Traum- sterbendes Pferd

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

Traum- sterbendes Pferd

Beitragvon mayborn » So 14. Jun 2015, 11:46

Hallo zusammen,

Letzte Nacht träumte ich, dass ich ein Pferd zu Hause habe, aber irgendwie hatte ich wohl über längere Zeit vergessen, mich um das Pferd zu kümmern. Als ich es sah, freute ich mich und umarmte es. Es legte seinen Kopf auf meine Brust und ich streichelte seine Stirn minutenlang. Zu diesem Zeitpunkt war das Pferd noch weiß. Es war ganz ruhig und zutraulich und ich spürte eine tiefe Verbindung. Und dann plötzlich ist es zusammengebrochen und fiel zu Boden. (Ich schaute auf das Pferd hinunter und plötzlich war es braun.) Ich schlussfolgerte, dass es wohl total geschwächt war, da ich mich ja lange nicht mehr darum gekümmert und es lange nicht gefüttert habe. Ich stürmte in die Küche und wollte ihm zunächst ein großes Gefäß mit Wasser holen. Doch ich fand keines. Ich suchte und suchte. Aber entweder die Gefäße waren zu klein, zu dreckig oder zu flach. Dann fand ich eins und wollte es mit Wasser befüllen und plötzlich war es wieder zu klein. Naja, so ging das weiter bis ich aufwachte.

Ich muss dazu sagen, dass ich sowas in letzter Zeit sehr häufig träume, dass ich etwas suche und nicht finde. Dass ich irgendwohin will und nie ankomme, weil 1000 Dinge mich daran hindern. Langsam nehmen mich diese Träume echt mit, da sie mich total aufwühlen. Auch von Tieren, um die ich mich vergesse zu kümmern, träume ich öfter. letztes Mal war es eine Katze. Diesmal ein Pferd.

Ich danke euch für eure Deutungen.
mayborn
Träumer
 
Beiträge: 2
Registriert: So 14. Jun 2015, 11:25
 

Re: Traum- sterbendes Pferd

Beitragvon Xephyr » So 14. Jun 2015, 13:44

Ja, du musst unbedingt mehr für dich selbst tun. Konzentriere dich auf deine Gefühle. Überfordere dich nicht! Das Pferd steht für Kraft. Du scheinst entkräftet zu sein.
Wenn du im Traum das Wasser nicht findest, dann bedeutet das, dass du in deinem momentanen Leben ein Gefühlsdefizit hast. Du musst mehr Sachen machen, die dir Spass und Freude machen, um wieder zu (psychischen) Kräften zu kommen.

Katze steht für das weibliche Genital im Traum (Pussy). Dafür gilt Ähnliches wie für das Pferd. Naja, du weißt schon ... :roll:

Xephyr

:Sol: in 23° :Gemini: : :Luna: in 25° :Taurus: : dies :Sol: : Anno Vi era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Traum- sterbendes Pferd

Beitragvon mayborn » So 14. Jun 2015, 14:26

Lieber Xephyr,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort und für die lieben Ratschläge. Ja, ich erkenne mich in deiner Antwort, da hast du wohl ins Schwarze getroffen. Ich habe tatsächlich das Gefühl entkräftet zu sein und es gibt nicht viel, was mir momentan Spaß und Freude bereitet. Schon erstaunlich wie nahe liegend die Antworten auf unsere Träume eigentlich sind.
Ich finde es übrigens ganz toll, was ihr hier macht. Ich würde sehr gerne viel mehr darüber lernen, Träume richtig zu deuten... Habe schon etwas hier herumgestöbert, aber frage mich gerade wie es wohl am besten ist als quasi Total-Anfänger sich dieser Thematik anzunähern.

LG
mayborn
Träumer
 
Beiträge: 2
Registriert: So 14. Jun 2015, 11:25
 

Re: Traum- sterbendes Pferd

Beitragvon Xephyr » So 14. Jun 2015, 15:31

Ich beschäftige mich mit Traumdeutung seit über vierzig Jahren. Und entdecke immer noch Neues und unglaublich Geniales in den Träumen. Mein anfängliches Rüstzeug war die Gedichtinterpretation, wie ich sie aus der Schule kannte. Und natürlich ein weng pschologische Kenntnisse. Online Träume von Menschen zu deuten, die man nicht kennt und von denen man fast nichts weiß, ist allerdings ein Abenteuer. Also fängt man besser mit Menschen aus der nahen Umgebung an, denn die können auf die wichtigste aller Traumdeuter-Fragen "Wie fühlt sich das (Symbol) für dich an?" eine schnelle Antwort geben.

Mein Interesse geht über die klassische Traumdeutung hinaus, ich beschäftige mich mit unerforschten Gebieten, wie dem Dreamseeding (das Wort ist eine Erfindung von mir, wir gehen in Gruppen auf gemeinsame Traumexpeditionen) oder Synchronizitäten (ziemlich zeitgleich mit dir hat jemand ebenfalls Tiere am Verdursten in seinen Träumen gehabt).

Liebe Grüße,

Xephyr

:Sol: in 23° :Gemini: : :Luna: in 26° :Taurus: : dies :Sol: : Anno Vi era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron