätze ich muss einfach nur weiter am Ball bleiben, um da noch mehr mitzubekommen. Obwohl die Gefühle manchmal ja auch eine ganz klare Botschaft vermitteln können. ;)
Liebe Grüße, Anaxandra
anaxandra
Träumer
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 10:18
 

Re: Kommunikation in Träumen

Beitragvon oYo » Sa 29. Mär 2014, 13:59

Hallo Anaxandra,

ja, ich glaub auch, daß sich das mit der Zeit schon entwickeln wird. Je nachdem, worauf man vermehrt seine Aufmerksamkeit lenkt, reagiert das Unbewußte ja auch entsprechend. Und in der Tat ist es manchmal erstaunlich, daß man das Wachbewußtsein als 'Hemmschuh' gegenüber den Fähigkeiten des Unbewußten erlebt. Ich versuche gerade, sehr tiefe Trancen zu erreichen, um automatisch zu schreiben, und mir funkt auch immer wieder mein bewußter Denkapparat dazwischen. :lach: Das Zusammenspiel zwischen Bewußtsein und Unbewußtem besser kennenzulernen und die bewußte Kontrolle zugunsten einer zunächst 'fremdgefühlten' unbewußten Kontrolle abzugeben, ist aber auch nicht sooo einfach. Das Unbewußte und Traumbewußte muß dabei genauso viel lernen wie das Wachbewußtsein... :buecher:

oYo
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Kommunikation in Träumen

Beitragvon asfaloh » Sa 29. Mär 2014, 17:09

Also das mit dem Träumen in anderen Sprachen kenne ich auch. Als ich aus meinem Zypern-Urlaub zurückkam, in dem ich mich fast nur in englisch unterhalten habe, habe ich nicht nur in englisch geträumt, sondern auch meine "innere Stimme" im Wachzustand "dachte" in englisch. Das war schon komisch.

asfaloh
fluctuat nec mergitur
Benutzeravatar
asfaloh
Träumer
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 11. Mär 2014, 12:30
 

Re: Kommunikation in Träumen

Beitragvon Ayla Londo » So 30. Mär 2014, 10:53

Uh, sowas kenn ich, das ist dann schlimm, wenn einem bestimmte ebgriffe nicht einfallen. Dann versucht man die in GEdanken in seinen Sätzen irgendwie zu umgehen, bis man merkt, hey ich kann auch auf deutsch denken ,das ist leichter! xD

@Anaxandra du kansnt natürlich auch mal versuchen dich täglich mit einer Person, die du um dich herum ahst auf englisch oder einer naderen Sprache zu unterhalten. Dadurch wird dein Bewusstsein noch mehr auf Sprachen gelenkt :)
Ayla Londo
Träumer
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 10:50
 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron