Der Geist und die Hochzeit!?!?

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

Der Geist und die Hochzeit!?!?

Beitragvon NightChild » Mi 9. Sep 2015, 21:06

Da ich die Website vergessen hatte den Namen ,hatte ich das in nem anderen Forum angefragt ,wegen dem Traum ,aber bekam dort nur naja ,Seltsame Ratschläge etwas vor zu bereitsn und Assoziieren oder so ,nun hab ich unsere Website ja wieder und frag mal hier.
Ich hatte einen zwar sehr schönen traum ,gefiel mir gut ,aber was hat es zu bedeuten wenn man das was ich träumte ,träumt?

Also mein Traum begann so ,ich sollte heiraten und war aber bockig ,wollte nicht ,wegen irgendeines Streits mit der Braut ,,dann sah ich sie in dem weissen Kleid ,sie hatte einen Stehkragen der glitzerte und einen Schleier an die 6 Meter ,sie hatte wunderschöne rostig rote Haare bis zu den Knien ,ihre AUgen waren verführerisch und ein Blick von ihr brachte Steine zum schmelzen ,als ich dann sah ,das Jemand anderer an sie ran wollte ,quasi zur Hochzeit mit ihr wollte ,drehte ich durch und rannte zu ihr ,kniete mich vor sie und schwor ihr alle miene Liebe und das ich immer für sie da sei und sie auf Händen tragen werde ,worauf sie mir dann um den Hals fiel und sagte ,dann lass uns heiraten ,mein Schatz.
Als wir dann vor dem Altar standen und das Ja-Wort gefallen war ,sagte sie:
Schreck dich nicht Liebling ,aber ich bin ein geist aus dem 18. Jahrhundert und habe auf dich gewartet ,ich habe dich überall gesucht und endlich haben wir uns gefunden für immer.
Ich wusste sogar nach dem aufwachen noch ihren Namen "Evelyn" ,sie war Britin und nach dem Hochzeitskleid aus dem wie gesagt 18 Jhdt.
So nun frage ,Wie kommt man auf solche irrsinnigen Träume und was hat so ein Traum zu bedeuten ,ich habe weder irgend etwas mit England oder dem 18 Jahrhundert auf dem Hut ,weder lese ich noch sehe ich mir Dokus aus der Viktorianischen zeit an ,ich lebe hier und bin eher Bodenständig ,also ein Realist ,der lebt nach Schwarz auf Weiss und Fakten ,bevor ich etwas glaube.
Wie soll man so einen verrückten Traum erklären?
Danke Lg
NightChild
Träumer
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 01:12
 

Re: Der Geist und die Hochzeit!?!?

Beitragvon oYo » Mo 14. Sep 2015, 13:44

Hallo NightChild,

ähm, ja, also bereisen oder assoziieren musst Du sicherlich nicht. Ich denke, der Traum ist relativ leicht verständlich. :lupe:

Nur mal grundsätzlich: Deine Bodenständigkeit steht in keinerlei Widerspruch zu wilden, bunten und verrückten Träumen. ;-) Träume sprechen nunmal in einer Symbolsprache und die kann sehr skurril wirken, in der 'Übersetzung' dann aber genauso bodenständig sein, wie Du eben bist. Trotzdem ist die Psyche und sind damit auch Träume sehr komplex und lassen sich nicht immer in einer Welt Schwarz auf Weiß leicht erklären. Träume sind kein Hokuspokus, aber sie beschäftigen sich nunmal mit Deiner inneren Realität, die sich durchaus von der äußeren Realität unterscheidet. Deswegen ist es sehr gut, für die äußere Realität ein Realist zu sein. Die innere Realität aber basiert nunmal auf einer Welt der Träume. Drum sind Träume genau das, was sie sind: bunt, vielfältig, erfinderisch, abgedreht, verwirrend, gruselig, romantisch, verträumt und so richtig schön irrational. :grinss:

Die Frau aus dem 18. Jahrhunder ist nicht etwa tatsächlich eine Seele aus dem 18. Jahrhundert, sondern aus Deinem 18. Lebensjahr. Sie ist ein Teilaspekt von Dir, der damals, als Du 18 warst, in Deinem Leben aktiv war. Sagen wir mal so als Beispiel, Du hättest in diesem Alter eine leicht romantische Phase gehabt, in der Du Dir schöne, märchenhafte Dinge vorgestellt hast. Dann hast Du aber damit aufgehört, weil es Dir albern vorkam oder das Leben eben eine andere Richtung genommen hat. Dieser Teil von Dir wurde also verdrängt. Jetzt taucht er wieder auf und will wieder aktiv an Deinem Leben teilnehmen. Deswegen träumst Du von dieser Hochzeit, denn dieser Teil ist in der Vorstellung Deiner Träume ein Frau, die mit Dir zusammen sein will... :mm:

Lieben Gruß, oYo :weg:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Der Geist und die Hochzeit!?!?

Beitragvon NightChild » Mo 14. Sep 2015, 17:10

Ohhh danke oyo ,das aber lieb von dir ,das du mir das gedeutet hast ,als ich 18 war hm ,das war 1 Jahr vor der Armee ,also Bundesheer ,da hatte ich eine Freundin ,aber naja ,die wollte ich eher los werden ,weil sie nicht ganz mein Typ war ,aber die wollte das irgendwie nicht zulassen ,das ich mich von ihr trenne ,die hat sich damals sprichwörtlich mit Händen und beinen dagegen gewehrt ,das ich mit ihr nicht zusammen sein wollte.
Jetzt wirst du viell.fragen ,ja wieso hast du sie dir dann Anfangs genommen ,tja sicher kennst du das ,Bundesheer ,Angelobung und danach feiern Disco ,man trinkt etwas und plötzlich sitzt ein Mädel auf deinem Schoss.
Ich war etwas zu betrunken damals und naja in dem Zustand war mir das viell. egal.
Danke Lg dir :wave:
NightChild
Träumer
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 01:12
 

Re: Der Geist und die Hochzeit!?!?

Beitragvon oYo » Di 15. Sep 2015, 13:44

Hallo NightChild,

ob dieses Mädel im Traum gemeint sein könnte? Ich glaub es eher nicht, denke eher, das ist ein Aspekt von Dir selbst. Xephyr hat gestern auch noch treffend bemerkt: "der Geist des 18. Jahrhunderts" sagt man ja auch, um das Lebensgefühl und die Denkweise des 18. Jahrhunderst zu bezeichnen. Vielleicht stellt diese Frau in Deinem Traum also ein Lebensgefühl von Dir dar. :lupe:

oYo :wave:
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Der Geist und die Hochzeit!?!?

Beitragvon NightChild » Mi 16. Sep 2015, 18:23

Nun ja ,ich habe mich als ich so 25 war sehr interessiert für die Victorianische Zeit Wiens sprich Österreichs und fand da einige Bilder voon jungen damen aus dem Jahre 1880 -1888 ,und musste feststellen ,das darunter sehr Bildhübsche Mädchen waren ,dann befasste ich mich mehr mit dem Jahrhundert ,bekam auch viel erzählt von leuten deren Elltern damals lebten ,also teils sehr ältere Menschen und das alles ganz anders war,wohl Erzogener als heute.
betrachtet man heute Mädchen in den Altern 16- 25 ,was ist denen als einziges wichtig: Geld,Sex,Macht,Erfolg,Autos,Partner mit Auto und viel Geld ,am besten alte reiche Opas ,da Verzeihung ,ekelt es manche Göre nicht einmal wie alt der Jenige ist,Hauptsache die Kohle passt ,ich nenne so etwas Kalt,Berechnend und heuchlerisch ,Charakterklasse unterste Schublade!!!
Ausserdem ist die Treue eines Lebenspartners von damals zu der von heute 1000 : 1 ,wieso ,damals verliebte man sich in 1 Partner ,heute steigen Mädchen im Monat mit duzend verschiedenen Lovern ins Bett und das schon ab 15 ,sorry Billig und Charakterlos.
Damals gab es das nicht nach dem kennen lernen sofort einen Zungenkuss so wie heute oder herum fummeln am nächsten Tag ,Es ekelt einem wenn man dieses heutige Sodom und Gomorra mit ansieht ,Verruchte Menschheit ,schlimmer als so manche Tiere oder Wilde Stämme ,erinnert mich an Rom ,da ging es auch zu wie im tiefsten Sündenpful ,sorry aber PFUI TEUFEL.
Und das ist es was mir gefällt an dem vorigen jahrhundert ,die Mädchen ,Damen waren Charakterlich 1A ,ANSTAND statt sorry Hu....erei ,was anderes ist es heute nicht mehr ,damals gab es Folgsamkeit den Eltern gegenüber ,heute die Jungen Menschen ich sah welche die den Eltern tiefste vulgärste Schimpfworte anhören ließen ,das man sich aufn Kopf greift oder gar Kinder die ihre Eltern schlagen und schlimmeres ,da fragt man sich ,was ist das für eine Welt ,Asozial.
Also wenn ich könnte und es gäbe eine Möglichkeit ,ich würde sofort tauschen mit einer Person aus dem 18. Jahrhundert ,um hier weg zu kommen ,ich bin ja Gott sei Dank Singel ,denn solche Frauen wie es heute gibt ,wo man schon beim Anblick denkt ,ah die geht aufn Str.......ne danke ,lieber würde ich aufn Höllenhund zur Hölle reiten.
Und Ne ich werfe bestimmt nicht alle in einen Topf ,aber 70% der heutigen Frauen sind so ,Fremdgehen im Urlaub z.Bsp.Geldgier,Billig,kein Charakter oder Respekt,0 Benehmen usw ,lieber sterbe ich als Single aber verschont von so einem Pack.
Fragt euch mal ,hat man irgendwo im 18 Jahrhundert Drogensüchtige herum lungern sehen ,hat es im 18. Jahrhundert so viele Verbrechen gegeben wie heute die Antwort ist 100% NEIN ,wieso ,mein vater war 89 als er starb und er erzählte mir aus seiner Jugend ,er wurde bloß 1 einziges mal erwischt als er seines papas Zigaretten anfasste ,der hat ihm so eine geschallert ,aber wie ,aber er lernte so Benehmen,Anstand,Respekt ,nicht wie heute Kids mit 11 sieht man schon Rauchend in Cafes ,da sollte der Gesetzgeber hart durch greifen aber nicht Autofahrer schikanieren mit Parkzettelchen als Bsp.
Ne echt ,gäbe es die Möglichkeit hier ab zu hauen ins vorige Jahrundert ,ich wäre hier sofort weg ,das 21 Jahrhundert kann mir gestohlen bleiben zu 100%.
Lg oyo
NightChild
Träumer
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 01:12
 

Re: Der Geist und die Hochzeit!?!?

Beitragvon Carl Jung » Mi 16. Sep 2015, 19:36

Im 19. Jahrhundert war auch die Regierung eines Landes die, die am meisten zu sagen hatte. Heute sind fast alle Regierungen Marionetten, das heisst, wir muessen fuer Leute wie David Rockefeller Geld hergeben.
Träumen wir die Realität oder realisieren
wir die Träume?

© Franz Friedrich Kovacs (*1949)
Benutzeravatar
Carl Jung
Träumer
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:03
Wohnort: Traun
 

Re: Der Geist und die Hochzeit!?!?

Beitragvon oYo » Do 17. Sep 2015, 12:53

Oh, come on, NightChild. Du willst nicht allen Ernstes behaupten, im 19. Jhdt wär alles besser gewesen! Nur mal so als Beispiel: damals wurde geheiratet, weil eine unverheiratete, selbständige Frau gesellschaftliche Verachtung erfuhr. Ja, die Liebesehe hat zum Glück immer mehr Platz bekommen, aber dennoch wurden immer noch sehr viele Ehen aus rein ökonomischen Gründen geschlossen (geldgeile Weiber, was? :piep: ) Und einmal verheiratet, war das mit der Scheidung auch nicht so leicht, besonders natürlich, wenn die Frau sich scheiden lassen wollte. Ein Seitensprung des Mannes war kein Scheidungsgrund, ein Seitensprung der Frau aber schon. Da staunst Du, was? Ja, auch damals waren die Menschen nicht immer treu. Und bei sehr vielen hielt die Liebe auch nicht ewig oder war von Anfang an nicht da.

So, und all die geldgeilen, gierigen, ekligen Frauen der Neuzeit dürfen also Deiner Meinung nach nicht Sex haben, so viel und mit wem sie möchten, sonst sind sie Huren, ja? Mir scheint, Du hast ein ernsthaftes Problem mit Deinen Weltbildern. Tut mir leid, aber sowas hat in diesem Forum keinen Platz! :roll:

oYo
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Der Geist und die Hochzeit!?!?

Beitragvon NightChild » Do 17. Sep 2015, 16:04

Ich hab abssolut gar kein Problem ,mein Weltbild ist völlig in Ordnung ,aber wenn du das als heute völlig Normal befidnest FREIE LIEBE FREIER SEX ala Sodom und Gomorra ,na dann Gute Nacht ,dann is sowieso schon jeder Anstand für diese Gesellschaft dahin ,Anstand und Benehmen mit Charakter das ist für mich Innerer Wert ,aber nicht solche Kranken Perversen die in Latex und leder am Boden kriechen als Beispiel und in Bdsm Clubs gehen ,einfach nur abartig und krank und jede Woche nen anderen im Bett ist nichts anderes wie ,man nennt es auch die hat eine "Wei?e Leber" wenn de weisst was das bedeutet Billig ,was hier nicht zu suchen hat sind so abartige ,Kranke billige Menschen die es für Modern und gut befinden mit verschiedenen partnern in 1 Woche mal so in die Kiste zu hüpfen ,armseelig nenne ich das ,wenn man 1 Partner nicht halten kann oder so arrogant ist und von sich denkt "Ich bin ja die Mega Barbie" ala gebleicht und Co und darum kann ich.
Solche billig Barbies würde ich nicht mal mit ner feuerzange anfassen ,ich hab Charakter ,Gott sei Dank ,ihr mit eurer Emanzipation ,und das n Grund warum es im 18 Jhdt besser war ,da gabs so ein Schweinekram nicht.
NightChild
Träumer
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 01:12
 

Re: Der Geist und die Hochzeit!?!?

Beitragvon Carl Jung » Do 17. Sep 2015, 20:45

Liebe oyo!

Zwar war es im 19. Jahrhundert auch nicht besonders gut. Allerdings braucht unserer Gesellschaft heute auch nicht so zu tun als wäre sie um viel besser. Sie lässt sich von jedem manipulieren, hinterfragt relativ wenig und ist mehr an Konsumgütern interessiert als sonst was. Platon diagnostizierte bereits in seinem Höhlengleichnis etwas, was auch für unsere heutige Gesellschaft gilt: Die Menschen geben sich mit den Schatten zufrieden und es interessiert sie nicht, was außerhalb der Höhle ist.

Außer dass NightChilds Formulierung etwas übertrieben ist kann ich nichts gegen NightChilds Aussagen einwenden. Im Prinzip trifft sie den Nagel auf den Kopf.

Mfg
Carl
Träumen wir die Realität oder realisieren
wir die Träume?

© Franz Friedrich Kovacs (*1949)
Benutzeravatar
Carl Jung
Träumer
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:03
Wohnort: Traun
 

Re: Der Geist und die Hochzeit!?!?

Beitragvon oYo » Fr 18. Sep 2015, 16:59

Hallo Carl und NightChild,

@Carl, ich habe nicht gesagt, dass unsere Gesellschaft supertoll ist, aber definitiv besser als im 19. Jahrhundert. Welche Tiefe einzelne Menschen in ihrem Leben aufbringen, ist eine individuelle Angelegenheit. Hier in diesem Forum halte ich jedenfalls den Großteil der Teilnehmer nicht für so oberflächlich. Wenn Du NightChild im Prinzip Recht gibts, dann bist Du also gegen Gleichberechtigung und vor allem Selbstbestimmung. Du befürwortest lieber die Zwangsjackengesellschaft als eine Gesellschaft, in der die Leute weitestgehend frei sind, zu tun was sie wollen? Dann frage ich mich allerdings, wieso Du für Dich hier den Namen von Carl Jung gewählt hast. Denn Jung hat sich deutlich für die Individuation ausgesprochen, die in einer Gesellschaft, in der die Hälfte der Bevölkerung (nämlich die weibliche) zu einem Großteil entmündigt war und auch die männliche Hälfte vielen gesellschaftlichen Zwängen unterlag, nicht möglich ist.

@NightChild, BDSM, Lack und Leder, Partnerwahl, das sind Dinge, die Männer und Frauen machen, wie sie es wollen. Und das ist gut so, niemand hat das Recht, anderen Vorschriften bezüglich ihrer Sexualität zu machen. Nur weil Du bestimmte sexuelle Ausrichtungen als eklig empfindest, heißt das noch lange nicht, dass sie moralisch verwerflich oder gar krank sind. Wenn Du eine Gleichberechtigung von Mann und Frau als ekligen Schweinkram betrachtest und das auch zeigst, dann legst Du jedenfalls keinen Anstand an den Tag. Schonmal aus der Perspektive betrachtet? :lupe:

oYo
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

do You want to See
what is behind the Veil?
maybe You'll Know sometime -
but not Today

oŸo
Benutzeravatar
oYo
Toltork
Traumberauscht
 
Beiträge: 3010
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:15
Wohnort: Abyssos
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Blogger Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron