Psychopath in der Wohnung

Träume erzählen, Träume miterleben, Träume deuten

Psychopath in der Wohnung

Beitragvon sequana » Fr 12. Dez 2014, 21:24

Hi :wave:

Ich hatte neulich folgenden Traum:

Ich war zu Hause mit meinem Mann und aus irgendeinem Grund war ein Kollege von mir auch bei uns, mit dem ich sonst privat eigentlich nichts unternehme. Jedenfalls saßen wir gemeinsam auf dem Sofa und unterhielten uns bei einer Tasse Tee, als es an der Tür klingelte und ein Fremder rein wollte. Ich weiß es nicht mehr genau, aber ich glaube er hatte sich verfahren o. ä. und wollte gerne bei uns telefonieren (komisch im Zeitalter der Handys, aber naja... :nope: ). Mein Mann ließ ihn rein und er setzte sich noch etwas zu uns. Unsere Wohnung war übrigens nicht unsere reale Wohnung, die sah ganz anders aus. Der Fremde saß jedenfalls bei uns auf dem Sofa, wir unterhielten uns alle ganz nett, und dann kamen meine beiden Katzen (die ich auch im realen Leben besitze und über alles liebe) ins Zimmer. Als der Fremde sie sah, sagte er einen ganz merkwürdigen Satz, ich meine es war:" Naaa, meinst du nicht auch dass die schon nach dem Sarg, nach dem Gras schreien?". In dem Motto, dass deren Zeit jawohl gekommen wäre. Er grinste dabei ganz blöd, so als ob das lustig wäre. Ich wurde unendlich sauer und sagte gefasst aber bestimmt: "Los, raus aus der Wohnung und zwar ganz schnell. Da drüben ist die Tür!". Das machte den Typen anscheinend ziemlich wütend. Er stand auf, grinste wieder so geisteskrank und sagte dass er nicht gehen würde ohne noch was zu erledigen. Sein Grinsen wurde breit und er rannte rüber ins Schlafzimmer, wo die Katzen in der Zwischenzeit hingelaufen waren. Ich wusste sofort was er vorhat und brüllte meinen Kollegen an "Los!" Er wusste auch sofort was ich will und wir rannten zusammen rüber ins Schlafzimmer, wo der Psycho gerade meine Katzen töten wollte. Auf dem Bett lag die Leiche unseres im realen Leben vor ein paar Monaten verstorbenen Katers, er sah so aus als ob er gerade erst gestorben wäre und wir ihn hätten dort die ganze Zeit liegen lassen :( Der Mann sah dass er eh schon tot ist und schnappte sich stattdessen eines von zwei Frettchen, die neben dem Kater auf dem Bett lagen, und riss ihm bei lebendigem Leib den Kopf ab (im realen Leben haben wir keine Frettchen). Dann rannte er weiter hinter den Katzen her und wir hinter ihm. Dann bin ich mit Herzrasen aufgewacht. Ein schrecklicher Traum :sad:
Benutzeravatar
sequana
Träumer
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 05:35
 

Re: Psychopath in der Wohnung

Beitragvon Carl Jung » Sa 13. Dez 2014, 12:59

Der Fremde steht mal für einen Teil von dir, den du nicht kennst. Er will etwas erreichen (Telefon). Eine Leiche steht auch für überwundene Schwierigkeiten, das heißt, er will dir helfen Schwierigkeiten zu überwinden.
Träumen wir die Realität oder realisieren
wir die Träume?

© Franz Friedrich Kovacs (*1949)
Benutzeravatar
Carl Jung
Träumer
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:03
Wohnort: Traun
 

Re: Psychopath in der Wohnung

Beitragvon Xephyr » Sa 13. Dez 2014, 15:31

Während Katzen ziemlich oft das weibliche Genital symbolisieren, sind Frettchen nicht seltener das entsprechende männliche Symbol. Wenn Symbole von Vagina und Penis auch noch im Schlafzimmer auftauchen, dann dürfen wir getrost als Thema Sex vermuten (ich vermute immer Sex als Thema, aber ich liebe es irgendwelche Gründe dafür zu nennen). :grins:

Das Sofa weist auf fast vergessene Geschichten hin, ist aber auch ein Symbol der Bequemlichkeit. Der Fremde hat eine Panne, er ist also Panne (im übertragenen Sinne). Ein Panne-Gefühl. Und dieses Panne-Gefühl, dieser Irre, will (oder wollte, das hier kann aus der Vergangenheit stammen) den Tod deiner Sexualität! Irgendetwas hat also einmal deine Sexualität bedroht und diese Bedrohung hat sich krank angefühlt. Dein Mann hat es (ihn) hereingelassen. Und ihr wart sehr/zu bequem/faul zu dieser Zeit (Sofa). Den Kollegen kann ich schlecht erklären, aber vielleicht hast du schon eine Idee, was der Traum gemeint hat und verstehst auch den Kollegen.

Xephyr

:Sol: in 21° :Sagittarius: : :Luna: in 11° :Virgo: : dies :Saturni: : Anno Vo era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben

Re: Psychopath in der Wohnung

Beitragvon sequana » So 14. Dez 2014, 00:21

Hallo und danke :)

Auch zu diesem Traum muss ich sagen, dass ich eine reale Angst habe, dass meine beiden Katzen bald sterben, da mein Kater (der im gleichen Alter wie die beiden war) auch vor Kurzem an Krebs verstorben ist. Fast täglich beschäftigt mich dieses Thema und ich habe ständig Angst, dass auch meine beiden Katzen nicht mehr lange leben.
Benutzeravatar
sequana
Träumer
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 05:35
 

Re: Psychopath in der Wohnung

Beitragvon Carl Jung » So 14. Dez 2014, 11:37

Dann steht der Traum evtl. für die Überwindung deiner Angst.
Träumen wir die Realität oder realisieren
wir die Träume?

© Franz Friedrich Kovacs (*1949)
Benutzeravatar
Carl Jung
Träumer
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:03
Wohnort: Traun
 

Re: Psychopath in der Wohnung

Beitragvon Xephyr » So 14. Dez 2014, 14:28

sequana hat geschrieben:Hallo und danke :)

Auch zu diesem Traum muss ich sagen, dass ich eine reale Angst habe, dass meine beiden Katzen bald sterben, da mein Kater (der im gleichen Alter wie die beiden war) auch vor Kurzem an Krebs verstorben ist. Fast täglich beschäftigt mich dieses Thema und ich habe ständig Angst, dass auch meine beiden Katzen nicht mehr lange leben.

Das ist mir durchaus bewusst. Interessant sind jedoch die surrealen Aspekte deines Traumes! Jene Teile, die sich mit dem Verstand nicht erklären lassen und der Realität nicht entsprechen. Jene Teile sind Aspekte deines Unbewussten, die nur auf dieser Projektionsfläche sichtbar werden. Ich habe mir erlaubt, mich auf diese (also unbewussten) Aspekte deines Traumes zu konzentrieren. Denn was dir bewusst ist, weißt du ja sowieso schon. Nicht wahr? :)

Es geht mir darum unter die Oberfläche zu schauen. Und dann den Traum als Ganzes zu verstehen. Vielleicht die Frage beantworten zu können, warum soviel Gefühl in diese Verlustangst geht. Eben weil (unbewusst) nicht nur die Katzen bedroht sind, sondern eventuell noch etwas Anderes, daß dein Unbewusstes mit den Katzen verknüpft (assoziiert). Wenn du den Zusammenhang verstehst, dann hast du etwas Wichtiges über dich gelernt. Und nicht nur oberflächlich durchgewunken.

Xephyr

:Sol: in 22° :Sagittarius: : :Luna: in 22° :Virgo: : dies :Sol: : Anno Vo era novis
A.D.A. - Publikation der Klasse [E] von X°=XEPHYR
Benutzeravatar
Xephyr
Toltork
Piper at the Gates of Dawn
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 8. Apr 2010, 17:28
 
Embleme und Trophäen: 7
Traumstein I Traumrad Kaos Traumbingo-Bronze Magische Wesen
Trance Automatisches Schreiben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron