Im Traum hab ich ihn Getötet

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

Re: Im Traum hab ich ihn Getötet

Beitragvon NightChild » Di 23. Jun 2015, 15:38

Danke für die sehr schöne Deutung ,sie ist super erklärend ,nein natürlich könnte ich niemanden in echt auch nur verletzen ,weil ich erstens Gewalt für dumm und Verzeihung ,Gehirnlos halte und was erzeugt Gewalt ,Gegengewalt und das ist wie ein man kann sagen Tennisspiel ,es wird dann immer weiter hin und her gehen ohne Ende.
Was ich letzte Nacht träumte war ja wieder schrecklich:

Ich sah mich in Usa auf der Strasse mit der selben Freundin aus dem Traum mit dem töten und plötzlich war vor uns ein Riesen Werbebildschirm ,nur das auf dem NASA Nachrichten kamen ,von der Weltraumbehörde ,Warnung ,an alle Bürger ,bitte begeben sie sich sofort in einen Bunker oder ein geschütztes Quartier ,im Orbit sind Hunderte Raumschiffe im Anflug um die Erde zu erobern ,ob es sich um Freundliche oder Kriegerische Aliens handelt ist unbekannt.
Plötzlich sah man am Nachthimmel tausende grüne neon Lichter rund Kreisförmig ,als wären sie kleine Pünktchen ,es waren Tausende Bombastische Raumschiffe ,die aber nicht von der Erde stammten ,also nicht von Menschenhand gebaut.
Was ich dann noch sah war eine Art Fabrik dunkel aus Wellblech gebaut und dann stand ich alleine in dieser riesen Fabrikshalle und plötzlich sah ich mich selber im All ,scheinbar bin ich mit den Aliens mit geflogen oder so.
Dann endete der Traum ,weil meine Mutter mich aufweckte.

Also ich muss ehrlich sagen ,ich habe in meinem Schlafzimmer keinen Fernsehapparat ,ich sehe auch keine Sci Fi Filme ,weil ich eben dazu keine Lust habe ,erstens ist das sowieso alles nur Fictionaler Blödsinn und jeder Mensch weiss ,Aliens und Co gibt es nicht und wird es nie geben ,ich glaube also an rein gar nichts ,weder an ein Jenseits noch an einen Gott oder Engel oder sonst irgend etwas ,ich bin da sehr Realist/Atheist.
Lg und Danke euch einen schönen Tag :)
NightChild
Träumer
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 01:12
 

Re: Im Traum hab ich ihn Getötet

Beitragvon Carl Jung » Di 23. Jun 2015, 17:48

Ich gehöre eher zu den relativistischen Weltanschauungen (Relativismus, Subjektivismus, Konstruktivismus, Solipismus). Aber davon jetzt einmal abgesehen:

Alien kommt von lat. alius = der Fremde, der Andere. Das heißt das Territorium, auf das Bezug genommen wird ist deine eigene, innere Welt, deine "innere Erde". Somit würde der Flug mit Aliens bedeuten, dass du dich von deiner bisher bekannten inneren Welt hin zu - ja wo eigentlich hin bewegst? Es geht hier definitiv um etwas unbekanntes und du kannst nicht einschätzen, ob du ihm positiv (freundlich) oder negativ (kriegerisch) gegenüberstehen sollst. Da sich die Fabrik auf dein Unterbewusstsein beziehen kann, haben wir hier einen Anhaltspunkt. Dein Unterbewusstsein schickt dir "Aliens" und du bist davon so überrascht, das du nicht weißt, wie du sie bewerten sollst. Du schützt dich zuerst einmal davor, doch dann scheinst du dich darauf einzulassen.

Nun stellt sich die Frage: "Was sind das für Aliens?" Ich denke das wird dir dein nächster Traum beantworten.
Träumen wir die Realität oder realisieren
wir die Träume?

© Franz Friedrich Kovacs (*1949)
Benutzeravatar
Carl Jung
Träumer
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:03
Wohnort: Traun
 

Re: Im Traum hab ich ihn Getötet

Beitragvon NightChild » Mi 24. Jun 2015, 16:28

Danke für deine Erklärung :) ,ich muss ehrlich dazu sagen ,ich habe 2 Traumata hinter mir ,einmal war ich Opfer einer Psychisch Kranken Frau ,die mich ermorden wollte ,es war ein Blind Date via Internet und ich wusste leider nicht ,das jene Person Psychisch schwer gestört war ,ich kam mit dem Schrecken davon ,wurde aber 24h bei ihr als Geißel in der Wohnung gehalten und bedroht.
Ich konnte selber flüchten ,das diese Person unaufmerksam war ,ich riss die Wohnungstüre auf und Floh in Panik ,seit dem leide ich auch unter diesen Panik Attacken und Angstträumen ,aber dennoch gährt die Wut und der Zorn in mir.
Und das andere war ich lebte bei meiner Ex Freundin ,deren Vater ein Alkoholisches Problem hat und gerne Leute ohne Grund verprügelt ,nur weil er zu viel getrunken hat ,er konnte mich noch nie ausstehen und wollte mich weg haben von seiner achso braven Tochter ,die ebenfalls einen Charakter hat wie eine Müllhalde ,jedenfalls wollte er mich damals erschlagen ,nur war Gott sei Dank die Polizei schneller vor Ort .
Ich denke das solche Erlebnisse einen prägen ,die Seele irgendwie schwarz oder dunkel färben ,ich bin das Opfer und wieso fühle ich mich dann aber ,als wäre ich der Bösewicht?
Ich verstehe es nicht ,als wäre ich der Staatsfeind No1 und alle anderen sind im Recht meine Seele oder Psyche fasst es so auf quasi "Du bist ein Störfaktor"
Danke und Lg :ok:
NightChild
Träumer
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 01:12
 

Re: Im Traum hab ich ihn Getötet

Beitragvon Carl Jung » Mi 24. Jun 2015, 19:20

Das würde erklären, wieso du die "Aliens" auch als kriegerisch bezeichnest. Deine Erlebnisse sorgen dafür. Dass du aber dann mit ihnen wegfliegst, scheint auf eine Überwindung hinzudeuten.
Träumen wir die Realität oder realisieren
wir die Träume?

© Franz Friedrich Kovacs (*1949)
Benutzeravatar
Carl Jung
Träumer
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:03
Wohnort: Traun
 


Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron